New York liegt an der Ostküste der Vereinigten Staaten von Amerika im Bundesstaat New York am Atlantischen Ozean. Die Stadt gliedert sich in fünf Bezirke: Manhattan, Brooklyn, Queens, die Bronx und Staten Island. Ausgehend von Manhattan, dem heutigem Zentrum, hat sich die Stadt immer weiter ausgedehnt und umfasst heute ca. 800 Quadratkilometer Landfläche.

New York ist Multi-Kulti pur

Wie in wohl keiner anderen Stadt leben hier Menschen verschiedenster Nationalitäten und Kulturen zusammen. Dies erklärt das besondere Flair der Stadt, welches von Toleranz von Andersartigkeit geprägt ist. Die Sommermonate sind überwiegend sehr warm, die Winter bitterkalt. Durch die Nähe zum Atlantik gehen teils starke Winde und heftige Regen- und Schneeschauer über das Land. Die Wassertemperatur kann in den heißesten Monaten bis 26 Grad Celsius betragen.

Manhatten muss man erlebt haben

Ein Urlaubsdomizil in Manhattan zu beziehen ist besonders lohnenswert, da man sich dann die ansonsten doch langen Anfahrtswege zu unzähligen Sehenswürdigkeiten ersparen kann. Leider ist Manhattan allerdings auch ein teures Pflaster. Weitaus günstiger wohnt es sich beispielsweise in Brooklyn, was wegen der Nähe zum New Yorker Flughafen auch viele Touristen in Anspruch nehmen. Das kulturelle Leben in New York ist ebenso bunt wie seine Einwohner. Über die ganze Stadt verteilt findet man unzählige Museen zu allen Themen die man sich erdenken kann. Aber auch massenhaft Galerien und Theater sind zu erkunden. Eine Musicalaufführung am Broadway sollte jeder Besucher New Yorks einmal erlebt haben.

Kulturelle Höhepunkte und einzigartige Architektur

Zahlreiche Restaurants laden zum Verweilen ein. Wunderschöne und prunkvolle kirchliche Bauten, wie die Saint Patricks’s Cathedral und die Trinity Church und natürlich das wohl bekannteste Wahrzeichen der Stadt, die Freiheitsstatue, muss man unbedingt gesehen haben. Die Verbindung zwischen Manhattan und Brooklyn, die Brooklyn Bridge bietet ebenfalls einen beeindruckenden Anblick den man sich nicht entgehen lassen sollte. Die durch den Terroranschlag vom 11. September 2001 zerstörten Zwillingstürme des World Trade Centers waren die höchsten Gebäude der Stadt. Diese Stellung kommt nun dem Empire State Building zu. Das berühmte Flatiron Building einmal mit eigenen Augen zu sehen ist etwas ganz Besonderes. Filmliebhaber werden sich in New York oft an Szenen aus großen Filmen versetzt fühlen, denn New York war Schauplatz unzähliger Produktionen. Ein besonderes Highlight ist es, das chinesische Neujahrsfest mitzuerleben und auch die Paraden zum St. Patrick’s Day und dem Christopher Street Day sind aufwändige Spektakel. Kulinarisch bietet New York alles was es gibt. In keiner anderen Stadt der Welt findet man soviel Auswahl wie dort: egal ob europäische, asiatische oder indische Küche, man bekommt was das Herz begehrt.

Bildquelle:
© UbjsP – Fotolia.com