Die ostfriesische Insel Baltrum bietet Urlaubern das ganze Jahr über Erholung. Dennoch ist es dort in den kühleren Monaten des Jahres deutlich leerer, wobei viele Urlauber gerade jene ruhige Atmosphäre zu schätzen wissen. Wer sich für einen winterlichen Urlaub auf Baltrum entscheidet, sollte jedoch genau überlegen, was er in seinen Koffer packt.

Nur Kleidung bietet Schutz vor ungemütlichem Wetter

Ein Winter auf Baltrum fühlt sich deutlich anders an als ein Winter in der Großstadt, denn an der Nordsee ist es deutlich windiger und oftmals tragen eben jene Winde auch feinste salzige Wassertröpfchen in sich, weshalb sich die Luft gleich noch kühler anfühlt. Jenes Reizklima gilt zwar als äußerst gesund, ist jedoch dabei gerade in der kalten Jahreszeit alles andere als angenehm. Glücklicherweise gibt es heute Mittel und Wege, um sich wirkungsvoll vor den eiskalten, feuchten Böen zu schützen. Hier erfüllt jedoch längst nicht jede Kleidung ihren Zweck!

Was schützt vor Wind und Wetter?

Unverzichtbar für den Spaziergang am menschenleeren Strand ist natürlich eine geeignete Jacke bzw. ein Mantel. Zu empfehlen sind hier sämtliche robuste Modelle, die sowohl wind- als auch wasserdicht sind – zu ihnen gehören etwa Daunenmäntel, die man zum Beispiel hier kaufen kann. Jene Mäntel sind für ihre besonders wärmenden Eigenschaften bekannt, weshalb sie für den Urlaub auf Baltrum eine gute Wahl sind. Als praktisch erweisen sich dabei insbesondere die Modelle, die mit einer Kapuze ausgestattet sind, welche man sich bei Bedarf tief in das Gesicht ziehen kann. Als Alternative kommt natürlich auch die klassische Mütze infrage und wer es trendiger mag, greift stattdessen zum Stirnband oder zu Ohrenschützern.

Ebenfalls ein Muss ist ein überlanger Wollschal, welcher gleich mehrere Male um den Hals geschlungen werden kann. Zudem wird unter der Jeans selbstverständlich eine dicke Wollstrumpfhose getragen. Den Abschluss des Outfits bilden gefütterte Gummistiefel, denn Eitelkeit ist beim Strandspaziergang fehl am Platz. Hier zählt nur eines, nämlich dass das Outfit wärmend ist! Im Übrigen liegen Gummistiefel sowieso momentan im Trend, sodass man nicht einmal unmodern ist, wenn man die bequemen wasserabweisenden Schuhe trägt.

Sollte es in Strömen regnen, so ist es ratsam, noch eine extra dichte Regenjacke über den Mantel zu streifen. Mittlerweile gibt es hier durchaus ansehnliche Modelle, welche aus hochmodernen Kunstfasern gefertigt sind.

Nun sind Sie für den Urlaub auf Baltrum bestens ausgerüstet. Lediglich einem Eiswinter wie im Jahr 1963 können jene Klamotten nicht trotzen!

© Stockbyte/Thinkstock

Bildunterschrift: Richtig angezogen für den Strandspaziergang im Winter