Das Königreich Thailand liegt in Südostasien und ist umgeben von den Ländern Myanmar, Laos, Kambodscha und Malaysia. Angrenzende Meere sind das Andamische Meer, welches zum Indischen Ozean gehört, und der Golf von Thailand, der zum Pazifischen Ozean zählt. Seit dem Jahr 1946 regiert Bhumibol Aduyadej in Thailand als König.

Das Land unterliegt der Regierungsform der konstitutionellen Monarchie, das bedeutet, dass der König das Land zusammen mit einem Parlament regiert. Die Hauptstadt und gleichzeitig auch die größte Stadt von Thailand ist Bangkok. Das Land hat insgesamt eine Fläche von etwa 513.115 km² und ist in insgesamt sechs Regionen unterteilt: Nord-, Nordost-, Ost-, West-, Süd- und Zentralthailand.

Thailand hat ca. 69,1 Millionen Einwohner, von denen etwa 75 % Thailänder und 15 % Chinesen sind. Neben der Landessprache Thai werden noch 73 weitere Sprachen gesprochen, die alle auf verschiedenen Dialekten beruhen. Die meisten Menschen leben nach der Religion des Buddhismus, außerdem werden viele Geister und Götter hinduistischer und chinesischer Herkunft verehrt. Für die Thailänder ist der Kopf der heiligste Teil des Körpers, weswegen sie nie jemanden am Kopf berühren. Die Füße gelten hingegen als schmutzig.

Thailands Regenzeiten

Thailand gehört zu den Ländern, wo ein Monsun nichts ungewöhnliches ist ( Bildquelle: © apirati333 - Fotolia.com )

Thailand gehört zu den Ländern, wo ein Monsun nichts ungewöhnliches ist (Bildquelle: © apirati333 – Fotolia.com)

Das Klima ist tropisch-monsunal, das bedeutet, dass die Temperatur das ganze Jahr über nicht unter 18° C fällt und es “Regenzeiten” gibt, anhand derer die durchschnittliche Niederschlagsmenge im Jahr errechnet wird. Das Jahr wird insgesamt in drei Klimaperioden aufgeteilt. Von November bis Februar herrschen starke Nordwinde, die dafür sorgen, dass kühlere und trockene Luft nach Thailand gebracht wird. März bis Mai sind die Monate des Vormonsuns, in denen die höchsten Temperaturen des Jahres herrschen und das Thermometer oft auf über 35° C steigt. Von Juni bis September herrscht Regenzeit, verursacht durch den Monsun aus dem Südwesten.

Richtig Regen gibt es im August und September, die Regenzeit die nicht als ideale Reisezeit gilt, hat für Liebhaber durchaus ihren Reiz. Man muss sich allerdings an hohe Luftfeuchtigkeit und hohe Temperaturen erst gewöhnen. In der Monsunregenzeit kommt es nicht selten zu größeren Überschwemmungen, Bergrutschen oder Stromausfällen. Das betrifft fast das gesamte Thailand. Zahlreiche Resorts bleiben in der Regenzeit geschlossen. Fast das ganze Jahr werden die Inseln Koh Tao, Koh Samui und Koh Phangan als Reiseziel empfohlen, da die regenreiche Zeit hier lediglich von Oktober bis Mitte Dezember stattfindet.

Je weiter man Richtung Süden kommt, desto konstanter sind die Temperaturen über das Jahr, im Norden sind die drei Klimaperioden am meisten zu spüren. Jedes Jahr reisen fast 15 Millionen Gäste nach Thailand, die meisten aus Europa und Nordamerika. Die beliebteste Reiszeit liegt in der Zeit von November bis Feburar, da dort die angenehmsten Temperaturen herrschen.

Naturerlebnis – Thailand

Im Süd- und West-Thailand befinden sich artenreiche Tropenwälder,  Die Tierwelt ist ebenso artenreich – es gibt zum Beispiel Elefanten, Tiger, Leoparden, Wasserbüffel und Nashörner. 66.000 km² des Landes sind Naturschutzgebiete, um diese Artenvielfalt der Pflanzen und Tiere zu schützen.

Reisen nach Südostasien

Seit Jahren zieht es viele Europäer, vor allem in der Winterzeit, in die warmen Länder Asiens. Besonders Thailand Reisen sind, sowohl bei normalen deutschen Touristen als auch bei Backpackern, sehr beliebt. Im Prinzip reicht es aus, über einen noch wenigstens sechs Monate gültigen Reisepass zu verfügen, ein Flugticket zu buchen und Geld, sowie Kreditkarten einzustecken. So einfach können Thailand Reisen losgehen, wenn das Ziel die Touristenhochburgen Phuket oder Pattaya sind. Um sich auf Thailand Reisen vorzubereiten, kann man sich auch etwas mehr Zeit nehmen, um sich besonders bei einer erstmaligen Reise in dieses tropische Land, in Südostasien, mit vielen Informationen zu versorgen.

Die Anreise nach Thailand

Hierzu gehört die Suche nach einem guten Pauschalreiseangebot oder lediglich eines Fluges. Wer mehrere Monate vor dem Reisetermin bucht, kann die besonders in der Hauptreisezeit von Oktober bis Februar, hohen Preise vermeiden. Preiswerte Unterkünfte vor Ort zu finden, ist eher weniger das Problem, die günstigen Flüge sind allerdings meist vergeben. Angebote findet man in jedem örtlichen Reisebüro oder besser noch im Internet. Ein Flug beispielsweise, von Berlin nach Bangkok, dauert etwa zehn Stunden. Je nachdem mit welcher Airline man fliegt, wird man mit hervorragendem Entertainment versorgt oder versucht am Besten, die meiste Zeit des Fluges zu schlafen.

Längerer Aufenthalt in Thailand

Thailand Reisen: Zurück zur Natur ( Bildquelle: © nophornh - Fotolia.com )

Thailand Reisen: Zurück zur Natur (Bildquelle: © nophornh – Fotolia.com)

Ein Visum muss man sich als normaler Tourist für einen Urlaub in Thailand, bei einer Reisedauer von weniger als 30 Tagen, nicht vor der Einreise besorgen. Das erledigen die Beamten der thailändischen Immigration direkt am jeweiligen Flughafen. Der Reisepass erhält einen Stempel mit Einreise- und dem spätesten Ausreisedatum. Wer längere Thailand Reisen unternehmen möchte, besorgt sich am besten in Deutschland vor Reisebeginn ein Visum für 60 oder 90 Tage. Für Personen über 50 Jahre und Rentner ist auch unter bestimmten Umständen ein Visum für 365 Tage Aufenthalt erhältlich.

Sicherheit der Gesundheit

Im tropischen Thailand ist es fast das ganze Jahr über heiß. Ausnahmen gelten für den Norden des Landes in den Monaten Dezember und Januar. Das ist ein Grund, warum es viele Europäer in die nördlichen Regionen Thailands zieht. Bei Thailand Reisen sind gesundheitliche Risiken eher gering. Epidemien und Seuchen sind nicht zu befürchten. In den meisten Fällen reicht es aus, Hygieneregeln, wie in der Heimat auch zu beachten. In den Urlaubsgebieten ist die Krankenversorgung meist gut. Mit einer Auslandsreisekrankenversicherung sichert man sich, bei einer Reise nach Thailand, gegen die Kosten einer teureren medizinischen Behandlung ab. Einige Anpassungsreaktionen (Klima, Essen, Jetlag) sollten beim Reisen mit leichten Medikamenten und wenig Anstrengung leicht auskuriert werden können.

Der ideale Urlaub

Ein Thailand Urlaub entspricht für viele deutsche Touristen ihrer Vorstellung eines idealen Urlaubs. Die atemberaubende Landschaft und das türkisfarbenen Meer, gepaart mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten aus der asiatischen Kultur, üben einen großen Reiz aus, sodass sich viele für einen Thailand Urlaub entscheiden. Sinkende Preise und die Liebenswürdigkeit der thailändischen Bevölkerung tun ihr Übriges, um die Menschen immer wieder anzulocken.

Thailand ist der perfekte Ort für Strandurlaub ( Bildquelle: © Alexandr Ozerov - Fotolia.com )

Thailand ist der perfekte Ort für Strandurlaub ( Bildquelle: © Alexandr Ozerov – Fotolia.com )

Wer nun in Thailand Urlaub machen möchte, sollte sich vorher überlegen, in welchen Teil Thailands er lieber fahren möchte. Im Süden befinden sich die wunderschönen weißen Sandstrände und eine eher flache Landschaft, im Norden herrschen Gebirge und Hügellandschaften vor. 

Im nördlichen Teil Thailands finden sich viele archäologische Stätten und Kultur zum Anfassen. So befindet sich dort zum Beispiel Bang Chiang, eine der ältesten archäologischen Fundstätten, die in unberührter Form, zu besichtigen sind. In der Stadt Subkothai finden sich Ruinen der ersten unabhängigen Hauptstadt Thailands, zum Beispiel die Tempelruinen und historische Parks, aus dem 13. Jahrhundert.

Die Mitte Thailands besuchen

Wer in seinem Thailand Urlaub in die Mitte von Thailand reisen möchte, kann sich als erstes die berühmte Metropole Bangkok ansehen. Hier steht zum Beispiel der Grand Palace, der Königspalast, aber auch der Wat Po mit dem 46 m großen, mit Blattgold überzogenen Buddha. Die Stadt Ayutthaya bietet zahlreiche Ruinen und Paläste, sowie historische Parks. Rafting Touren und Ausflüge werden auch zu den Erawan Wasserfällen den den Sai Yok Wasserfällen angeboten, ein echtes Highlight und Naturspektakel.

Idealer Strandurlaub im Süden

Im Süden Thailands befinden sich die meisten Touristenregionen, da viele hier ihren Thailand Urlaub verbringen. Hier finden sich die schönsten Strände und Buchten und die bizarrsten Felsformationen. Anschauen kann man sich zum Beispiel den “James Bond Felsen” in der Provinz Phang Nga oder die alte Stadt Petchaburi. Egal in welches Gebiet man im Thailand Urlaub fährt, Thailand ist immer eine Reise wert!

Flüge nach Thailand

Thailand ist fast zu allen Zeiten des Jahres ein beliebtes Reiseziel europäischer Touristen. Für die Mehrzahl der deutschen Urlauber dürften die Flüge nach Thailand in der Zeit zwischen Oktober und März von besonderem Interesse sein. In der sogenannten Hauptreisezeit werden freie Plätze nicht nur knapp, sondern auch teuer. Für die preisgünstige Buchung seiner Flüge nach Thailand und zurück sollte man sich daher frühzeitig orientieren.

Günstige Flüge nach Thailand werden auf unzähligen Webseiten versprochen, doch sehr oft handelt es sich um Lockangebote, die nach einer sogenannten Prüfung der Verfügbarkeit, plötzlich nicht mehr vorhanden sind. Flüge nach Thailand dauern von Deutschland aus mindestens zehn Stunden. Das reicht für einen Jetlag durchaus aus, da auch noch sechs Stunden Zeitunterschied dazukommen.

Unterhaltung auf dem Weg nach Thailand

Wer Flüge nach Thailand, ohne Langeweile, erleben möchte, muss entweder in der First oder in der Business-Class einchecken oder mit Fluggesellschaften wie Emirates,Quatar Airways und Etihad Airways als Economy Passagier fliegen, deren Unterhaltungsangebot ist um ein Vielfaches besser, als beispielsweise das der Air Berlin. Allerdings geht es mit diesen Gesellschaften nicht auf direktem Weg nach Bangkok. Es muss immer ein Zwischenstopp eingeplant werden, der nur bei richtiger Flugplanung nicht aus dem verträglichen Rahmen fällt.

Ganz leicht nach Thailand fliegen ( Bildquelle: © Valeriy Lebedev - Fotolia.com )

Ganz leicht nach Thailand fliegen    (Bildquelle: © Valeriy Lebedev – Fotolia.com)

Gegen einen Zwischenstopp spricht sonst nichts, da hier die Preise für Flüge nach Thailand relativ günstig ausfallen. Außerdem kann man sich nach einem sechsstündigen Flug angenehm die Beine vertreten. Wem mehr als zehn Stunden Flug am Stück zu lang ist, der wählt ohnehin Flüge mit einem oder mehreren Zwischenstopps. Die arabischen Fluggesellschaften Emirates, Etihad Airways und Qatar Airways haben sich, neben ihrem bekannt guten Service auch mit sehr günstigen Flugpreisen, einen Namen bei Passagieren gemacht.

Alternative zu Flügen mit Zwischenstopps

Direktflüge von Deutschland nach Thailand bieten nur Thai Airways oder Lufthansa. Beides sind renommierte Airlines, mit gutem Bordservice und Betreuung auch außerhalb der Flugzeugkabinen. Die Preise, dieser Direktverbindungen, sind gegenüber den Flügen mit Zwischenlandung in Dubai oder anderen Orten, natürlich etwas teurer. Flüge nach Thailand gibt es von Flughäfen fast aller europäischen Hauptstädte. So ist es ein Leichtes mit Aeroflot über Moskau, Turkish Airlines über Istanbul oder mit Finnair über Helsinki nach Bangkok zu fliegen. Wer preisgünstig fliegen möchte und zeitlich nicht eingeschränkt ist, kann auch Angebote dieser Fluggesellschaften nutzen. Doch nicht immer sind diese Flüge tatsächlich billiger als bei einem Direktflug. Internationale Flüge nach Thailand, die in Bangkok enden, können mit einem der Inlandsanbieter (Thai Airways, Air Asia, Nok Air) ohne Probleme bis ans endgültige Ziel (Chiang Mai, Udon Thani, Phuket) fortgeführt werden.