Das offizielle Staatsoberhaupt der Bundesrepublik Deutschland ist nicht der Bundeskanzler, sondern der Bundespräsident. Seine Rolle wird im Paragraph V des Grundgesetzes festgelegt.

Der Präsident

Der Bundespräsident muss beim festlichen Amtsantritt offiziell einen staatlichen Eid ablegen.

Der Bundespräsident muss beim festlichen Amtsantritt offiziell einen staatlichen Eid ablegen.

Im Gegensatz zu den Staatschefs anderer Länder, hat der deutsche Bundespräsident – als Lehre aus dem Niedergang der Weimarer Republik – eher eine repräsentative als eine exekutive Funktion. Er vertritt den Staat nach außen hin, ernennt und entlässt den Bundeskanzler, sowie die Bundesrichter und Bundesbeamten. Zudem kann er, im Falle einer Missglückten Vertrauensabstimmung durch den Kanzler, den Bundestag auflösen und so Neuwahlen herbeiführen. Der Präsident selbst wird von der Bundesversammlung für eine Amtszeit von jeweils fünf Jahren gewählt.

Aktuell heißt der Bundespräsident Joachim Gauck. Dieser ist seit dem 18. März 2012 im Amt und trat die Nachfolge von Christian Wulff an. Gauck ist studierter Theologe und hat besonders durch seinen Einsatz für Freiheit und Bürgerrechte in der DDR große Popularität erlangt.

Der Amtssitz

Wie alle Bundespräsidenten seit knapp 20 Jahren residiert Gauck im Schloss Bellevue im Berliner Stadtteil Tiergarten. Dieses wurde 1785 von Ferdinand von Preußen ursprünglich als Wohnschloss errichtet. Im zweiten Weltkrieg wurde es stark beschädigt, anschließend aber wieder aufgebaut und zum zweiten Amtssitz des Bundespräsidenten erklärt. (1957). Seit 1994 ist Bellevue der erste Amtssitz des deutschen Staatsoberhauptes. Während seiner Renovierung in den Jahren von 2004 bis 2006 wurde es aber durch das Schloss Charlottenburg, welches inzwischen ein Museum ist, ersetzt.

Die Villa Hammerschmidt

Ursprünglich residierte der Bundespräsident in Bonn in der Villa Hammerschmidt. Mit dem Umzug der Regierung und der Ministerien nach der Wiedervereinigung in die neue gesamtdeutsche Hauptstadt Berlin, wurde allerdings auch der erste Amtssitz ins Schloss Bellevue verlegt. Die Villa Hammerschmidt wurde zum zweiten Amtssitz erklärt.

Die Bundespräsidenten im Überblick:

  • Theodor Heuss (1949-1959)
  • Heinrich Lübke (1959-1969
  • Gustav Heinemann (1969-1974)
  • Walter Scheel (1974-1979)
  • Karl Carstens (1979-1984)
  • Richard von Weizsäcker (1984-1994)
  • Roman Herzog (1994-1999)
  • Johannes Rau (1999-2004)
  • Horst Köhler (2004-2010)
  • Christian Wulff (2010-2012)
  • Joachim Gauck (seit 2012)