Wir alle kennen die bunten Plastiksteine aus unserer Kindheit. Lego macht Spaß, regt die Fantasie an und ist ungeheuer vielseitig. Durch das Spielzeug konnten wir in verregneten Stunden Fantasiewelten erschaffen und nach Streitigkeiten mit Geschwistern wieder Frieden schließen. Ob Häuser, Figuren oder ganze Landschaften – es gab und gibt eigentlich nichts, das man mit Lego nicht realisieren kann. Kein Wunder, dass auch erwachsene Männer begeistert mit den bunten Plastiksteinen hantieren. In der Welt der Erwachsenen müssen natürlich andere Kreationen realisiert werden, als es in früheren Lebensjahren der Fall war.

Wenn Baufreude zur Passion wird

In vielen Bundesländern haben sich begeisterte Lego Modellbauer in Vereinen zusammengefunden. Hier wird gebaut und aufeinander gesteckt, was das Zeug hält. Vielfach reicht der Platz gar nicht aus, um das zu realisieren, was den Baumeistern vorschwebt. Warum nicht ein Containerschiff, Schloss Neuschwanstein oder eine berühmte Kirche nachbauen?Vielleicht soll es lieber eine richtige Stadt werden? Wenn es um Größe und Ehrgeiz geht, sind auch Lego bauende Männer ganz weit vorne.Für Lego ist man nie zu alt. Wer sich als „fortgeschrittenes Semester“ an einem spannenden Projekt beteiligen will, kann an der realistischen Lego Stadt Noppingen mitbauen. Im passenden Modellbauclub haben sich Lego Freaks vereint, die mit großem Enthusiasmus Modellbauprojekte nach eigenen Vorstellungen realisieren. Zur Lego Stadt Noppingen gehören eine Hafenanlage und sogar ein Schloss mit einer Grundfläche von über 7 m². Die Modellbauanlage der Modellbaufans Rheinland e. V. ist ein Projekt, das ständig erweitert wird und seine Optik immer wieder wechselt. Noppingen wurde bereits mehrfach ausgestellt, so zum Beispiel in Duisburg, Berlin, Köln und in Skaerbaek in Dänemark.

Legoland liegt ganz in der Nähe

Im Kölner Rathaus war bis zum September 2013 eine faszinierende Ausstellung zu sehen, die alle Besuchererwartungen übertroffen hat: Hier konnte man die aus Legosteinen nachgebaute Kölner Altstadt bewundern. Bei diesem Projekt realisierten 24 Mitglieder eines regionalen Vereins in zwei Jahren die Kölner Altstadt. Die Gebäude im Maßstab 1:48 stehen auf gut 900 Legoplatten. Schon für den Dom benötigte man gut eine Million Steine. Dass hier das Herz von LegoFans und Altstadtbewohnern aufgeht, ist leicht nachvollziehbar.Erwachsene, die ihre Legobegeisterung wiederentdeckt haben, können ihre Kindheitsträume überall in Deutschland von Bad Salzuflen bis Regensburg bei Gemeinschaftsprojekten erfüllen. Ob Wolkenkratzer, Riesenrad oder Containerhafen, alles ist möglich. Die beliebten Bausteine fordern heraus, regen die Kreativität an und fördern den Gemeinschaftssinn. Allen Älteren, die noch etwas an Ihre Teamfähigkeit arbeiten müssen, seien sie daher wärmstens empfohlen.