Thailand kann mit vielen Attraktionen wie Stränden, Tempeln und schwimmenden Märkten begeistern. Unter den zahlreichen Sehenswürdigkeiten sollten sich Touristen aber auch die Zeit nehmen, die eine oder andere Stadt zu besuchen. Zum Beispiel bietet Pattaya City zahlreiche Möglichkeiten, wie der Urlaub zu einem ganz besonderen Erlebnis werden kann. Wer in Thailand zu Besuch ist, sollte sich diese Stadt nicht entgehen lassen.

Wissenswertes über Pattaya

Nachtleben in Pattaya

Nachtleben in Pattaya

Pattaya ist mit seinen rund 105.000 Einwohnern ein international bekannter Badeort im östlichen Teil Zentralthailands. Die Stadt gehört dem Landkreis Bang Lamung an, der wiederum zur Provinz Chonburi gehört. Sie bietet all ihren Besuchern ein beeindruckendes Bild von umliegenden Insellandschaften, traumhaften Stränden und schönen Parklandschaften. Hier tut sich beispielsweise Mini-Siam als spannendes Erlebnis hervor, denn der Park beinhaltet das ganze thailändische Kulturerbe im Miniformat. Im Maßstab 1:25 können Besucher auf 4,6 Hektar dieses Kunstwerk bestaunen. Wer es lieber aufregender mag und etwas Nervenkitzel sucht, der kann sich die Krokodilfarm nahe bei Pattaya ansehen. Diese lässt ihre Besucher nicht nur ganz nahe an die schuppigen Urgetiere heran, sie ist auch noch dem „Million Years Old Stone Park“ angeschlossen, in dem uralte Felsformationen zu besichtigen sind.

Die Inseln rund um Pattaya

Nicht nur die Stadt Pattaya selbst bietet ihren Besuchern zahlreiche Attraktionen, die natürlich auch ein reichhaltiges Angebot an Restaurants, Klubs und Kaffees beinhalten, auch die zahlreichen Inseln rundum sind eine Reise wert. Die größte davon ist Ko Larn. Für den Weg dorthin kann man Glasbodenschiffe mieten und so die unter der Wasseroberfläche liegenden Korallenriffe bestaunen. Die Insel bietet zusätzlich allen Wasserratten die Möglichkeit zu den unterschiedlichsten Wassersportarten. Natürlich befinden sich darauf auch unzählige Fischrestaurants, die den frischen Fang direkt verarbeiten. Ein ganz besonderer Ort bei Pattaya ist die Insel Ko Pai. Sie steht unter dem Schutz der Marine, weshalb es niemandem erlaubt ist, darauf zu wohnen oder zu übernachten. So bleiben auf dem traumhaften Strand nur die Fußabdrücke seiner Besucher zurück. Schöne Buchten, Kalksteinfelsen und Taucher- bzw. Schnorchelriffs können also nur kurzzeitig besucht werden, sie sind es aber in jedem Falle wert. Doch Vorsicht, auch Seeigel sind hier beheimatet, ebenso wie Wasserschildkröten. Pattaya hat vieles zu bieten und man sollte es sich nicht entgehen lassen.