Allgemeines

Südostasien gehört dem asiatischen Kontinent an und schließt die östlich von Indien und südlich von China liegenden Länder ein. Der Kontinent unterteilt sich in mehrere, kleine Inseln, die unter anderem Indonesien, die hinterindische Halbinsel und Teile Malaysias umfassen.

 

Der Buddhismus ist neben dem Islam die am weitesten verbreitete Religion in Südostasien.

Der Buddhismus ist neben dem Islam die am weitesten verbreitete Religion in Südostasien.

Südostasien ist vor allem für seine große Anzahl an unterschiedlich vorhandenen Religionen bekannt, mit insgesamt 600 Millionen südostasiatischen Anhängern sind jedoch der Buddhismus und der Islam die meist verbreiteten Religionen.

Besonderheiten und kulturelle Unterschiede Südostasiens

Ein unverwechselbares Merkmal Südostasiens ist die kulturelle Vielfalt. Dort werden allein an die tausend unterschiedliche Sprachen gesprochen, deren Wurzeln schon sehr weit in der Vergangenheit liegen. Insbesondere in der entwickelten Gesellschaft Indiens leben heutzutage unzählige Menschen, deren Anschauungen der Welt oder Wertvorstellungen sich untereinander sehr unterscheiden. Ebenso sieht man das Recht und den Staat als gleichberechtigt an und somit ist keine bestimmte Weltanschauung vorhanden.

Städte, die einen Besuch wert sind

Bangkok

Bangkok ist die Hauptstadt Thailands und mit gut acht Millionen Einwohnern auch die größte des Königreichs. Die ehemalige Stadt der Kanäle, auf deren Khlongs sich das alltägliche Leben der Bewohner abspielte, ist mittlerweile zu einer der modernsten Metropolen Südostasiens herangewachsen. Wer heute in einem Asien-Urlaub noch die berühmten schwimmenden Märkte besuchen möchte, muss sich nach außerhalb der Stadtgrenzen begeben, dort wird er aber vielfach entlohnt. In Bangkok selbst prägen große Boulevards mit Hochhäusern, Finanz- und Einkaufszentren das Bild.

Doch inmitten dieser Moderne hat sich auch die Tradition Südostasiens behaupten können. Über 400 Wats, so werden die buddhistischen Tempel und Klosteranlagen genannt, die über das ganze Land verstreut sind, befinden sich allein in Bangkok. Im Wat Phra Kaeo kann man unter anderem den smaragdenen Buddha bestaunen, welcher die meist verehrte Buddhastatue des Landes darstellt. Außerdem hat die Stadt zahlreiche Museen, Theater – darunter ein traditionelles Puppentheater – und zahlreiche weitere kulturelle Attraktionen im Angebot

Nicht zuletzt überzeugt die südostasiatische Metropole natürlich auch mit den einheimische Spezialitäten, die es hier an jeder Ecke zu kosten gibt, gehört die thailändische doch zu den beliebtesten Küchen weltweit.

Singapur

Singapur ist ein Stadt- und Inselstaat in Südostasien, in dem viele unterschiedliche Kulturen aufeinander treffen, hier leben unter anderem Inder, Malaien, Chinesen und Briten. Als Asien-Reisender kommt man ebenfalls problemlos zurecht, denn Englisch ist hier eine der Amtssprachen.

Die tropische Stadt ist ein Mix zwischen Tradition und Moderne, zu entdecken und erleben gibt es viel: Das Stadtviertel Chinatown, Little India oder eine Erkundung der zahlreichen Parks und Gärten.

Es gibt viele interessante Sehenswürdigkeiten zu sehen, wie beispielsweise der Singapur Zoo, eine Vielzahl an Museen, Sentosa Island, das Esplanade Theater und Singapurs berühmteste Einkaufsstraße Orchard Road. Wenn man an dem traditionellen Teil der Stadt interessiert ist, sollte man Tempel und Moscheen einen Besuch abstatten.