Urlaubszeit ist für die viele Menschen auch gleichzeitig Flirtzeit. Zu dieser Erkenntnis sind inzwischen auch viele Reiseveranstalter gelangt – nicht umsonst haben Singereien nach wie vor Hochkonjunktur. Eine weitere solche Singlereise hat nun auch Expedia im Programm. Dabei handelt es sich allerdings nicht um einen normalen Urlaub mit Gleichgesinnten in einer der einschlägigen Touristenmetropolen. Nein, in eine der romantischsten Sädte des Kontinents geht es: nach Venedig. Und zwar im Eilverfahren – Eintrag im Guinnes-Buch der Rekorde inklusive.

Letzter Aufruf: Wolke 7

Expedia hat sich zusammen mit Partnern wie Glamour und GQ ein ehrgeiziges Ziel gesetzt: 20 Dates sollen in 35.000 Fuß Höhe stattfinden. Das Speed-Dating wird genau protokolliert, damit der Rekord gesichert ist. Das Unterfangen trägt den Namen „Letzter Aufruf: Wolke 7“

Das von Expedia organisierte Event beginnt am Londoner Flughafen Luton, wo die sechzig Teilnehmer aus Irland, England, Frankreich, Deutschland und Österreich schon am Vorabend des Fluges eintreffen. Die ersten Datingrunden  (hier noch nach Nationalität getrennt) finden schon hier statt, unterbrochen von einem Luxus-Diner. An der Bar klingt der Abend dann aus. Nach der Übernachtung in einem Hotel, geht es dann sehr früh ab in den Flieger. Dabei wird allen Dating-Kandidaten eine erstklassige VIP-Behandlung auf dem Flughafen zuteil. Gewartet wird beispielsweise in der Harrods Aviation Lounge, bevor das Flugzeug bestiegen werden kann.

Auf Reisehöhe angekommen, beginnt das, wofür eigentlich alle angereist sind: das Speed-Dating über den Wolken. Drei Minuten hat jeder Zeit, um sich gegenseitig zu beschnuppern und eventuell schon Sympathien auszutauschen. Die Zeit vergeht sprichwörtlich wie im Fluge. Am Ende erhält jeder Teilnehmer einen Eintrag in Guinnes-Buch der Rekorde.

In Venedig angekommen, warten ausgefallene Freizeitaktivitäten auf die Kandidaten, um das Kennenlernen ungezwungen weiterführen zu können. Expedia hat dabei von der typisch venizianischen Maskenmalerei, über Wassersport bis hin zur Weinprobe alles im Programm, was einen richtigen Flirturlaub ausmacht. Je nach Interessen, kann hier jeder die Beschäftigung wählen, die ihm oder ihr am meisten zusagt, und dabei dann mit Gleichgesinnten näher in Kontakt kommen.

Mittags wird zum 5-Gänge-Lunch geladen und selbstverständlich stehen allen Teilnehmern jederzeit kostenlose Getränke zur Verfügung.

Abends geht es dann wieder nach London. Während manche Briten direkt die Heimreise antreten, verbringen alle anderen noch eine Nacht im Hotel. Beim Absacker an der Bar haben dann alle noch einmal Zeit, die am Tage geschlossenen Bekanntschaften zu vertiefen, bevor am nächsten Morgen dann endgültig alle wieder auseinander gehen.

Ob man beim Speed-Dating über den Wolken schließlich die Liebe fürs Leben findet, ist wohl fraglich. Aber wie bei jedem Single-Urlaub besteht zumindest die Chance, einige nette Bekanntschaften zu machen und vielleicht sogar in Kontakt mit ihnen zu bleiben. Und wer weiß? Vielleicht klappt’s ja wenn schon nicht auf den ersten, dann doch wenigstens auf den zweiten Blick.