Der geografische Begriff „Vorderasien“ bezeichnet Regionen von Westasien und teilweise den sogenannten „Nahen Osten“. Die Region liegt im Südwesten des asiatischen Kontinents. Moderne und jahrhundertealte Traditionen treffen in diesem Gebiet aufeinander. Zwischen den Flüssen Euphrat und Tigris fand die Menschheit ihren Ursprung. Die Weltreligionen entspringen dem mesopotamischen Gebiet. Seine Entwicklung wird vom Islam, dem Christentum und dem Judentum geprägt. Wüsten, Dünen und hohe Berge sind im Gebiet Vorderasiens keine Seltenheit.

 

Länder

Über die Halbinsel Sinai ist Vorderasien mit Afrika verbunden. Durch den Bosporus ist die Region von Europa getrennt. Zu Vorderasien zählen folgende Länder:

  • Ägypten mit der Halbinsel Sinai
  • Anatolien (Türkei)
  • Armenien
  • Armenien
  • Aserbaidschan
  • Bahrain (kleinster Staat Vorderasiens)
  • Georgien
  • Irak
  • Iran (teilweise)
  • Israel
  • Jemen
  • Katar
  • Kuwait
  • Libanon
  • Oman
  • Palästina
  • Saudi-Arabien
  • Syrien
  • Vereinigte Arabische Emirate
  • Zypern

Vorderasien wird im Westen durch das Mittelmeer und das Rote Meer begrenzt. Im Norden befinden sich das Kaspische Meer und das Schwarze Meer. Im Süden schließt sich der Indische Ozean an die Region Vorderasien an.

Geschichte


Die Sumerer besiedelten circa 6000 vor Chr. das Gebiet des heutigen Iraks. Sie gründeten die Stadt Babylon, welche mit dem Turmbau zu Babel in der Bibel erwähnt wird. Die Assyrer lebten seit dem 2. Jahrtausend vor Chr. zwischen Euphrat und Tigris. Das Neuassyrische Reich (750-620 vor Chr.) gilt als erstes Weltreich der Weltgeschichte. Es wurde vom Persischen Weltreich verdrängt. 323 vor Chr. errichtete Alexander der Große ein eigenes Reich in Vorderasien, welches 70 v. Chr. wiederum vom Römischen Reich verdrängt wurde. Legendär sind die Römisch-Persischen Kriege vom 3. bis zum 7. Jahrhundert n.Chr. Im 7. Jahrhundert wurden Teile Vorderasiens durch die Araber erobert. Durch die vielen Kriege und Eroberungen ist Vorderasien eine wahre Schatzkammer für Altertumsforscher.

Sehenswürdigkeiten

In Vorderasien finden sich neben atemberaubenden Naturschönheiten zahlreiche jahrtausendealte biblische Stätten. Eine Auswahl sind:

  • Israel
    Klagemauer in Jerusalem, Tempelberg, Ölberg, Al-Ashka Moschee, Tel Aviv, Haifa
  • Jordanien
    Wüstenstadt Petra, Amman, die Kreuzritterburg von Kerak, Totes Meer
  • Armenien
    Der heilige Berg Arat, Sewansee, schneebedeckte Gipfel des kaukasischen Gebirges
  • Georgien
    UNESCO Weltkulturerbe Uhsguli, Dreifaltigkeitskirche von Gergeti, Kloster Geghard, Sanahin, Hagphat und Echmiazin Klosterfestung Tatev

Neben vielen kulturellen Sehenswürdigkeiten bietet Vorderasien Salzwüsten, Sandwüsten, Oasen und Wüstenstädte. Die beste Reisezeit für Vorderasien ist im Frühling und im Herbst mit gemäßigten Temperaturen.