Hessen ist eines der 16 Bundesländer der Bundesrepublik Deutschland und hat gut sechs Millionen Einwohner. Es ist damit eines der am stärksten besiedelten Bundesländer. Die Landeshauptstadt ist Wiesbaden und die größte Stadt ist Frankfurt am Main. Hessen ist gut 21.000 km² groß und grenzt an Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Thüringen, Bayern, Badem-Württemberg und Rheinland-Pfalz. Die Mittelgebirge, wie Rhön, Taunus und Westerwald prägen die wunderschöne Landschaft Hessens und werden durchzogen von einigen großen Flüssen wie Weser und Main.

Die meisten der Einwohner Hessens leben im südlichen Teil des Bundeslandes. Typisch für sie sind die zahlreichen verschiedenen Dialekte und Mundarten, die in Hessen gesprochen werden. Man spricht nicht von dem einen hessischen Dialekt, denn es gibt viele verschiedene Mundarten in den verschiedenen Gegenden. Alle Dialekte, die in Hessen gesprochen werden, werden der mitteldeutschen Dialektgruppe zugeordnet.

Die malerischen Landschaften, die das Bundesland besonders prägen, ziehen viele Touristen, die Hessen als Urlaubs- oder Ausflugsziel wählen, in die Mitte Deutschlands. Dort brechen sie in den Mittelgebirgen oder an den Flußniederungen zu Wanderungen auf, planen Aktivurlaube mit Radtouren oder Wintersport und genießen die kulinarischen Besonderheiten dieser Gegend, wie beispielsweise die weit über die Grenzen Hessens hinaus bekannte grüne Soße. Hierbei handelt es sich um eine kalte Sauce aus Kräutern und Öl, Eiern oder Mayonaise, die häufig zu Kartoffeln oder hartgekochten Eiern gereicht wird. Auch „Handkäs mit Musik“ ist beliebt in Hessen, ein Sauermilchkäse, der in einer Marinade gereicht wird, die häufig Kümmel und Apfelwein enthält.

Hessen ist der wohlhabendste Flächensaat Deutschlands

Hessen ist der wohlhabendste Flächensaat Deutschlands

Naturbegeisterte finden in Hessen zahlreiche sehenswerte Naturparks, doch auch Kulturbegeisterte können auf ihre Kosten kommen. Zahlreiche Theater und Museen laden zu Besuchen ein, darüber hinaus kann man Burgen und Schlösser besichtigen, die sich malerisch in die Mittelgebirgslandschaften schmiegen und in die Vergangenheit entführen. Hessen hat aber auch als Wirtschaftsstandort eine große Bedeutung in Deutschland. Nicht nur Rüsselsheim, wo Opel ansässig ist, ist vielen Menschen als wichtiger Wirtschaftsstandort ein Begriff. Nach dem Ruhrgebiet verfügt Hessen über die größte Industriedichte in Deutschland. Frankfurt hat als Bankenplatz eine große Bedeutung und auch pharmazeutische und chemische Industrie ist in Hessen zahlreich ansässig. In der Folge handelt es sich bei diesem Bundesland um den wohlhabendsten Flächenstaat Deutschlands.