Spanien liegt auf der Iberischen Halbinsel zwischen dem Atlantischen Ozean und dem Mittelmeer. Die Balearen mit den beliebten Urlauberinseln Mallorca, Menorca und Ibiza sowie die Kanaren mit den größten Inseln Teneriffa, Gran Canaria, Lanzarote und Fuerteventura vor der afrikanischen Atlantikküste werden ebenfalls von Spanien verwaltet.

Die Nordregion, die sich von Galicien bis zu den westlichen Pyrenäen erstreckt, hat ein feuchtes maritimes Klima. Im Landesinneren herrscht Kontinentalklima mit kalten Wintern und extrem heißen Sommern, während an Ost- und Südküste das typisch mediterrane Wetter Touristen aus aller Welt zum Badeurlaub einlädt. So belegt Spanien regelmäßig hinter Frankreich den zweiten Platz der beliebtesten Urlaubsländer und kann stolze 7 % aller Übernachtungen weltweit für sich verbuchen.

Aber es gibt viel mehr zu entdecken als Sonne, Strand und Ballermann. Spanien bedeutet, neben vielfältigen, überwältigenden Landschaften von den Pyrenäen im Norden bis hin zur Costa del Sol im Süden, auch die Begegnung mit einer ganz besonderen, alten Kultur samt ihrer Bräuche, Sitten und Bauwerke.

Alle Städte versprühen ihr eigenes, einzigartiges Flair und man spürt schnell, dass bei der Rivalität zwischen Madrid und der katalonischen Hauptstadt Barcelona meistens ein Augenzwinkern zu erkennen ist. Egal ob Basken, Katalanen oder Galicier – allen Spaniern ist die Gastfreundschaft gemein und nur allzu gerne genießt man zusammen die würzigen Eintöpfe oder ein raffiniertes Fischgericht und trinkt dazu ein Glas des herben, landestypischen Weißweines.

Also! Packen Sie die Luftmatratze ein und geniessen Sie Ihren Urlaub!