Tutanchamun war ein altägyptischer König der 18. Dynastie. Er regierte von 1332 bis 1323 v. Chr. Der britische Ägyptologe Howard Carter entdeckte 1922 sein Grab und Tutanchamun wurde somit bekannt. Das Grab war im Tal der Könige gelegen und war weitesgehend ungeplündert, als es aufgefunden wurde.

Seine Familie

Der Archäologe Zahi Hawass führte im Jahr 2008 eine DNA-Analyse in Bezug auf Tutanschamuns Vater durch. Er war sich sicher, dass nur Echnaton in Frage kommt. Weitere DNA-Analysen durch andere Ägyptologen bestätigten diese Behauptung. Außerdem fand man heraus, dass Echnaton im Alter zwischen 45 und 55 Jahren verstorben ist.

Tutanchamuns Mutter, von der keine weiteren Details bekannt sind, wurde als „Younger Lady“ bezeichnet. Sie konnte ebenso als Schwester von Echnaton identifiziert werden. Mit der Zeit kamen jedoch Zweifel an der Zuverlässigkeit der DNA-Analyse aufgrund des Alters und eventueller Verunreinigungen der Proben auf. Deshalb wurden als mögliche Mütter auch folgende Personen vermutet:

  • Königin Nofretete
  • ihre Tochter Maketaton
  • Echnatons Nebenfrau Kija

Außerdem ist erwiesen, dass Tutanchamun eine Amme namens Maia hatte. Ihr Grab befindet sich in Sakkara (Bubasteion). Der ägyptische Pharao soll mindestens sechs Schwestern oder Halbschwestern gehabt haben.

Deren Namen waren folgende:

  • Meritaton
  • Maketaton
  • Anchesenpaaton
  • Neferneferuaton
  • Neferneferure
  • Setepenre.

Semenchkare soll eventuell sein Bruder oder Halbbruder gewesen sein. Dafür gibt es jedoch keine eindeutigen Beweise. Tutanchamuns Frau hieß Anchesenamun. Er hatte mit ihr keine Kinder. In seinem Grab wurden dennoch zwei mumifizierte Föten gefunden, von denen ein Fötus eine Frühgeburt und der andere eine Totgeburt waren. Im Februar 2010 wurden die Ergebnisse von DNA-Analysen veröffentlicht, welche ergaben, dass beide Mumien seine Kinder waren. Die Mutter konnte nicht ermittelt werden.

Herrschaft und Bedeutung zu seiner Zeit

Die Totenmaske des Tutanchamun

Die Totenmaske des Tutanchamun

Tutanchamun bestieg vier Jahre nach dem Tod seines Vaters den Thron. Dazwischen regierte der Pharao Semenchkare. Tutanchamun war noch sehr jung, als er die Regentschaft begann und war dem Druck der Priesterschaft ausgesetzt. Vermählt wurde er mit seiner Schwester Anchesenpaaton. Der Königshof zog von Achet-Aton nach Memphis um. Bei seiner Politik setzte er sein Augenmerk auf die Restauration. Er ließ im ganzen Land die Tempel der alten Götter aufarbeiten.

Tod

Am 6. Januar 2005 wurden CT-Untersuchungen durchgeführt. Es wurde festgestellt, dass Tutanchamun im Alter von ca. 18- 20 Jahren verstarb. Behauptungen zufolge sei der Tod durch gewaltsames Einwirken von Außen eingetreten. Dies belegten Röntgenaufnahmen, durch welche Verletzungen des Schädels festgestellt wurden. Bei der CT-Untersuchung erkannte man weitere Knochenbrüche an der Mumie. Somit musste der Mord durch äußeres Einwirken ausgeschlossen werden. Nun wird von einem Unfall ausgegangen. Über den Tod des Pharaos wird bis heute diskutiert. Verschwörungstheoretiker sind der Ansicht, dass er doch ermordet wurde – durch einen Stich mitten ins Herz.