Das Mittelmeer als Destination ist in den meisten Schulklassen noch immer nicht ganz angekommen, wenn um die Wahl der Klassenfahrt diskutiert wird. Stattdessen entscheiden sich viele Klassen, auch aufgrund der einfacheren An- und Abreise, für nahegelegene Ziele in den Nachbarländern Deutschlands oder direkt in Deutschland selber. Auch spielen natürlich die Kosten eine gewichtige Rolle, denn eine Klassenfahrt ans Mittelmeer ist fast immer etwas teurer, als wenn nur ein Trip nach Berlin, Polen, Tschechien oder in die Niederlande ansteht.

Das mediterrane Klima des Mittelmeeres ist für Klassenfahrten besonders attraktiv, denn so können unter blauem Himmel und bei strahlendem Sonnenschein zahlreiche Aktivitäten in der Klassengemeinschaft unternommen werden. Dennoch sollten Eltern und Lehrer auch bedenken, dass eine Klassenfahrt ins Mittelmehr in der Planung und Durchführung umfangreicher ist, als eine Fahrt innerhalb Deutschlands. Neben der entsprechenden Reiseapotheke muss auch dafür gesorgt werden, dass alle Teilnehmer über einen Reisepass beziehungsweise gültigen Personalausweis verfügen. Zusätzlich können Eltern ihre Kinder nur sporadisch, wenn überhaupt, telefonisch erreichen. Hierfür muss also im Vorfeld mit den Eltern gemeinsam eine Lösung gefunden werden, wie mögliche Bedenken schon von Vornherein ausgeräumt werden können.

Am Mittelmeer selber kann die Klassengemeinschaft sich noch besser kennenlernen und verschiedene Städte erkunden. Besonders beliebt ist das eindrucksvolle Barcelona, wo neben einer Sightseeing-Tour auch am Mittelmeer entspannt werden kann. Zusätzlich können die Schüler erste Eindrücke über eine weitere Fremdsprache sammeln oder ihre bisherigen Kenntnisse noch im Praktischen erweitern. Die touristenfreundlichen Städte am Mittelmeer bieten genügend Freizeitaktivitäten, ohne dass die Schüler in ihrer Klassenfahrt zeitlich zu sehr eingeschränkt werden würden.

Der Dresdner Klassenfahrt Veranstalter Herolé bietet spezielle Angebote für ganze Klassen in den Mittelmeerraum an. Einen Veranstalter wie Herolé zu wählen, der auf Klassenfahrten und Gruppenreisen spezialisiert ist, zahlt sich für Lehrkräfte, Schüler und Eltern gleichermaßen aus. Ein professioneller Dienstleister kann mögliche Sorgen schnell ausräumen, indem er durch seine jahrelange Erfahrung und Expertise eine lückenlose Planung der Reise vornimmt und diese entsprechend in die Tat umsetzt. Spezielle Unterkünfte und eine sichere An- und Abreise mit dem Flugzeug, sowie eine umfangreiche Organisation und eine hilfreiche Übersicht über den Stand der Finanzierung für die Lehrkräfte und Verantwortliche sind nur einige Vorteile. Mit einem erfahrenen Reiseveranstalter für die Klassenfahrt wird diese garantiert zum Hit, erst recht, wenn der Klasse auch das Wetter hold ist!