Wer hat nicht gleich ein Bild von blauschimmerndem Wasser, rauschenden Folklorefesten und unglaublich gutem Essen auf langen Tafeln im Schatten uralter Olivenbäume im Kopf, wenn er das Wort ‚mediterran‘ hört? 

Sicher, einiges davon hat uns die Werbung eingepflanzt. Aber wer einmal ein einfaches Ratatouille mit köstlichem französischen Landbrot vor einem Sonnenuntergang in der Provence gegessen, die stolzen Flamencotänzerinnen bei einer traditionellen Fiesta in Andalusien bewundert oder einsam mit einem Boot das türkis-grüne Wasser vor den Inseln Griechenlands besegelt hat, der wird bestätigen: Mediterran, das ist keine geografische Bezeichnung, das ist ein Lebensgefühl.

Das Mittelmeer zählt zu den beliebtesten Urlaubsregionen der Deutschen und das nicht ohne Grund. Relativ schnell zu erreichen, bietet es ebenso wunderschöne wie abwechslungsreiche Landschaften. Das mediterrane Klima ist einzigartig auf dieser Welt. Es ist geprägt von heißen, trockenen Sommern und milden, feuchten Wintern, was eine artenreiche Flora und Fauna hervorbringt. Besonders die Küstenregionen der mediterranen Länder sind bei den Urlaubern beliebt, lässt es sich hier an heißen Sommertagen doch wunderbar im teils kristallklaren Wasser des Mittelmeers abkühlen. Doch auch das mediterrane Hinterland hat einiges zu bieten. Viele Bergketten ziehen sich entlang der Küsten und laden zu ausgiebigen Wander- und Radtouren ein, um eine ganz andere Seite der Natur am Mittelmeer zu entdecken.

Allerdings machen nicht nur Landschaft und Wetter einen Urlaub am Mittelmeer zu einem wunderbaren Erlebnis. Gleich mehrere Hochkulturen vergangener Zeiten haben dort ihre Spuren hinterlassen. Der Handel auf dem Mittelmeer bewirkte schon vor Jahrtausenden einen regen Austausch nicht nur von Waren und Gütern, sondern auch von kulturellen Einflüssen und neuen Lehren und Entdeckungen, weshalb lange Zeit die mediterranen Zivilisationen die am weitesten entwickelten waren. Ein mediterraner Urlaub in Italien beispielsweise lässt auf den Spuren Julius Cäsars, Ciceros, Catos und Neros wandern – zahlreiche Geschichtsdenkmäler zeugen von den beeindruckenden Errungenschaften der Römer. In Griechenland kann man zwischen den Ruinen alter Marktplätze und Tempelanlagen umherwandern und sich vorstellen, wie hier Platon, Aristoteles, Homer und Sokrates die Dinge des alltäglich Lebens verrichteten und ganz nebenbei zu weltbewegenden Erkenntnissen gelangten. Auch die Kultur der Ägypter zählt zu den mediterranen Hochkulturen und hat uns mit den Hieroglyphen eine der ältesten Schriften der Welt und mit den Pyramiden die mit beeindruckendsten Bauwerke der Menschheit hinterlassen.

Ein Urlaub am Mittelmeer verspricht sowohl landschaftliche als auch kulturelle und kulinarische Hochgenüsse und liegt im besten Fall lediglich einige wenige Auto- oder Flugstunden entfernt. Lassen auch Sie Sich von der mediterranen Lebensweise faszinieren!