Der Gardasee ist der größte See in Italien und eines der wichtigsten touristischen Gebiete des Landes. An der Nordseite wird das Panorama beherrscht von den Ausläufern der Alpen und die Südseite läuft in das Flachland über. Den Reiz machen vor allem die vielen pittoresken Dörfer, die den See umgeben. Der Gardasee bietet für alle Arten von Tourismus etwas. Sie finden hier auf der einen Seite kleine, authentische Unterkünfte, wo Sie den italienischen Alltag hautnah miterleben und auf der anderen Seite größere Campingplätze.

Der Gardasee

Im Zentrum der Region steht natürlich der See selbst. Es ist ein schöner und lang gestreckter See mit vielen Stränden, der Platz bietet für allerlei Aktivitäten während des Urlaubs. Der Gardasee ist umgeben von einem der schönsten Straßenläufe der Welt. Es führt durch bergiges Terrain vorbei an malerischen Dörfern. Im Sommer tummeln sich Schwimmer, Anglers, Surfer und andere Wassersportler im Gardasee. Neben unzähligen Hotelanlagen sind vor allem die Ferienwohnungen am Gardasee sehr beliebt bei den Urlaubern.

Seilbahn Malcesine Monte Baldo

Der Monte Baldo ist auch sehr beliebt bei Wanderern, Mountainbikern und Gleitschirmflieger. Der beste Weg, um den Höhenunterschied zu überbrücken, ist mit der Seilbahn, die bis zu einer Höhe 1700 Metern führt. Die Kabinen der Seilbahn bieten einen unvergleichlichen Blick über den See. Besuchen Sie bei dieser Gelegenheit das Städtchen Malcesine. Der Dichterfürst Goethe war von dieser Stadt und ihren Sehenswürdigkeiten, z. B. die Skaligerburg, fasziniert.

Sirmione

Am südlichen Ufer des Gardasees erstreckt sich eine Halbinsel auf der die wunderschöne Altstadt von Sirmione liegt. Neben den engen und verwinkelten Gassen der Altstadt bietet Sirmione eine Reihe von Attraktionen, die die Stadt so attraktiv macht. Das Castello Rocco Scaligera ist das Wahrzeichen der Stadt. Von dem Burgturm aus genießen Sie den Blick auf die Stadt und den umgebenden See. Le Grotte di Catullo (Höhlen Catallus) sind die Reste einer römischen Villa, die im ersten Jahrhundert n. Chr. erbaut wurde. Beeindruckend sind die langen Arkaden mit schönen Bögen.

Riva del Garda

Im Norden des Gardasees liegt der Ort Riva del Garda. Falls Sie Ferien am Gardasee machen, sollten Riva del Garda besuchen. Schon die Fahrt dorthin lohnt sich, denn die Strecke entlang der Westküste zählt zu den schönsten Straßenwegen weltweit. Riva del Garda selbst hat eine schöne Altstadt und mehrere historische Gebäude, wie z. B. die Chiesa Dell’Inviolata und den charakteristischen Torre Apponale.

Des Weiteren lohnen sich:

  • eine Bootstour über den Gardasee
  • den Park Vittoriale degli Italiani
  • die Ortschaften am Gardasee Salò, Lazise
  • Abstecher in nächstgrößere Städte wie Verona, Mailand oder Venedig