Griechenland ist schon lange ein beliebtes Urlaubziel der Deutschen. Speziell die griechischen Inseln haben es vielen Urlaubern angetan und sorgen jedes Jahr für eine unvergessliche Zeit. In Griechenland gibt es mehrere tausend Inseln, von denen etwas mehr als hundert dauerhaft bewohnt sind. Die bekannteste und größte Insel ist Kreta, sie hat fast eine Millionen Einwohner.

Wer hier Urlaub machen will, der kann zum Beispiel auf Kreta Ferienhäuser von jassu.de mieten. Kreta ist eine der wärmsten Regionen in Griechenland und zieht jährlich viele zehntausend Besucher an. Dagegen leben auf den kleinen Inseln manchmal nur eine handvoll Leute, sie sind auch nur einige wenige km² groß. Etwa dreißig der bewohnten Inseln haben einen Flughafen und zu jeder Insel gibt es regelmäßigen Fährverkehr. Von Deutschland aus werden etwa 14 Inseln angeflogen. Die Inseln in Griechenland haben fast alle schöne Strände. Vor allem die kleinen, weniger touristischen Inseln können einem Ruhe und Entspannung ohne viel Trubel bieten.

Als absoluter Ausflugstipp gilt in Griechenland die Insel Santorini. Die ganze Insel ist ein Vulkankegel, der sich teilweise noch unter Wasser befindet. Forscher glauben, dass es sich bei der Insel um die „versunkene Stadt“ Atlantis handeln könnte, die prähistorisch eine wichtige Rolle gespielt hat. Zu Santorini gehören viele kleine Vulkaninseln, die ebenfalls einen Besuch wert sind, vor allem die heißen Vulkanquellen auf der Insel Palia Kameni. Ansonsten gilt Santorini für viele als der schönste Fleck Griechenlands und beeindruckt mit seinem wundervollen Ausblick auf das Mittelmeer.
Ebenfalls eine schöne griechische Insel ist Mykonos. Sie hat die schönsten Strände in Griechenland, ist aber auch eine der teuersten Urlaubsgebiete. Die Hauptstadt (und einzige Stadt) namens Chora gilt als das „Venedig von Griechenland“ und besteht aus weißen, würfelförmigen Häusern mit blauen Fensterläden.

Realtiv groß ist die Insel Rhodos mit seinen etwa 150.000 Einwohnern. Sie gilt neben Kreta als die zweiwichtigste Insel Griechenlands. Hier stand einst eines der sieben Weltwunder der Antike, der Koloss von Rhodos. Die schönsten Strände findet man im Osten, im Süden der Insel gibt es kaum Tourismus. Für Ruhesuchende eignet sich unter anderem die Insel Karpathos, hier gibt es noch wenig Tourismus. Egal, auf welche Insel mal in Griechenland fährt, jede ist einen Besuch wert. Der Charme der Griechen, das mediterane Flair und die schönen Strände machen jeden Urlaub hier zu einem Erlebnis.