Für die meisten Menschen ist der Jahresurlaub so etwas wie der Mittelpunkt der Jahresplanung. Endlich ist die Zeit gekommen, in der man ein wenig entspannen kann und gemeinsam mit dem Partner oder der Familie neue Orte entdeckt, Zeit verbringt und unschätzbare Erinnerungen schafft. Dabei kommt es natürlich auch verschiedene Faktoren an, wenn der Urlaub zu einem Erfolg werden soll. Es geht um das Ziel der Reise und um die richtige Unterkunft, die die Basis für die gemeinsame Zeit liefert. Auch im Jahr 2017 wird dies natürlich das große Ziel der meisten Familien. Aber welche Reiseziele werden sich im kommenden Jahr besonders für die Urlauber anbieten?

Welche Reiseziele liegen im Jahr 2017 im Trend?

Natürlich ist es vor allem die geopolitische Lage, die einen erheblichen Einfluss auf die Ziele für Touristen hat. In den letzten Jahren haben sich viele bekannte Reiseziele verändert und sind nicht mehr wirklich interessant für die meisten Touristen aus der westlichen Welt. Ängste vor Krieg und Terror und politische Umbrüche haben dafür gesorgt, dass sich die meisten Urlauber neu orientieren. Zudem sind bekannte Ziele bereits entdeckt worden und trotzdem möchte man in einem Gefühl von Sicherheit einen angenehmen Urlaub mit der Familie verbringen. Daher verschieben sich die Trends für das Jahr 2017 vor allem in die westliche Hemisphäre.

Bereits 2016 haben sich viele Touristen neu orientiert. Sie reisen zum Beispiel auf den Balkan und haben Kroatien nicht nur zu einem kleinen Trend gemacht, sondern zu einer Hochburg der deutschen Touristen.

Immer häufiger sind diese an den Stränden der Adria zu finden und dominieren die Ferienhäuser. Aber auch weiter im westlichen Bereich gibt es eine positive Entwicklung. Die Inselgruppen der Kanaren und der Balearen verzeichnen einen deutlichen Boom. In der Saison 2016 haben viele der Inseln keine Kapazitäten mehr gehabt, um neue Urlauber unterzubringen. Die Preise sind hier noch immer günstig und das Wetter ist das gesamte Jahr sehr gut. Daher dürften gerade die Inseln im Mittelmeer und im Atlantik auch im Jahr 2017 wieder die Reiseziele 2017 dominieren.

Welche Regionen lohnen sich 2017 im besonderen Maße?

Durch die Veränderungen auf dem Markt für die Touristen gibt es natürlich einige Regionen, die vollkommen überlaufen sein werden. Hier wird es nicht nur schwer ein gutes Hotel zu finden, sondern auch die Attraktionen in der Nähe dürften belagert werden, ebenso wie volle Strände zu erwarten sind. Daher gibt es einige Regionen, die lohnenswerter sind als andere. Einige Beispiele:

  • Balkan: Länder wie Kroatien oder Griechenland sind weiterhin sehr interessante Ziele. Zwar nehmen die Besucher zu, allerdings sind sie längst noch nicht überbucht.
  • England: Durch den schwachen Pfundkurs kann sich die gewünschte Reise nach Großbritannien endlich erfüllen lassen.
  • Asien: Die asiatischen Länder wie Thailand haben mit rückgängigen Zahlen bei den Touristen zu kämpfen. Das könnte für interessante Möglichkeiten sorgen.

Einige Regionen dürften sich aufgrund der Besucherzahlen in den nächsten Jahren mehr lohnen als die typischen Reiseziele, die bereits seit vielen Jahren beliebt sind. Hier sind nicht nur preisliche Vorteile zu erzielen. Es ist auch entspannender für den Urlaub mit der Familie, wenn man ein wenig mehr Zeit für sich hat und nicht vollkommen überlaufende Strände vorfindet.

Wo sind im Jahr 2017 die größten Schnäppchen zu machen?

Wunderbare Vielfalt der Kanaren. © Fotolia.com

Wunderbare Vielfalt der Kanaren.
© Fotolia.com

Die Urlaubskasse spielt bei Ferien eine große Rolle. Man möchte nicht zu viel für den Flug oder das Hotel bezahlen, denn eigentlich möchte das Geld ja für den eigentlichen Urlaub ausgegeben werden. Daher achten viele Reisende bereits bei der Buchung auf die Kosten. Schnäppchen sind daher auch ein wichtiger Punkt für die Reiseziele 2017.

Dabei kommt es ebenfalls wieder auf die Lage und auf die generelle Situation in den Orten an. Besonders die Kanaren und die Balearen haben zum Beispiel mit dem Jahr 2016 deutlich die Preise angezogen, da der Ansturm begonnen hat. Dafür sind es andere Reiseziele, die vor allem durch die Entwicklungen der letzten Jahre, ihre Preise verändert haben. Die größten Schnäppchen sind daher besonders in den Regionen zu finden, die zuletzt einen Einbruch bei den Touristenzahlen erleben mussten. Die Küsten der Türkei sind ebenso günstig wie jene von Griechenland. In diesen beiden Ländern, die über Jahre zu den beliebtesten Reisezielen zählten, sind die Kapazitäten vorhanden, die für günstige Preise sorgen. Wer sich hier ein Hotel oder einen ganzen Urlaub sucht, wird einiges an Geld sparen können.

Wie verändert sich die Branche für Urlaube?

Durch die politischen Entwicklungen dürfte sich natürlich auch die Reisebranche selbst verändern. Zuletzt sind viele Ziele von Urlaubern gemieden worden, die über Jahre und Jahrzehnte zu den ersten Adressen gehören. Das bedeutet aber natürlich neue Chancen – besonders für die Urlauber. Immer häufiger stehen zum Beispiel Last-Minute Angebote zur Verfügung, die für noch günstigere Preise sorgen. Das alles sorgt dafür, dass sich die gesamte Gestaltung der Preise für Ferien verändert. Urlauber erhalten eine gute Option für eine günstige Reise und die Ziele werden wieder attraktiver – auch in Zeiten, in denen die Reisen immer ein wenig mit Angst behaftet sind. Dafür gibt es aber eigentlich keinen Grund, denn die Touristen sind mit ihrem Urlaub weiterhin sehr sicher.

Bildquelle:

bigstock ID 60245659 by Nik_Sorokin