Städtereisen verzeichnen auch in der aktuellen Saison eine stetig wachsende Nachfrage. Allen voran ist es vor allem die amerikanische Millionenmetropole New York, die sich einer besonderen Beliebtheit bei Touristen aus aller Welt erfreut. Beeindruckende Sehenswürdigkeiten, zahlreiche Einkaufs- und Freizeitmöglichkeiten sowie das pulsierende Nachtleben der „Stadt, die niemals schläft“ machen New York zu einem echten Touristenmagneten.

Auf gut geplanten Städtereisen kann man Sehenswürdigkeiten stressfrei besichtigen

Auf gut geplanten Städtereisen kann man Sehenswürdigkeiten stressfrei besichtigen

Dabei gibt es die unterschiedlichsten Angebote die Millionenstadt kennen-zulernen und so manch einer mag sich nun fragen, ob sich New York besser auf eigene Faust erkunden lässt oder ob es ratsam ist, sich für eine der geführte Städtereisen zu entscheiden. Angesichts der gigantischen Ausmaße des „Big Apple“ dürfte die Antwort hierfür auf der Hand liegen. Mit Hilfe einer der zahlreichen Städtereisen fällt es wesentlich leichter, sich in der Weltmetropole zurecht zu finden und ohne große Bemühungen und viel Stress die wichtigsten Sehenswürdigkeiten New Yorks kennenzulernen. In aller Regel sind die Städtereisen so aufgebaut, dass täglich ein Besichtigungsprogramm über ein paar Stunden angeboten wird und der Nachmittag beziehungsweise die Abendstunden zur freien Verfügung stehen. Während einer dieser Städtereisen muss kein Urlauber Bedenken haben, dass er eine wichtige Sehenswürdigkeit verpasst.

Von Manhattan über die Freiheitsstatue bis hin zum Brodway lernt der Reisende New York total stressfrei kennen und erfährt jede Menge spannende geschichtliche Hintergründe. Ein wesentlicher Vorteil einer der geführten Städtereisen liegt darin begründet, dass der Urlauber auf der Suche nach Sehenswürdigkeiten nicht durch die pulsierende Millionenmetropole irren muss und dabei wertvolle Urlaubszeit verschwendet. Dennoch bleibt im Verlauf dieser Städtereisen natürlich auch ausreichend Zeit, um den Big Apple im Alleingang zu erobern und den Abend beispielsweise mit einem gekühlten Drink in einer der angesagten Bars ausklingen zu lassen oder durch die belebten Straßen zu flanieren. Gebucht werden können diese Städtereisen mittlerweile bei zahlreichen Reiseveranstaltern.

Einen guten Überblick über das Angebot kann sich der Reiselustige über das Internet verschaffen. Natürlich variieren die Preise je nach Anbieter, Dauer der Reise und Kategorie der Unterbringung, ein wenig. Dennoch kann zusammengefasst gesagt werden, dass diese Städtereisen nicht wesentlich teurer als Pauschalreisen sind. Berechnet man zu einer normalen Pauschalreise noch die Kosten für Besichtigungen und Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder Taxis, wird man feststellen, dass die Kosten sich nur unwesentlich unterscheiden.