Das Tierheim in Bad Driburg wurde durch den Verein „Tiere in Not“ e.V. Höxter/ Warburg gegründet. Der Verein selbst entstand aus uneigennützigen Beweggründen bereits vor zwanzig Jahren und hat seitdem einen schweren Weg bis hin zu dem vermittlungsfreudigen und sehr tierlieben Heim, das es heute ist, gehabt.

Auch im Tierheim Bad Driburg gibt es viele Tiere, die sich Zuneigung und bestenfalls sogar einen neuen Halter wünschen.

Auch im Tierheim Bad Driburg gibt es viele Tiere, die sich Zuneigung und bestenfalls sogar einen neuen Halter wünschen.

Zuerst gab es weder Raum noch Geld um die vielen Katzen, Hunde, Kleintiere und Vögel unterzubringen und zu versorgen, aber diese Probleme konnten durch die Vereinsmitglieder angegangen und gelöst werden.

Das Tierheim befindet sich bei Bad Driburg, einer Stadt im Osten von Nordrhein-Westfalen, an der L954. Ein Kartenausschnitt lässt sich auf der Homepage des Tierheims finden. Wer das Tierheim Bad Driburg einmal besuchen will, der kann es von Dienstag bis Sonntag zwischen 14.00 und 16.30 aufsuchen.

Ein Aspekt, der das Tierheim Bad Driburg von anderen seiner Art unterscheidet, ist, dass es vor allem auf der Moral und der Menschlichkeit der Vereinsmitglieder und Betreiber beruht, die sich trotz der schweren Finanzierung immer wieder den Tieren annehmen. Da es außerdem sehr wenig staatliche Förderung gibt, ist das Tierheim Bad Driburg sehr auf Spenden angewiesen. Dennoch geben sich die Mitglieder des Vereins große Mühe, das Tierheim in Bad Driburg so artgerecht und freundlich wie möglich zu halten.

Außerdem gilt das Heim als sehr vermittlungsstark: Bevor ein Tier tatsächlich von einer Familie aufgenommen werden darf, werden lange Vermittlungsgespräche geführt, sodass die Überlegung wirklich gut getroffen ist und die Tiere ein gutes neues Zuhause bekommen. Viele Aufrufe und auch viele Informationen über Tiere, wieso sie ausgesetzt werden und wieso man ein Haustier adoptieren sollte, auf der Homepage des Tierheims Bad Driburg unterstützen die Vermittlung.

Für Familien, die sich tatsächlich dazu entschließen, ein Tier mit in die Familie aufzunehmen, gibt es sogar Hinweise für die Erziehung – und diese sind ehrlich, dass ein erwachsener Hund, der nicht gut erzogen wurde, vielleicht tatsächlich etwas mehr Geduld braucht, als ein neuer Welpe.

Zuletzt bemüht sich das Tierheim Bad Driburg darum, die Tiere möglichst gut zu behandeln und den Umschwung von einer Familie in ein Heim so gut wie möglich auzugleichen. So gibt es die Möglichkeit Hunde auszuführen – dabei können sogar Patenschaften entstehen, ohne, dass man den Hund tatsächlich adoptiert. Die Mitarbeiter geben hierfür nicht jeden Hund an jede Person, sondern achten darauf, dass das Tier auch zu dem Menschen passt und beispielsweise nicht schon von jemand anderem regelmäßig Gassi geführt wird.

All dies macht das Tierheim in Bad Driburg besonders und regt dazu an, ausgesetzten oder weggegebenen Tieren zu helfen.