Es ist das Land der Siesta, des Flamenco und des Ballermann. Gleichzeitig ist es aber auch das Land, das den größten Teil der Iberischen Halbinsel einnimmt. Es lockt mit seinen zahlreichen Attraktionen jährlich mehrere Tausend Reisende an und erobert mit seinem Charme und seiner Kultur die Herzen der Touristen. Spanien ist das Land, das immer eine Reise wert ist, und das aus vielen Gründen.

Wissenswertes über Spanien

Das Land Spanien bedeckt rund 500.000 qkm und beherbergt allein in seiner Hauptstadt Madrid rund 4 Millionen Menschen. Als Reiseziel für Urlauber dienen immer wieder Städte und Orte wie Sevilla, Barcelona, Valencia oder die Kanaren. Besonders Mallorca, die größte Insel der Balearen, haben sich die Deutschen schon zur zweiten Heimat gemacht. Spanien reizt gerade deshalb so viele Urlauber, weil es ein Land der Kontraste ist. Allein auf Mallorca oder Ibiza können Urlauber die Party ihres Lebens feiern, oder aber einen ruhigen, erholsamen Urlaub voller Wanderungen und Naturbetrachtungen erleben. Während der Norden außerdem von Laubwäldern und Wiesen geprägt ist, findet sich auf der Hochebene oder im trockenen Süden kaum mehr als Buschwerk. Die Natur und die Artenvielfalt dieses Landes faszinieren genauso wie die Bevölkerung, die sich als gesellig, unterhaltsam und offen zeigt. Nur mittags darf man die meist katholischen Spanier nicht belästigen, denn zwischen 14.30 und 17 Uhr herrscht in Spanien die Siesta. Hier finden sich Spaniens Familien zusammen, um zu Mittag zu essen und sich vor der Hitze zurückzuziehen.

Spaniens Eigenarten

Spanien ist berühmt für seine köstlichen Tapas

Spanien ist berühmt für seine köstlichen Tapas

In Spanien ist Einiges anders als in anderen Teilen Europas. Vor allem die Fröhlichkeit lassen sich die Spanier nie nehmen. Diese zeigen sie gern in ihrer Folklore. Bekannte Tänze wie den Flamenco muss jeder Spanien-Tourist mindestens einmal gesehen haben, ist er doch Ausdruck größter Leidenschaft. Wer genug gefeiert hat, kann sich in Spaniens Küche etwas umsehen. Diese ist sehr vielfältig und vor allem gut. Sie basiert in erster Linie auf Weizenprodukten, Oliven und viel gutem Wein. Als Beilagen lieben die Spanier Reis, Hülsenfrüchte, Gemüse, Käse, Fisch und Fleisch. Niemals darf dabei der Knoblauch fehlen. Natürlich werden auch Früchte in Spanien gern und viel gegessen, denn hier reifen sie dank der kräftigen Sonne gut aus und locken durch ihre unübertreffliche Süße. An Getränken stehen neben Wasser vor allem Weine und auch Bier ganz oben auf der Liste. Außerdem kann man in Spanien auf Spezialitäten wie die Hochata, also Erdmandelmilch, Granizado, Limonensaft mit Eissplittern oder auf Cava treffen, eine katalanische Sekt-Spezialität. Natürlich ist Spanien auch als Heimat von Brandy und Sherry bekannt, die vornehmlich aus Andalusien stammen.

Ein Tourist kann in Spanien also viel mehr erleben, als am Ballermann Bier und Cocktails zu trinken. In der gebirgigen Landschaft des Innenlandes lässt sich vieles entdecken und auch die spanische Kultur bietet viel Stoff für Erkundungstouren. Also auf nach Spanien, in ein Land, das immer eine Reise wert ist!