Die Insel Ibiza ist zwar als Partyinsel bekannt, hat aber auch sonst einiges zu bieten. Sie gehört zur Gruppe der Balearen und ist mit 572 Kilimetern die drittgrößte der Balearen-Inseln. Auf Ibiza wird von den etwa 134 000 Einwohnern vor allem Spanisch und Katalanisch gesprochen. Die wichtigsten Städte mit den meisten Einwohnern sind Ibiza-Stadt, Santa Eularia des Riu, Sant Antoni de Partmany und Sant Josep de sa Talaia. Zwar ist die Insel ein beliebtes Urlaubsziel für junge Touristen, aber sie gilt gleichzeitg auch als die Insel der „Reichen und Schönen“, so mancher Promi verbringt regelmäßig seinen Uraub hier. 

Das Klima auf Ibiza ist mild und angenehm. Die Durchschnittstemperatur zwischen Juni und August liegen zwischen 26°C und 30°C, im Winter sinken die Werte auf etwa 12°C, wobei es auch im Dezember und Januar durchaus noch 16°C werden können.
Ibiza verfügt über 217 Kilometer Strand, davon 18 Kilometer Naturstrand – einer der Gründe warum jährlich so viele Touristen angezogen werden. Zu den schönsten Buchten der Insel gehören die Cala d’Hort mit ihrer Felseninsel Es Vedrà oder die Platges de Compte. Auch die wenig besuchten Strände von Pou des Lleó sind sehr malerisch und einen Besuch wert. Lange und breite Sandstrände für die Familie gibt es zum Beispiel am Platja d’en Bossa oder am Platja Es Figueral. In Naturschutzgebieten die liegen die von Dünen umgebenen Strände von Ses Salinas und Es Cavallet. In der Nähe der Strände kann man zudem auch noch historisch Interessante Architektur finden, wie etwa das phönizische Dorf von Sa Caleta und alte Wachtürme, die sich an der Küste befinden.

Für Sportbegeisterte bietet Ibiza ebenfalls einiges. Ob nun Wassersportarten wie Wasserski, Tauchen oder Surfen oder Wandern und Mountainbiken über die Insel, langweilig wird es auf Ibiza bestimmt nicht. Naturfans können sich die zwei Naturschutzgebiete Ses Salines und Es Vedrà anschauen, hier findet man viele veschiedene Naturschauspiele wie Sümpfe, Haine, Strände, Klippen oder Wildbäche und eine unvergleichliche Pflanzen- und Tiervielfalt.

Wer sich für die Geschichte von Ibiza interessiert, der hat auf der Insel viel zu sehen. Zahlreiche Denkmäler und Museen laden zum Sightseeing ein. So lohnt sich zum Beispiel ein Besuch der historischen Stadtmauer Dalt Vila, die bereits als UNESCO-Welterbestätte ernannt wurde. Interssant sind auch die Festungskirchen ind den Dörfern, die Dorfbrunnen und Wasserbecken aus der Zeit der Araber oder die Heiligen Berge von Santa Eularia und Sant Miguel mit ihren Festungsanlagen.
Ob nun zum Feiern, für den Strandurlaub oder zum Sightseeing, Ibiza ist eine sehenswerte Insel.