Für viele Deutsche ist es selbstverständlich, dass auch die Urlaubsfahrt mit dem Auto angetreten wird. Mit dem Auto fährt man an die Costa Brava nördlich von Barcelona, die französische Côte d’Azur oder aber an die Küsten im Norden Italiens. Ohne jegliche Vorbereitungen sollten Sie Ihre Reise aber niemals starten.

Fahrzeug muss in optimalem Zustand sein

Eine längere Autofahrt bedarf immer einer sorgfältigen Planung. Hiermit ist nicht etwa nur die Suche nach der besten Route gemeint! Vielmehr gehört zur Organisation einer möglichst problemlosen Reise auch, dass das Fahrzeug in einem Top-Zustand ist. Selbst bei einem Spontanurlaub am Mittelmeer sollten Sie sich immer genügend Zeit nehmen, um Ihr Fahrzeug zu überprüfen. Tun Sie dies nicht erst einen Tag vor der Reise, sondern mindestens eine Woche davor – nur so können noch eventuell notwendige Reparaturen vorgenommen werden. Für die optimale Sicherheit reicht es bei Weitem nicht aus, wenn das Auto bloß „fahrtüchtig“ ist.

Vor allem falsche oder alte Reifen stellen ein beträchtliches Sicherheitsrisiko dar. Sie weisen schlechte Bremseigenschaften auf und könnten sogar bei voller Fahrt platzen. Dies könnte fatale Folgen haben. Überprüfen Sie deshalb vor der Abreise, ob die korrekten Reifen aufgezogen sind und ob Profiltiefe und Reifendruck stimmen. Sollte der Test negativ ausfallen, so müssen Sie vor dem Urlaub noch eine neue Bereifung kaufen. Für die Order müssen Sie Breite, Höhe und Zoll kennen. Die entsprechenden Angaben finden Sie jedoch auch auf Ihren jetzigen Reifen. Unser Tipp für den Kauf: auf Portalen vorher die Preise vergleichen, um mehr Geld für die Urlaubskasse übrig zu haben!

Verkehrsregeln im Ausland

Informieren Sie sich vor Ihrer Abreise, welche speziellen Verkehrsregeln und Vorschriften in den Ländern gelten, die Sie bei Ihrer Autofahrt durchreisen. Besonders relevant sind hierbei Tempolimits, die zum Teil weit unter den hiesigen Beschränkungen liegen. Bedenken Sie insbesondere, dass auch das Strafmaß bei Verkehrssünden im Ausland wesentlich höher sein kann als in Deutschland. Halten Sie sich also lieber an die Verkehrsregeln des Ziellandes – aus Sicherheitsgründen ist dies ohnehin zu empfehlen.

Bildquelle: Goodshoot/Thinkstock