Vietnam ist unter Reisenden und Urlaubern eher ein Geheimtipp, denn dort findet man eher wenig große Hotelanlagen und überfüllte Strände vor, somit ist das südostasiatische Land genau die richtige Wahl für einen Urlaub, wenn man sich nach Ruhe und Erholung sehnt. Des Weiteren werden Last-Minute-Reisen in die unterschiedlichsten Regionen Vietnams angeboten, sodass Sie auch kurzfristig einen Urlaub planen können.

Vietnam ist zudem reich an unterschiedlichen Landschaften, auf der einen Seite können Sie die wilden Gebirge und eindrucksvollen Schluchten in Nordvietnam bewundern, auf der anderen Seite erwartet Sie das wunderbare südchinesische Meer mit seinen weißen Sandstränden in Südvietnam. An Gastfreundschaft und Vielseitigkeit mangelt es dem Land keineswegs.

Das Land können Sie durch zahlreiche Rundreisen für sich entdecken, wobei die Hauptstadt Hanoi ebenfalls mit inbegriffen ist. Besonders sehenswert ist beispielsweise die alte vietnamesische Stadt, die jährlich immer wieder neue unzählige Touristen und Interessierte anzieht. Im Süden Vietnams ist vor allem die Ho-Chi-Minh-Stadt ein beliebtes Reiseziel, wo sie unter anderem den Cao-Tai-Tempel, das Cao-Dau-Archipel oder das Biosphärenreservat besuchen können. In der Hauptstadt gibt es eine große Anzahl an Sehenswürdigkeiten, wie den Präsidentenpalast, der von deutschen Architekten errichtet und bis 1954 als Dienstsitz französischer Generalgouverneuren diente. Für Besucher sind der Garten und das Holzhaus öffentlich zugänglich. Die Kaiserstadt Hue ist ein ebenso sehenswerter Ort, der am Song Huong, dem „Fluss der Wohlgerüche“ oder auch „Parfümfluss“, liegt. In der Nähe des Flusses liegt die Verbotene Stadt, die rund ein Quadratkilometer groß ist und von einer Mauer und einem Graben umgeben ist. Während des Vietnamkriegs wurde der größter Teil der Tempel, Pavillons und Paläste, die sich im Inneren befinden, zerstört, jedoch werden diese erneut aufgebaut und restauriert. Des Weiteren kann man den Lesepavillon und das kaiserliche Theater, in dem Tanz- und Musikaufführungen veranstaltet werden, besuchen.

Die beste und günstigste Reisezeit für einen Urlaub in Vietnam liegt zwischen Oktober und April. Da in diesem Zeitraum Trockenzeit herrscht, ist das Klima besonders angenehm und zum Reisen bestens geeignet. Im Norden Vietnams ist etwas kühler, wohingegen der Süden kontinuierlich warm ist. Zudem sollte man darauf achten, dass man Flüge, insbesondere Inlandsflüge, rechtzeitig bucht, da Sie dadurch viel Zeit und Geld sparen werden. Die Kosten der Reise nach Vietnam richten sich danach, wie viel Sie bereit sind auszugeben, für zwei Wochen sollte man jedoch um die 2.000 Euro einplanen. Falls man hingegen als Rucksacktourist reisen möchte, kommen Sie viel günstiger davon, mit ab 700 Euro inklusive Hin-und Rückflug können Sie rechnen.