Wunderbares Asien

Kaum ein Urlaubsziel bietet eine so breit gefächerte Vielfalt wie Asien. Was natürlich kein Wunder ist, denn der größte Kontinent ist zugleich auch mit Abstand der Bevölkerungsreichste. Die mehr als 3,5 Mrd. Menschen, die in den drei großen Regionen Zentralasien, Südostasien und Naher Osten leben, leben zum Teil ein komplett unterschiedliches Leben.

Jede, der genannten Regionen in Asien ist für sich eine Reise wert und bietet gleichzeitig derartig viele Sehenswürdigkeiten, dass ein Urlaub einfach zu kurz ist, um alles zu erkunden. Wer dieses Kontinent mit all seinen Gegensätzen wirklich erkunden möchte, der muss mehrere Reisen einplanen. Denn allein um die Chinesische Mauer, Abu Dhabi und das höchste Gebirge den Himalaja zu entdecken, benötigt man mehr als einen Urlaub in Asien.

Der Nahe Osten – auf den Spuren der eigenen Geschichte

Die biblischen Geschichten spielen sich im Iran, Irak und der Osttürkei ab. Insbesondere das Zweistromland zwischen Tigris und Euphrat ist ein beliebtes Reiseziel, denn hier sind viele historische Sehenswürdigkeiten zu finden, die zahlreiche Touristen magisch anziehen. Das alte Babylon, die hängenden Gärten von Semiramis, diese werden übrigens zu den Sieben Weltwundern gezählt, und natürlich die Vereinigten Arabischen Emirate können Touristen Erholung ganz unterschiedlicher Art bieten. Zahlreiche einzigartige Metropolen in Asien laden geradezu zu einem Besuch ein und selbst, wenn man sie schon mehrmals bereist hat, wird man im nächsten Urlaub wieder etwas Neues entdecken.

Zentralasien mit China, Japan und natürlich auch Indien

Das Taj Mahal gehört zu den Sehenswürdigkeiten in Asien ( Bildquelle: © Andrey Khrobostov - Fotolia.com )

Das Taj Mahal gehört zu den Sehenswürdigkeiten in Asien ( Bildquelle: © Andrey Khrobostov – Fotolia.com )

Wer an Asien denkt, der hat zumeist zuerst Regionen aus Zentralasien im Blickfeld. Hierzu gehört das bereits erwähnte Himalaja mit den höchsten Bergen der Welt, wie den K2, Nanga Parbat oder der Mount Everest – Sie alle erreichen eine Höhe über 8000 Metern.

Darüber hinaus natürlich auch das Taj Mahal in der Stadt Agra in Indien. Weitere Metropolen sind Kashmir, Nepal, die rosa Stadt Jaipur und Bombay. Zentralasien ist nicht nur das bevorzugte Reiseziel für jene Touristen, die gern wandern oder Trekkingtouren durchführen. Nein, auch wer in Asien in eine andere Kultur abtauchen möchte, der hat hier alle Möglichkeiten dazu. Allein das Testen der exotischen Speisen verlangt mitunter schon Mut. Ein Urlaub in China, Japan oder der Mongolei hat Jedem viel Interessantes zu bieten, manchem soviel, das er immer wieder nach Asien reisen möchte.

Südostasien, das sind historische Stätten, die einfach jeden verzaubern

Einfach exotisch und unbedingt sehenswert, das ist Asien mit Thailand, Myanmar, Laos, Vietnam, Indonesien und Singapur. Ganz gleich, ob Java in Indonesien oder die, zum Weltkulturerbe gehörenden Sehenswürdigkeiten, Angkor in Kambodscha oder Ayutthaya und Sukhothai in Thailand, jeder Ort für sich ist unbedingt sehenswert. Ein Urlaub allein in der bevölkerungsreichen Region Südostasiens wird ganz bestimmt nicht genügen, um die genannten Sehenswürdigkeiten zu besichtigen. Darüber hinaus gibt es natürlich noch erheblich mehr zu entdecken, als das bereits Genannte. Wer allerdings genug Kultur und Geschichte erlebt hat, der wird durchaus auch einen zauberhaften Strandurlaub erleben können.

Asien – Urlaub

Fremde Kontinente besuchen und exotische Welten erkunden: Wer nach Asien reisen will, dem eröffnen sich faszinierende Kulturen und Traditionen, die auf eine lange Geschichte zurückblicken können. So sollte im Asien-Urlaub auch immer China mit seinen wunderbaren Regionen ein Reiseziel sein. Schon die Hauptstadt Peking ist ein Highlight in Asien und wer hier seine Ferientage verbringen will, der sollte auch immer die alte Kaiserstadt besuchen.

Natürlich bringt der Asien-Urlaub hier die schönsten Gaumenfreuden und wer die chinesische Küche nur aus deutschen Restaurants kennt, der wird von der Vielfalt leckerer Spezialitäten in den verschiedenen Regionen überrascht werden. Und hat man erst einmal die Chinesische Mauer gesehen, kann man später erzählen, dass man eins der imposantesten Bauwerke der Welt besichtigt hat.

Nach Asien reisen – das faszinierende Tokio erleben

Tokio – eine der faszinierendsten Großstädte der Welt ( Bildquelle: © SeanPavonePhoto - Fotolia.com )

Tokio – eine der faszinierendsten Großstädte der Welt ( Bildquelle: © SeanPavonePhoto – Fotolia.com )

Geht die Reise dann weiter ins schöne Japan, dann wird die Hauptstadt Tokio den Urlauber zum Staunen bringen. Die Millionenstadt begeistert mit den schönsten Sehenswürdigkeiten, ob man den beeindruckenden Hafen besucht oder sich dem Nachtleben dieser Stadt hingibt, immer wieder wird man fasziniert sein von exotischen Sitten und Bräuchen. Bei einem Asien-Urlaub in diesem Land wird der Urlauber von einer ungewöhnlichen Küche überrascht werden und die japanische Architektur begeistert mit außergewöhnlichen Motiven.

Ein Asien-Urlaub kann aber auch nach Taiwan führen
. Die Insel, die früher zu China gehörte, ist ein wahres Urlaubsparadies und führt der Weg erst nach Südostasien, dann sollte ein Land wie Thailand auf jeden Fall zum Urlaubsziel werden. Hier kann der Asien-Urlaub an den schönsten Stränden verbracht werden und wer gerne Wellness im Urlaub genießen möchte, der kann sich hier auf die besten asiatischen Massagen freuen.

Faszination Asien

Wer beruflich oder im Rahmen eines Urlaubes die Gelegenheit hat, nach Asien reisen zu können, wird mit einer Fülle an unvergesslichen Eindrücken nach Hause zurückkehren.
China und Indien machen derzeit als Wirtschaftsgiganten mit starken Wachstumstendenzen auf sich aufmerksam.
Südostasien ist seit langem ein gerne genutztes Fernziel, um interessante Kulturen kennenzulernen oder sich in Traumstrände zu verlieben.

Asien hat viele Gesichter

Wer die Volksrepublik China besucht, wird verblüfft sein, wie in Peking oder Shanghai mit den vielen Millionen Einwohnern das Leben auf eine Art und Weise pulsiert, wie wir es nicht kennen. Wer nach Asien reisen möchte, wird feststellen, die Medizin, die Küche, die Kunst: Alles ist beeindruckend, besonders der Blick auf die chinesische Mauer.

In Indien faszinieren die Tempel und Paläste, besonders der des Maharadschahs. Zwischen den Eindrücken in der Hauptstadt Neu Delhi und den Erlebnissen mit Elefanten, Tigern und Kamelen, gehören auch exotische Gottheiten, wie die der heiligen Kühe, mit dazu.
Viele Besucher, die nach Asien reisen, besuchen die Länder Südostasiens. Alle Länder, die sich östlich von Indien befinden und südlich von China zählen zu Südostasien:

  • Indonesien
  • Philippinen
  • Brunei
  • Andamanen
  • Nikobaren
  • Osttimor
  • Gebiete von Malaysia
  • Kambodscha
  • Laos
  • Myanmar
  • Signapur
  • Thailand
  • Vietnam

Die größten Weltreligionen sind hier vorhanden: Buddhismus, Islam, Hinduismus und Christentum.

Auf einer Asien-Reise kommt manin den Genuss atemberaubend schöner Landschaften. ( Bildquelle: © vutuankhanh - Fotolia.com )

Auf einer Asien-Reise kommt manin den Genuss atemberaubend schöner Landschaften. ( Bildquelle: © vutuankhanh – Fotolia.com )

Die vielen Besucher und Urlauber, die nach Asien reisen, sind beeindruckt von der Gastfreundschaft der Einheimischen, atemberaubend schönen Stränden, kulinarischen Leckereien, idyllischen Dörfern und landschaftlichen Attraktionen.
Ein Besuch der Metropole Bangkok oder des River Kwai bleiben als Eindrücke ebenso unvergessen wie ein Abstecher nach Khao Lak, Phuket, Koh Samui oder Koh Yao Noi
um die Seele einmal baumeln zu lassen.

Wer nach Asien reisen möchte, kann sich viele individuelle Ziele aussuchen, vom Traumstrand Südostasiens bis zur Himalaya-Expedition.
Unendlich viele Erlebnisse faszinieren und wirken teilweise mysteriös und geheimnisvoll. Wer nach Asien reisen möchte, kommt hierbei überall auf seine Kosten.
Die alte Königsstadt Luang Prabang in Laos, die buddhistische Lebensart, die tropischen Regenwald, der Dschungel, die Wüste oder die Fahrt über den Mekong : 
Südostasien ist abwechslungsreich und anziehend anders.
Die beste Reisezeit ist von November bis Februar. Hitze und Regen halten sich dann angenehm zurück.

In Südwestasien befinden sich im Südosten der Arabischen Halbinsel, die Vereinigten Arabischen Emirate mit der Hauptstadt Abu Dhabi. Ein sehr reiches und attraktives Land, aufgrund der hohen Ölvorkommen (neben Saudi- Arabien). Die dortige Küste ist der Persische Golf. Das Wetter ist subtropisch bis tropisch mit ganzjährig wenig Niederschlag.

Südostasien

Südostasien gehört dem asiatischen Kontinent an und schließt, die östlich von Indien und südlich von China, liegenden Länder ein. Der Kontinent unterteilt sich in mehrere, kleine Inseln, die unter anderem Indonesien, die hinterindische Halbinsel und Teile Malaysias umfassen.

Südostasien ist vor allem für seine große Anzahl an unterschiedlich vorhandenen Religionen bekannt, mit insgesamt 600 Millionen südostasiatischen Anhängern sind jedoch der Buddhismus und der Islam die meist verbreiteten Religionen.

Besonderheiten und kulturelle Unterschiede Südostasiens

Der Buddhismus ist neben dem Islam die am weitesten verbreitete Religion in Südostasien. ( Bildquelle: © tuayai - Fotolia.com )

Der Buddhismus ist neben dem Islam die am weitesten verbreitete Religion in Südostasien. ( Bildquelle: © tuayai – Fotolia.com )

Ein unverwechselbares Merkmal Südostasiens ist die kulturelle Vielfalt. Dort werden allein an die tausend unterschiedliche Sprachen gesprochen, deren Wurzeln schon sehr weit in der Vergangenheit liegen. Insbesondere in der entwickelten Gesellschaft Indiens leben heutzutage unzählige Menschen, deren Anschauungen der Welt oder Wertvorstellungen sich untereinander sehr unterscheiden. Ebenso sieht man das Recht und den Staat als gleichberechtigt an und somit ist keine bestimmte Weltanschauung vorhanden.

Städte, die einen Besuch wert sind

Bangkok

Bangkok ist die Hauptstadt Thailands und mit gut acht Millionen Einwohnern auch die größte des Königreichs. Die ehemalige Stadt der Kanäle, auf deren Khlongs sich das alltägliche Leben der Bewohner abspielte, ist mittlerweile zu einer der modernsten Metropolen Südostasiens herangewachsen. Wer heute in einem Asien-Urlaub noch die berühmten schwimmenden Märkte besuchen möchte, muss sich außerhalb der Stadtgrenzen begeben, dort wird er aber vielfach belohnt.
In Bangkok selbst prägen große Boulevards mit Hochhäusern, Finanz- und Einkaufszentren das Bild.

Doch inmitten dieser Moderne hat sich auch die Tradition Südostasiens behaupten können. Über 400 Wats, so werden die buddhistischen Tempel und Klosteranlagen genannt, die über das ganze Land verstreut sind, befinden sich allein in Bangkok. Im Wat Phra Kaeo kann man unter anderem den smaragdenen Buddha bestaunen, welcher die meist verehrte Buddhastatue des Landes darstellt. Außerdem hat die Stadt zahlreiche Museen, Theater – darunter ein traditionelles Puppentheater und viele weitere kulturelle Attraktionen im Angebot.

Nicht zuletzt überzeugt die südostasiatische Metropole natürlich auch mit den einheimische Spezialitäten, die es hier an jeder Ecke zu kosten gibt, gehört die thailändische doch zu den beliebtesten Küchen weltweit.

Singapur

Singapur ist ein Stadt – und Inselstaat in Südostasien, in dem viele unterschiedliche Kulturen aufeinander treffen, hier leben unter anderem Inder, Malaien, Chinesen und Briten. Als Asien-Reisender kommt man ebenfalls problemlos zurecht, denn Englisch ist hier eine der Amtssprachen.

Die tropische Stadt ist ein Mix zwischen Tradition und Moderne, zu entdecken und erleben gibt es viel:
Das Stadtviertel Chinatown, Little India oder eine Erkundung der zahlreichen Parks und Gärten.

Es gibt viele interessante Sehenswürdigkeiten zu sehen, wie beispielsweise den Singapur Zoo, eine Vielzahl an Museen, Sentosa Island, das Esplanade Theater und Singapurs berühmteste Einkaufsstraße Orchard Road. Wenn man an dem traditionellen Teil der Stadt interessiert ist, sollte man Tempel und Moscheen einen Besuch abstatten.

Abu Dhabi – das moderne Arabien

Abu Dhabi, zu deutsch übersetzt „Vater der Gazelle“, liegt auf dem asiatischen Kontinent und ist die Hauptstadt des gleichnamigen Emirats Abu Dhabi und der Vereinigten Arabischen Emirate.

Der Stadtkern wird von etwa 621.000 Einwohnern bewohnt und liegt auf einer im Mangrovagürtel liegenden circa 70 Quadratkilometer großen Insel, die mit dem Festland durch die Mussafa-Brücke, die al-Maqtaa-Brücke ebenso wie der Sheikh-Zayed-Brücke verbunden ist.

Die Hauptinsel wird von nstlich erweiterten oder gar neu aufgespülten Inseln geziert, die zur Bebauung gedacht sind.
Dieses Vorhaben wurde vom Staatschef unter dem Vorwand getätigt, dass auch nach dem Verlust des Öls, beziehungsweise der 
Ölgewinnung, in der Zukunft, von dessen Vertrieb Abu Dhabi stark abhängig ist, da es eine der Haupteinnahmequellen ist, die Stadt und das Land, weiterhin eine Attraktion bleibe. Auch der Tourismus bleibe so weiterhin eine Einnahmequelle.

Abu Dhabi – die stetig wachsende Stadt

Auf der, dem offenen Meer zugewandten Seite der Insel, befindet sich die Corniche, welche seit 2003 weiterhin zur Landgewinnung genutzt

wurde und an dessen Ende sich ein circa ein Kilometer breiter und fünf Kilometer langer Streifen befindet, den man, wegen seiner verhältnismäßig hohen Bebauung und Bevölkerung, als Stadtzentrum ansehen kann.
Diese Bauentwicklung ließ sich jedoch erst innerhalb der letzten 40 Jahre verzeichnen, denn noch in den 1960er Jahren war es so, dass es in Abu Dhabi keine Elektrizität oder Kanalisation gab und die Stadt aus einfachen Bauten bestand.
Als jedoch die Ölförderung begann, änderte sich dies schlagartig und Abu Dhabi wurde zu dem, was es heute ist.

Attraktionen in Abu Dhabi

Abu Dhabi, das sich gerade für den Tourismus aufbereitet, versucht besonders durch Attraktionen und interessante Angebote für seine Besucher zu glänzen.
Zu den 
obligatorischen Sehenswürdigkeiten für jeden Touristen gehören in Abu Dhabi:

Ein Muss für jeden Touristen in Abu Dhabi: die Sheikh Zayed Moschee. ( Bildquelle: © badahos - Fotolia.com )

Ein Muss für jeden Touristen in Abu Dhabi: die Sheikh Zayed Moschee. ( Bildquelle: © badahos – Fotolia.com )

  • die Sheikh Zayed Moschee
  • die Al-Ain Oase
  • der Emirates Palace
  • Jebel Hafeet
  • der Al Ain Kamelmarkt
  • der Al Ain Zoo
  • der Arabian Wildlife Park
  • das 1001 Nacht Herritage Village
  • das Capital Gate
  • Tel Moreeb.

Daran lässt sich erkennen, dass das Angebot in Abu Dhabi sehr weit gefächert ist und für jeden etwas dabei ist, gleich, ob für Abenteuerlustige, Kulturinteressierte, Touristen die Entspannung brauchen oder einfach das moderne Arabien kennenlernen wollen.

Abschließend lässt sich sagen, dass Abu Dhabi aufgrund seines vielfältigen Touristenangebotes, seiner optimalen Lage in einem klimatisch guten Bereich, seiner Offenheit und allgemeinen Struktur insgesamt einen interessanten Reiseort darstellt.