Wer sich in Tropen, beispielsweise nach Thailand begibt, darf mit heißem und schwülem Wetter rechnen. Das tropische Thailand Wetter zeigt sich in durchschnittlichen Temperaturen von über 30 Grad Celsius. Am Strand oder auf einer Insel in der Andamanensee ist das sicher sehr angenehm. Doch bei einem Urlaub in den großen Städten wie Bangkok ist es am Tage doch mitunter unerträglich stickig. Vergessen werden darf hierbei auch nicht, dass zum Thailand Wetter noch die Abgase der Fahrzeuge dazu kommen. Dabei ist das Thailand Wetter nicht an jedem Ort und zu jeder Jahreszeit gleich. Bei einem Land mit einer Länge von mehr als 5.000 Kilometern sollte das nicht verwundern.

In den Bergen im Norden Thailands fallen im Dezember und Januar die Temperaturen durchaus bis nahe dem Gefrierpunkt. Klima und Wetter in Thailand werden in erster Linie vom Monsun bestimmt. Als die beste Reisezeit für einen Besuch Thailands und für die Mehrzahl der Urlaubsgebiete werden die Monate Ende November und März empfohlen.

Das Thailand Wetter und die Jahreszeiten im Land werden durch den Monsun gekennzeichnet, der ein immer wiederkehrendes Windsystem darstellt. Dabei ist das Windsystem im Sommer feucht und im Winter trocken. Das Thailand Wetter ist von drei Jahreszeiten geprägt. Einmal ist der Nordostmonsun und zum anderen Mal der Südwestmonsum für das Thailand Wetter bestimmend. Die kühlere und trockene Jahreszeit beginnt mit dem Monat November und reicht bis Ende Februar. In dieser Zeit bestimmt der Nordostmnsun das Thailand Wetter. Bei Temperaturen von etwa 26 bis 28 Grad ist eine Reise besonders zu empfehlen.

Die Monate März bis Mai bilden die Übergangszeit zwischen Nordost- und Südwestmonsun. Hier kann sich das Thailand Wetter sehr heiß zeigen. Keine Seltenheit sind Tagestemperaturen zwischen 35 und 40 Grad Celsius. Ab Mai gelangt Thailand in den Einfluss des Südwestmonsuns. Ein täglicher Regenschauer oder mehrstündiger Tropenguss ist hier bis etwa Oktober normal. Obwohl die Regenzeit, richtig Regen gibt es im August und September, nicht als ideale Reisezeit gilt, hat sie für Liebhaber durchaus ihren Reiz. Man muss sich allerdings an eine hohe Luftfeuchtigkeit und hohe Temperaturen erst gewöhnen. In der Monsunregenzeit kommt es nicht selten zu größeren Überschwemmungen, Bergrutschen oder Stromausfällen. Das betrifft fast das gesamte Thailand. Zahlreiche Resorts bleiben in der Regenzeit geschlossen. Fast das ganze Jahr werden die Inseln Koh Tao, Koh Samui und Koh Phangan als Reiseziel empfohlen, da die regenreiche Zeit hier lediglich von Oktober bis Mitte Dezember stattfindet.