Arbeiten, wo andere Urlaub machen“ klingt verlockend. Auch wenn die Arbeit in der Hotelbranche ganz sicher kein Zuckerschlecken ist, so hat sie doch ihren speziellen Reiz und wird ganz sicher nie langweilig.

Wer eine Ausbildung in der Hotellerie abgeschlossen hat, kann auf der ganzen Welt arbeiten – in exotischen Ferienressorts auf Mauritius, verschneiten Wintersportparadiesen in Österreich oder mitten in einer Großstadt wie New York.

Die Hotellerie macht weltweit einen riesigen Teil des Dienstleistungssektors aus – Grund genug, sich mit Jobs und Karrieremöglichkeiten in dieser vielseitigen Branche näher zu beschäftigen.

Wer „Hotelbranche“ hört, wird wohl zuerst an das Berufsbild der Hotelfachfrau bzw. des Hotelfachmanns denken. Hotelfachkräfte sind die Allrounder in jedem Hotel. Die Ausbildung umfasst eine Einführung in jeden Bereich des Hotels. Hotelfachkräfte sind für die kaufmännische Verwaltung eines Hotels genauso verantwortlich wie für das Empfangen und Bedienen von Gästen und das Planen bzw. Durchführen von Tagungen und Messen.

Die meisten Hotels haben auch Jobs im Gastronomiebereich zu bieten. © Fotolia.com

Die meisten Hotels haben auch Jobs im Gastronomiebereich zu bieten.
© Fotolia.com

Ein etwas spezialisierteres Berufsbild haben Hotelkauffrauen bzw. Hotelkaufmänner. Sie sind hauptsächlich für die kaufmännische Führung eines Hotelbetriebes verantwortlich, kümmern sich um die Personalwirtschaft und die Optimierung der kaufmännischen Prozesse im Hotel.

Je nach Größe und Art eines Hotels sind auch zahlreiche weitere Berufsbilder vorstellbar. Kaum ein Hotel kommt ohne eigenen Gastronomiebereich aus. Zu den klassischen Jobs in der Hotellerie gehören demnach auch die Tätigkeiten von Restaurant- und Servicefachkräften und Köchen. Verfügt ein Hotel zusätzlich über einen Wellnessbereich, sind auch Anstellungen in diversen kosmetischen und sogar medizinischen Berufen denkbar.

Reizvoll an allen Berufen in der Hotellerie ist neben der oftmals fantastischen Lage des Arbeitsortes die Vielseitigkeit des Arbeitsalltags. Durch den ständigen Kontakt zu Gästen wird es ganz sicher nie langweilig. Wer die Abwechslung liebt, ist für einen Job in der Hotelbranche wie geschaffen. Die Weiterbildungsmöglichkeiten sind nahezu unbegrenzt – vor allem größere Hotels bieten ihren Mitarbeitern regelmäßig die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten auszubauen.

Voraussetzung für jeden Beruf in der Hotelbranche sind ein freundliches Wesen, Organisationstalent, hervorragende Umgangsformen und ein gepflegtes Erscheinungsbild. Auch Fremdsprachenkenntnisse werden bei Bewerbungen in der Hotellerie gern gesehen und sind der Schlüssel zu einem weltweiten Arbeitsmarkt.
Die Aufstiegschancen in der Hotelbranche sind hervorragend. Wer Fleiß und Durchhaltevermögen mitbringt, hat gute Chancen, bald Abteilungsleiter oder sogar Hoteldirektor zu sein.