Die Geschichte

Im Jahre 1785 ließ August Ferdinand das majestätische Schloss nach den Plänen von Philipp Daniel Boumann errichten. Ferdinand hatte vor, das Schloss als seinen Sommersitz zu nutzen. Insgesamt besteht das Schloss aus einem Hauptgebäude mit zwei Etagen und zwei separaten Seitenflügeln. Diese tragen die Namen „Damenflügel“ und „Spreeflügel“.
Bis Ende 1918 wurde das Schloss Bellevue schließlich von der Familie Hohenzollern genutzt. Danach stand es zunächst leer, bis zum Jahr 1935. In diesem Jahr zog das Museum für Völkerkunde in das Gebäude ein und behielt seinen Platz bis zum Jahre 1938.
Mit Beginn des zweiten Weltkrieges hatte auch das Schloss enorm zu leiden und wurde in großen Teilen zerstört. In den Jahren 1954 bis 1959 wurde das Schloss dann schließlich wieder aufgebaut.
Seit dem Jahr 1959 ist das Schloss nun offiziel der Sitz des deutschen Bundespräsidenten. Seit dem Jahr 1993 sogar der offizielle Sitz des ersten, deutschen Verfassungsorgans.

Heutige Nutzung

Das Schloss Bellevue dient heute als Veranstaltungsort für Staatsempfänge und Festakte.

Das Schloss Bellevue dient heute als Veranstaltungsort für Staatsempfänge und Festakte.

Das Schloss Bellevue wird heute als Amtssitz des deutschen Bundespräsidenten genutzt. Obwohl das Schloss bereits seit dem Jahre 1994 stets für den regierenden Bundespräsidenten zur Verfügung steht, zogen es die meisten Präsidenten jedoch vor, außerhalb der Schlossmauern ihren Wohnsitz zu arrangieren.
Zudem werden auf Schloss Bellevue Staatsgäste durch den Bundespräsidenten und das Militär empfangen. Ebenso werden auf Schloss Bellevue In- und Auslandsgespräche durch den Bundespräsidenten geführt. Die große Parkanlage, welche sich hinter dem Schloss verbirgt, wird heute oftmals für staatliche Empfänge und Festlichkeiten genutzt.

Die Lage

Schloss Bellevue befindet sich zudem in einer majestätischen Umgebung. Es liegt gleich am Tiergarten und ist verbunden mit den Ufern der Spree. Weiterhin befindet sich in unmittelbarer Nähe des Schlosses die Siegessäule, das Brandenburger Tor oder aber der Reichstag.

Weiterhin gilt das Schloss Bellevue als ebenso sehenswert, wie das Schloss Charlottenburg oder die Villa Hammerschmidt. Beide haben eine Geschichte, die nicht zuletzt einen politischen Hintergrund hat.