Der Heidepark Soltau hat für seine Besucher jedes Jahr von Ende März bis Anfang November zwischen 10–17 Uhr geöffnet. Das erste Mal öffnete er seine Tore am 19. August 1978. Er bietet für jeden Besucher das Richtige, ob man nun am liebsten mit Achterbahnen und Wildwasserbahnen fährt, einen lustigen Urlaub mit seiner Familie machen möchte oder auch nur Unterhaltung und Spaß für ein verlängertes Wochenende sucht.

Das Hotel Port Royal, ein Themenhotel im Piraten-Stil, bietet seinen Gästen viel Komfort und macht es sogar möglich, in einer echten Kapitänskajüte zu übernachten. Abends sorgen Artisten, Zauberkünstler und Schauspieler für beste Unterhaltung für Groß und Klein. Eine andere Übernachtungsmöglichkeit bietet das Holdiday Camp, das direkt am Heidepark gelegen ist und seinen Gästen eine tolle Urlaubs-Atmosphäre eröffnet. Vor allem für den kleinen Geldbeutel oder für Besucher mit längerer Anfahrt eignet sich das Holiday Camp besonders gut.

Der Dive-Coster KRAKE ist eine der Top Attraktionen im Heidepark Soltau

Der Dive-Coaster KRAKE ist eine der Top Attraktionen im Heidepark Soltau

Die Zeit im Heidepark wird für die Besucher durch viele Attraktionen auf seinen 850 000 Quadratmetern unvergesslich. Insgesamt gibt es in diesem Vergnügungspark über 50 Attraktionen und Shows. Colossos, die schnellste und höchste Holzachterbahn der Welt, oder Scream, der höchste Gyro-Drop-Tower der Welt, sind ganz besondere Elemente, die bei einem Besuch im Heidepark nicht fehlen dürfen. Ganz neu im Heidepark ist in diesem Jahr das Gruselkabinett „KRAKE lebt!“, das in Kombination mit dem 2011 eröffneten Dive Coaster „KRAKE“ für viel Action sorgt, vor allem bei Jugendlichen und Schock-Fans, die keine Angst vor extremem Nervenkitzel haben.

Insgesamt sorgen 4 Themenwelten im Heidepark für den ganz besonderen Kick: Die „Bucht der Totenkopfpiraten“, das „Land der Vergessenen“, „Wild Wild West“ und „Transsilvanien“. In der Bucht der Piraten lockt der Heidepark zum Beispiel mit der Panoramabahn, mit Entspannung auf dem Käptn`s Törn oder der Koggenfahrt für die Kleinen. Das Land der Vergessenen bietet den Besuchern des Heideparks unter anderem die Achterbahnen Colossos und Desert Race, den Wasserspaß Aqua Spin oder die Seebühne, auf der unterhaltsame Shows über fremde Welten präsentiert werden. Die Themenwelt Wild Wild West enthält beispielsweise zwei Wildwasserbahnen, die Märchenwelt, einen Panoramaturm und ein Comicfiguren-Theater. Dagegen ist Transsilvanien nichts für schwache Nerven, denn dort finden sich der Sream-Tower, die Looping-Achtenbachn Big Loop, die rasante Schweizer Bobbahn und die Hängeloopingbahn Limit.

 

Foto: www.heidepark.de