Für jeden, der lieber in der Natur als in einem Hotel seinen Urlaub verbringt, sind Campingplätze das Richtige. Die meisten Campingplätze liegen in der Nähe oder gleich neben einem See oder einem Meer. So können die Besucher des Campingplatzes gleich nach dem Frühstücken ins Wasser springen und sich abkühlen. Viele Gäste bevorzugen den Campingurlaub auch, weil sie nicht so einen langen Weg vom Schlafplatz zum Meer haben.

Wenn man campen fährt, sollte man beachten, dass man die nötigsten Dinge nicht vergisst. Dazu gehören Essen, Trinken, Schlafzeug, Gelsenspray, eine Taschenlampe, Campingsessel, Zelt und einiges mehr.

Beim Campen kann man entscheiden, ob man im Wohnwagen oder in einem Zelt schlafen möchte. Der Wohnwagen kann entweder mitgenommen oder für ein paar Tage am Platz gemietet werden. Je nach Campingplatz ist das unterschiedlich. Auf fast jedem Campingplatz gibt es sogenannte Dauercamper. Diese verbringen das ganze Jahr am Campingplatz. Ihnen gefällt es, in der Natur zu leben und täglich ein gewisses Urlaubsfeeling zu fühlen.

Auf dem Campingplatz sind viele verschiedene Leute anzutreffen.

Auf dem Campingplatz sind viele verschiedene Leute anzutreffen.

Urlaubscamper hingegen gibt es aber mit Sicherheit mehrere. Besonders im Sommer, in der Hauptsaison strömen viele Urlauber zu den Campingplätzen. Sogar für Luxus Urlauber ist campen etwas. Das sogenannte Luxus Camping. Hier haben die Gäste ein großes Wohnmobil, das so ziemlich alles bietet. Fast wie in einem Hotel.

Besonders junge Leute machen Urlaub am Campingplatz. Aber auch Familien oder Senioren genießen die Freiheit. Für junge Menschen ist es von Vorteil, da sie nicht so viel Geld wie für ein Hotelzimmer ausgeben müssen. Weiter macht campen ja auch sehr viel Spaß. Im Vorhinein sollte man sich aber im Klaren sein, dass einem ab und zu einige Käfer über den Weg laufen könnten. Wenn einem das nicht stört, ist es kein Problem zu campen.

Campen ist also für jeden etwas. Egal ob jung oder alt, Kinder oder Freunde. Jeder wird seinen Spaß haben.