Eine malerische und atemberaubende Landschaft, kleine Dörfer sowie ein einfacher, ungezwungener Lebensstil – Dies bietet ihnen ein Spontanurlaub im gesamten Mittlmeerraum.

Ein absoluter Geheimtipp ist das Städtchen Calanque d’En-Vau in Frankreich. Azurblaues Meerwasser und abfallende Felsenklippen, die kleine Meeresbuchten heranbilden. Sie gehören zu den schönsten Meeresbuchten an der gesamten Mittelmeerküste und bestechen durch saubere sowie weiße Sandstrände. Aleppokiefern schmücken die Felsen, Strauchheiden und Wacholder überdecken die Steilhänge am Ufer. Bis zum heutigen Tage sind die Calanques eine naturbelassene sowie verwilderte Naturschönheit. Die Calanques-Küste verläuft 28 Kilometer entlang der Grande Randonnée. Ein ebenso interessanter und lohnender Spontanurlaub ist nach der Refuge du Piolet, von dort aus hat man eine grandiose Aussicht auf die Buchten von En-Vau und auf das Mittelmeer. Auch der Hafen von Port Miou ist für einen Spontanurlaub wie geschaffen. Der dortige Strand von Port Pin lädt zum Sonnenbaden, Wanderungen und Klettern ein.

Port de Pollença ist ein anschauliches Städtchen auf Mallorca. Es liegt im Norden an der Meeresbucht von Pollença. Diese ist 10 Kilometer lang und wird durch die Halbinseln La Victoria und Formentor verbunden. Für einen Spontanurlaub zum Segeln ist dieses Gemeindestädtchen genau richtig. Im Sommer herrscht tagsüber ein beständiger Seewind, der durch die gleichlaufenden Gebirgszüge noch kräftiger wird und dadurch für verlässliches Segelwetter sorgt. Diese Meeresbucht steht an erster Stelle für Segelfreunde in ganz Europa. Der Weltumsegler Francis Chichester beschrieb die Bucht von Pollença als eine der schönsten, die er je gesehen hatte. Um in Pollenaça Ihren Spontanurlaub zu verbringen, können Sie beispielsweise Mallorca Lastminute bei Thomas Cook buchen.

Pollença wurde als Fischereistädtchen ins Leben gerufen. In vielen Urlaubsregionen von Mallorca entstehen Hotelklötze, aber nicht in Pollença. Hier gibt es entzückende Pensionen und Apartments. Das Herzstück des Ortes hat sich rund um den Marktplatz gebildet. Die Strandpromenade ist nicht für den Autoverkehr zugänglich, sie ist umgeben von Palmen, Restaurants sowie kleinen Hotels. So wird ein Spontanurlaub zum unvergesslichen Erlebnis. Am Südende der Fußgängerzone begegnen sich die Straßen nach Pollença und Alcudia. Dort befindet sich auch die Auffahrt zum Yacht- und Fischereihafen.

Wer einen Spontanurlaub in Pollença plant, sollte den interessantesten Teil des ganzen Ortes nicht vergessen zu besuchen: die Promenade Passeig Vora Mar. Der Fußweg ist von Kiefern und Pinienbäumen, ausgedehnten Sandstränden sowie von traumhaften Villen, gerahmt. So sorgt sie ihr Spontanurlaub nicht nur für Ruhe, sondern hat auch einen Bildungswert.