Wer möchte nicht einmal Wellness und Thalasso erleben sowie einfach mal die Seele baumeln lassen. All das kann man mit einem Besuch auf Baltrum verwirklichen. Eine Thalasso Therapie wird eingesetzt, um Krankheiten mit kaltem oder warmem Meerwasser zu behandeln. Auch die Meeresluft auf Baltrum kann zur Heilung beitragen, genauso wie die Sonne und die Algen sowie Schlick und Sand. Gerade auf Baltrum gibt es viele Einrichtungen, wo Wellness und Thalasso angeboten werden. Nach dem vom Arzt eine Thalasso Therapie verordnet wurde, wird ein Kurprogramm individuell erstellt. So eine Kur dauert meistens eine Woche. Zu einer Thalasso Therapie gehören folgende Elemente.

  • Hydrotherapien
  • Pressurmassagen
  • Elektrophysiotherapien
  • Heilbäder
  • Packungen mit Algen sowie Schlick
  • Vichyduschen
  • Jetduschen
  • Inhalationen mit Aerosol
  • Wassergymnastik

Bei diesen Krankheiten kommt die Therapie zum Einsatz

Eine super Woche mit sehr viel Wellness, davon träumt wohl jeder und das Beste ist, dass man als Betroffener ganz nebenbei noch geheilt wird. Bei vielen Krankheiten können die Beschwerden nur gelindert werden. Es gibt aber auch Krankheiten die durch eine Thalasso Therapie und Wellness bekämpft werden können. So eine Kur wird verordnet, wenn man an Rheuma leidet oder an Neurodermitis und Schuppenflechte. Auch bei Durchblutungsstörungen und chronischer Verstopfung wird die Therapie gerne eingesetzt. Außerdem kann die Therapie und Wellness gegen Rückenprobleme helfen sowie gegen Stress und bei allgemeiner Erschöpfung. Allerdings ist die Therapie nicht für jeden geeignet und man sollte auf keinen Fall nach Baltrum fahren, wenn es nicht vom Arzt verordnet wurde oder man an folgenden Problemen leidet.
  • Schilddrüsenüberfunktion
  • Bluthochdruck
  • Kreislaufschwäche
  • Krebserkrankungen
  • In der Schwangerschaft

In der Ruhe liegt die Kraft – wundervolles Baltrum

In der heutigen Zeit wird das Meerwasser an der Nordsee entnommen. Das Wasser ist optimal für therapeutische Zwecke geeignet. Zudem ist es wissenschaftlich bewiesen, dass das Meerwasser als natürliches Heilmittel gilt. Meerwasser in Kombination mit dem Wind und der Sonne ergeben eine sehr positive Wirkung auf die Immunkompetenz. Für die Therapie benötigt man nicht ausschließlich eine Einrichtung, denn jeder, der sich am Strand aufhält, kommt in den Genuss der fantastischen Wirkung. Die Inhalation wird als angenehm und reinigend empfunden. Außerdem wirkt die Umgebung schleimlösend und Hustenreiz lindernd. Es ist empfehlenswert, zwei bis drei Mal pro Tag für etwa 20 Minuten zu inhalieren. Wer einfach nur so für einen Urlaub hinfährt, kann es so oft machen, wie er will. Wenn eine Kur verordnet wurde, sollte man sich an die jeweiligen Anweisungen halten.

Es gibt sowohl Anlagen am Strand als auch Maßnahmen in den verschiedenen Einrichtungen. Wannen- und Bewegungsbäder unterstützen dabei die Atemfunktion und werden meistens therapeutisch verwendet. Zudem gibt es auch Salzbäder, und zwar für drinnen und draußen. Sie haben eine heilende Wirkung auf unsere Haut.