Thailand ist fast zu allen Zeiten des Jahres ein beliebtes Reiseziel europäischer Touristen. Für die Mehrzahl der deutschen Urlauber dürften die Flüge nach Thailand in der Zeit zwischen Oktober und März von besonderem Interesse sein. In der sogenannten Hauptreisezeit werden freie Plätze nicht nur knapp, sondern auch teuer. Für die preisgünstige Buchung seiner Flüge nach Thailand und zurück sollte man sich daher frühzeitig orientieren.

Günstige Flüge nach Thailand werden auf unzähligen Webseiten versprochen, doch sehr oft handelt es sich um Lockangebote, die nach einer sogenannten Prüfung der Verfügbarkeit plötzlich nicht mehr vorhanden sind. Flüge nach Thailand dauern von Deutschland aus mindestens zehn Stunden. Das reicht für einen Jetlag durchaus aus, da auch noch sechs Stunden Zeitunterschied dazukommen.

Wer Flüge nach Thailand ohne Langeweile erleben möchte, muss entweder in der First oder in der Business-Class einchecken oder mit Fluggesellschaften wie Emirates, Quatar Airways und Etihad Airways als Economy Passagier fliegen. Deren Unterhaltungsangebot ist um ein Vielfaches besser als beispielsweise das der Air Berlin. Allerdings geht es mit diesen Gesellschaften nicht auf direktem Weg nach Bangkok. Es muss immer ein Zwischenstopp eingeplant werden, der nur bei richtiger Flugplanung nicht aus dem verträglichen Rahmen fällt.

Mit Thai Airwaysnach Thailand fliegen

Mit Thai Airways nach Thailand fliegen

Gegen einen Zwischenstopp spricht sonst nichts, da hier die Preise für Flüge nach Thailand relativ günstig ausfallen. Außerdem kann man sich nach einem sechsstündigen Flug angenehm die Beine vertreten. Wem mehr als zehn Stunden Flug am Stück zu lang ist, der wählt ohnehin Flüge mit einem oder mehreren Zwischenstopps. Die arabischen Fluggesellschaften Emirates, Etihad Airways und Qatar Airways haben sich neben ihrem bekannt guten Service auch mit sehr günstigen Flugpreisen einen Namen bei Passagieren gemacht.

Direktflüge von Deutschland nach Thailand bieten nur Thai Airways oder Lufthansa. Beides sind renommierte Airlines mit gutem Bordservice und Betreuung auch außerhalb der Flugzeugkabinen. Die Preise dieser Direktverbindungen sind gegenüber den Flügen mit Zwischenlandung in Dubai oder anderen Orten natürlich etwas teurer. Flüge nach Thailand gibt es von Flughäfen fast aller europäischen Hauptstädte. So ist es ein Leichtes mit Aeroflot über Moskau, Turkish Airlines über Istanbul oder mit Finnair über Helsinki nach Bangkok zu fliegen. Wer preisgünstig fliegen möchte und zeitlich nicht eingeschränkt ist, kann auch Angebote dieser Fluggesellschaften nutzen. Doch nicht immer sind diese Flüge tatsächlich billiger als bei einem Direktflug. Internationale Flüge nach Thailand, die in Bangkok enden, können mit einem der Inlandsanbieter (Thai Airways, Air Asia, Nok Air) ohne Probleme bis ans endgültige Ziel (Chiang Mai, Udon Thani, Phuket) fortgeführt werden.