Der Hartsfield–Jackson Atlanta International Airport ist bereits seit 1998 der Flughafen, der weltweit die meisten Passagiere abfertigt. Seit 2005 ist Atlanta zudem zum größten Flughafen nach Flugbewegungen aufgestiegen. Diesen Status hat der Flughafen nicht inne, weil er als wichtiges Ziel internationaler Flüge gilt, sondern insbesondere, weil täglich Tausende Inlandsflüge über Atlanta abgewickelt werden.

Die wichtigsten Daten des Flughafens Atlanta im Überblick:

  • Passagiere: 95 Millionen pro Jahr
  • Flugbewegungen: 950.000 im Jahr
  • Terminals: 7
  • Mitarbeiter: 55.000
  • Start- und Landebahnen: 5

Delta als wichtigste Fluggesellschaft

Sein enormes Wachstum hat der Flughafen allen voran der Fluggesellschaft Delta Air Lines zu verdanken. Der Industrieriese mit einer Flotte von über 700 Flugzeugen nutzt Atlanta als wichtigsten Hub für Inlandsflüge. Entsprechend bietet die Fluggesellschaft Verbindungen in nahezu alle Städte in den Vereinigten Staaten an. Darüber hinaus können Fluggäste von Atlanta aus alle wichtigen Ziele in der ganzen Welt erreichen. Im deutschsprachigen Raum werden unter anderem München, Frankfurt und Düsseldorf angeflogen. Wichtigstes Ziel in Europa ist allerdings Amsterdam. Durch eine enge Kooperation mit KLM fliegt die niederländische Fluggesellschaft ebenfalls mehrmals täglich nach Atlanta.

Weitere Airlines und Ziele des Hartsfield–Jackson Atlanta International Airport

Durch seine enorme Größe und die gute Lage im Osten der USA, wird Atlanta heute auch von vielen anderen internationalen Fluggesellschaften angeflogen.
Neben der deutschen Lufthansa fliegen unter anderem

nach Atlanta. Letztgenannte Gesellschaft schickt sogar täglich einen Airbus A-380 von Seoul nach Atlanta. Neben vielen Zielen in der ganzen Welt, so werden auch die Kontinente Afrika, Asien und Südamerika bedient, bieten andere regionale Gesellschaften neben Delta ebenfalls ein großes Angebot an Flügen in zahlreiche andere Städte der USA.

Lange Geschichte und zahlreiche Renovierungen

Der Flughafen von Atlanta wurde bereits 1925 gegründet und durfte bereits ein Jahr später das erste Flugzeug begrüßen. Schon 1930 gaben zwei Airlines, Eastern Airlines und Delta, bekannt, dass sie Atlanta zukünftig als Hub nutzen würden. Nachdem die Flugfelder im Krieg von der US Army beansprucht wurden, nahmen die beiden Airlines nach dem Ende des 2. Weltkriegs wieder ihren Flugservice von Atlanta auf. Entsprechend schnell gelang es dem Flughafen auch, die Marke von einer Million Passagieren zu knacken. Nachdem sich Eastern auf Grund von Finanzproblemen Ende des 20. Jahrhunderts aus Atlanta verabschiedete, verblieb einzig Delta mit einem Hub am Hartsfield-Jackson Airport. Das sollte diesem allerdings keineswegs schaden, denn in den darauffolgenden Jahren startete Delta eine enorme Expansion und wurde durch Fusionen zeitweise zur größten Fluggesellschaft der Welt. Das nutzte auch dem Flughafen, der weitere Landebahnen und Terminals baute und mittlerweile auch technisch über eine sehr gute Infrastruktur verfügt.

Bildquelle:
(By Craig Butz (Own work) [CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0) or GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html)], via Wikimedia Commons)