Ein paar erholsame Tage in einem Exclusive Hotel in besonderer Umgebung sind wie Balsam für die von Alltagsstress und Hektik gequälte Seele. Endlich die Energiereserven wieder aufzuladen, sich die Wünsche von den Augen ablesen lassen und einfach nur genießen.

Exclusive Hotels lassen sich in beinahe alle Regionen unserer Welt finden und erfreuen sich einer immer größeren Beliebtheit. Aber was genau macht den Reiz eines Aufenthalts in einem 5-Sterne-Haus aus? Die Antwort liegt klar auf der Hand: Exclusive Hotels befinden sich an einem landschaftlich einmaligen Ort und sind oft umgeben von einem phantastischen Panorama. In städtischen Regionen sind exclusive Hotels an den absoluten Topadressen gelegen. Nach dem Betreten eines architektonisch besonders reizvollen Gebäudes, können die Urlauber in der Hotellobby davon ausgehen, dass die Rezeption eines exclusiven Hotels 24 Stunden besetzt ist und die Reisenden mit einem Begrüßungsdrink oder einem kleinen Snack begrüßt. Natürlich übernimmt der Concierge den Transport des Gepäcks und bringt die Gäste zu ihren Zimmern. Die Suiten für die Urlauber zeichnen sich in einem der exclusiven Hotels nicht nur durch ihre großzügige Gestaltung sowie hochwertiges Interieur aus. Der Gast kann außerdem davon ausgehen, dass eine Reihe von Aufmerksamkeiten bereits auf seine Ankunft warten. Wie auch in Luxushotels wird in einem Exclusive Hotel ein gekühltes Glas Champagner bereitgestellt und die Suite ist mit frischen Blumen oder einem Obstkorb geschmückt. Im Badezimmer lassen sich hochwertige Pflegeartikel in Einzelverpackungen finden.

Ein exclusiver Spa- und Wellnessbereich ist in jedem Exclusive Hotel zu finden. © Fotolia.com

Ein exclusiver Spa- und Wellnessbereich ist in jedem Exclusive Hotel zu finden.
© Fotolia.com

In einem der exclusiven Hotels richtet das ganze Personal sein Augenmerk auf das Wohlbefinden des Gastes. So kann ein Wäsche-, Bügel- oder Schuhputzservice in Anspruch genommen werden, der innerhalb einer Stunde die Kleidung in tadellosem Zustand wieder zurück auf das Zimmer bringt. Der Zimmerservice der Spitzenhotellerie ist natürlich rund um die Uhr verfügbar. Natürlich kann in den exclusiven Hotels auch davon ausgegangen werden, dass die Küche unter der Leitung eines renommierten Spitzenkochs nur Speisen und Gerichte von hervorragender Qualität anbietet.

Exclusive Hotels verfügen über einen großen Spa- und Wellnessbereich, der neben Schwimmbad und Sauna viele Beauty- und Wellnessbehandlungen anbietet oder für Entspannungsmassagen sorgt. Natürlich legen exclusive Hotels einen sehr großen Wert auf das Wohlbefinden der Gäste, so dass sich hier ein breites Spektrum sämtlicher Anwendungen finden lässt.

Exclusive Hotels bieten dem Gast weitaus mehr Komfort und Service, als man es von einem durchschnittlichen Drei-Sterne-Haus gewohnt ist. Der Gast ist König: Exclusive Hotels sorgen dafür, dass dieses Motto bis in das kleinste Detail umgesetzt wird und so ist es kein Wunder, dass sich der Urlauber nach ein paar Tagen wahrhaftig königlich erholt hat.

Übernachten in Luxushotels

Ein Luxushotel bietet extravaganz und Service der Spitzenklasse. Ein Aufenthalt in einem „normalen“ Hotel hingegen kann so und so sein. Manche sagen sich, dass man dort ja nur schläft und duscht, andere fahren sogar extra des Hotels und des Luxus wegen in eine bestimmte Unterkunft. Der Aufenthalt in einem „Schlafhotel“ und in einem Hotel, das echten Luxus bietet, ist riesig.

Der feine Unterschied

in einem Luxushotel bleiben keine Wünsche offen. © Fotolia.com

in einem Luxushotel bleiben keine Wünsche offen.
© Fotolia.com

Luxus in einem Hotel genießen können, das heißt nicht nur, dass man in geschmackvoll eingerichteten und großzügigen Zimmern wohnt, sondern das fängt schon bei der Ankunft an. In einem Luxushotel ist bereits alles vorbereitet, die Schlüssel liegen bereit und in sehr guten Hotels wird man erst einmal zu einem Willkommensgetränk eingeladen, während das Gepäck schon auf die Zimmer gebracht wird. Es wird einem genau erklärt, wo die verschiedenen Einrichtungen wie Wellnessbereich, Fitnessstudio, Restaurant und Frühstücksraum liegen und es wird nach eventuellen besonderen Wünschen gefragt.

Hotels, die wert auf Luxus legen, haben in den Zimmern zumindest eine Flasche Wasser und Obst oder kleine Snacks kostenlos auf dem Tisch stehen. In vielen der Top- und Exclusive Hotels ist die gesamte Minibar kostenfrei. Ein 24-Stunden-Zimmerservice darf auch nicht fehlen.
Im Badezimmer sollte man alles vorfinden, was man braucht, das heißt neben ausreichend Handtüchern auch Badeutensilien von Markenherstellern, einen Bademantel und Badeschuhe. Ein besonderer Luxus ist es natürlich, wenn man einen tollen Blick von seinem Zimmer aus hat, möglichst auch einen Balkon, auf dem man die Aussicht so richtig genießen kann.

Luxus findet aber nicht nur im eigenen Zimmer statt. Exklusive Hotels verwöhnen den Gast in einem guten Restaurant, verfügen über eine gut sortierte Bar und bieten ein sehr gut sortiertes Frühstück an. Auch die Lobby ist in Luxushotels ein Ort, an dem man sich gerne aufhält. Darüber hinaus bieten Highclass-Hotels ein umfangreiches Freizeit- und Erholungsangebot in einem ausgedehnten Wellness- und Fitnessbereich. Außerdem steht rund um die Uhr ein Concierge zur Verfügung, der Empfehlungen für Unternehmungen und Restaurants außerhalb des Hotels geben kann und ggf. Karten für Veranstaltungen besorgt oder Plätze reserviert. Auch ein Limousinenservice steht in der Regel zur Verfügung. Luxus ist es eben auch, sich um nichts selbst kümmern zu müssen.

Urlaub in Designhotels

Gerade in den letzten Jahren ist die Nachfrage der Erholungsbedürftigen nach einem schicken Designhotel stark angestiegen. Diesem Trend in der Tourimusbranche folgend gibt es inzwischen eine enorme Auswahl an Designhotels, die Urlaub auf stylische Art und Weise ermöglichen. Doch was genau verbirgt sich hinter dem Begriff Designhotel?

Designhotels überzeigen durch ihre Architektur. © Fotolia.com

Designhotels überzeigen durch ihre Architektur.
© Fotolia.com

Ein Designhotel ist eine Unterkunft, in der besondere Architektur und hochwertige Innenausstattung ein bis ins Detail stimmiges Gesamtkonzept ergeben. In Kombination mit dem erstklassigen Service eines Fünf-Sterne-Hauses wird eine Oase des Wohlfühlens geschaffen. Das künstlerische Gesamtkonzept eines Designhotels wird oft von weltbekannten Designern kreiert. Das Spiel mit besonderen Farben und Formen, erlesenen Materialien und überraschenden Lichtquellen bestimmt in einem Designhotel das Bild. Das individuelle Konzept wird in allen Winkeln und Ecken des Designhotels stimmig fortgeführt, so dass auch die Suiten und Zimmer von oben bis unten durchgestylt sind. Hochwertigste Ausstattung, welche von exklusiven Designermöbeln bestimmt ist, erwartet den Erholungssuchenden dementsprechend auch in den privaten Räumen und garantieren erholsame Tage vor Ort. Auch wenn es angesichts dieser Tatsachen für manchen überraschend klingen mag, aber ein Urlaub im Designhotel ist nicht unbedingt wesentlich teurer als eine „normale“ Unterkunft, bietet aber deutlich mehr Annehmlichkeiten.

Natürlich besticht ein Designhotel nicht nur durch ein besonders exklusives, stylisches oder puristisch gehaltenes Ambiente, sondern auch durch eine einzigartige Lage. Warum nicht ein Gläschen Champagner in dem zimmereigenen Whirlpool über den Dächern New Yorks genießen oder sich das Frühstück am hoteleigenen Traumstrand servieren lassen? Welchen Wunsch auch immer man mit seinem persönlichen Traumurlaub verbindet, in vielen Designhotels wird einzigartiger Service der traumhaften Umgebung entsprechend garantiert. Umwerfendes Design, Luxus und serviceorientiertes Personal sorgen für unvergessliche Tage in einem der Designhotels, die seit einigen Jahren übrigens weltweit buchbar sind. Amerika, Asien oder Europa? Mit der Buchung eines Designhotels kann man auf jedem Fleckchen der Erde absolut sicher sein, die richtige Wahl getroffen zu haben, um in einer ansprechend designten Umgebung verwöhnt von erstklassigem Service ein paar schöne Tage verbringen zu können.

Erholung in Wellnesshotels

Wer einen Urlaub in einem Wellnesshotel verbringen kann, der hat einen wahren Hauptgewinn gezogen. Denn hier wird Entspannung und Relaxen ganz groß geschrieben. Weit weg vom Alltags- oder Arbeitsstress kann man hier Ruhe und Erholung finden. Mittlerweile gibt es unzählige Angebote für Aufenthalte in Wellnesshotels, Deutschlandweit. Aber – Wer die Wahl hat, hat die Qual. Denn nicht nur bei den Preisen findet man hier deutliche Unterschiede.

Die Angebote in einem Wellnesshotel können stark von denen der Konkurrenz variieren. © Fotolia.com

Die Angebote in einem Wellnesshotel können stark von denen der Konkurrenz variieren.
© Fotolia.com

Auch die Wellness-Angebote unterscheiden sich von einem Wellnesshotel zum anderen. In einem Wellnesshotel gibt es unzählige Kur-Angebote. Diese Angebote können von einer Ayuverda-Ernährung, über Massagen bis zu exklusives Wohlfühlprogrammen mancher Wellnesshotels reichen. Wer sich für einen Aufenthalt in einem Wellnesshotel interessiert, der sollte sich zu allererst Gedanken machen, was er sich von solch einem Aufenthalt erwartet und wie viel Geld er dafür ausgeben möchte. Allein bei der Anreise kann man schon den ein oder anderen Euro sparen, denn manchmal befindet sich gleich in der Nähe ein schönes Hotel, das zum Ausspannen einlädt und man muss nicht unendliche Kilometer fahren.

Meistens sind die Preise für ein Wellnesshotel ein Pauschalangebot für Übernachtung, Nutzung der Therme, falls eine vorhanden und das Frühstück. Die einzelnen Wellsangesbote, wie Beauty-Pflege, Massagen oder Aromatherapie sind vom Gast extra zu bezahlen. Wenn man aber lange genug sucht, findet man auch hier oftmals ein Schnäppchen. Wellnesshotels gibt es überall auf der Welt. Egal ob Tropenklima oder sibirische Kälte, es gibt nichts, was es nicht gibt. Die Nachfrage nach diesen Auszeit-Aufenthalten steigt beträchtlich. Immer mehr Menschen wünschen sich ein All-inclusive-Verwöhn- und Antistressprogramm. Leider halten nicht alle Hotels, was sie versprechen. Dann wird schon mal mit Hotel-eigenem Spa geworben und am Schluss sitzt man in einem unbeheizten Kinderplanschbecken.

Um solche Missverständnisse zu vermeiden, ist es sinnvoll, vorher die Bewertung von anderen Gästen zu lesen. Diese Bewertungen geben Aufschluss über das Angebot und inwieweit die Erwartungen erfüllt wurden. Denn nicht alle Wellnesshotels, die Schokoladen Massage, Hot-Stone oder das Baden in Rosenblüten anbieten, wissen auch wirklich, was sie da tun. Wer sich für eine ganzheitliche Ayuverda Behandlung interessiert, der findet dazu allerlei Angebote im Internet. Hier gibt es komplette Pakete zu buchen, für sie und ihn bleiben dann keine Wünsche mehr offen. Wer noch etwas unsicher ist, der sollte einfach im Internet recherchieren und die Preise vergleichen. Ob Beauty-Aufenthalt, Medical-Wellness oder Gesundheitsreisen, der Kunde ist König, das wissen auch die Hotelbetreiber. Deshalb bieten sie alles unter einem Dach an, schließlich schläft die Konkurrenz nicht. Auch für gehobene Ansprüche empfiehlt sich eine Suche im Internet. Hier bleiben sicher keine Wünsche offen und es kann köstlich gespeist sowie sich entspannt, relaxt und erholt werden.

Hotelbewertungen

Hotelbewertungen machen es Urlaubern einfacher, für sich das passende Hotel auzusuchen. In der Hotelbeschreibung stehen zwar alle wichtigen Angaben über die Ausstattung und die Lage des Hotels, jedoch wird da von den Mitarbeitern der Reiseunternehmen vieles beschönigt. Es gibt die sogenannte Reisekatalogsprache, die man als Laie jedoch nicht auf Anhieb versteht. Ein Hotel „direkt am Meer“ könnte zum Beispiel an einer Klippe liegen, aber weit und breit ist kein Strand oder ein anderer Zugang zum Wasser.

Hotelbewertungen sind sehr hilfreich um zu wissen, was man von einem Hotel wirklich zu erwarten hat. © Fotolia.com

Hotelbewertungen sind sehr hilfreich um zu wissen, was man von einem Hotel wirklich zu erwarten hat.
© Fotolia.com

„Kurzer Transfer zum Flughafen „bedeutet oft, dass das Hotel direkt an der Einflugsschneise liegt, eine „breite Uferpromenade“ kann ein Hinweis auf eine befahrene Straße vor dem Hotel sein. „Naturstrand“ ist oft eine nette Umschreibung dafür, dass der Strand nicht gereinigt wird und die „Bushaltestelle in direkter Nähe“ weist meist auf die Lage an einer Hauptstraße hin. So kann man also anhand der öffentlichen Hotelbeschreibung kaum erkennen, was man vom Hotel wirklich zu erwarten hat.

Hotelbewertungen sind da eine wirklich hilfreiche Sache. Sie werden normalerweise von Gästen geschrieben, die bereits schonmal dort waren und die mehr oder weniger umfangreiche Informationen darüber preisgeben, wie sie das Hotel fanden. Die Gäste können in den Hotelbewertungen Punkte vergeben (meist bis zu fünf Punkte oder Sterne) und angeben, ob sie das Hotel weiterempfehlen würden oder nicht. Daraus ergibt sich am Ende eine Weiterempfehlungsrate für das Hotel. Diese gibt an, wieviele Gäste in Prozent das Hotel nach ihren Hotelbewertungen weiterempfehlen würden und wieviele nicht. Bei Suchmaschinen für Hotels kann man oft schon bei der Suche voreinstellen, wieviel Prozent Weiterempfehlung die angezeigten Hotels mindestens haben müssen. Wer bei der Auswahl sicher gehen will, sollte sich ein Hotel mit möglichst vielen Bewertungen und einer möglichst hohen Prozentzahl aussuchen.

Ein Luxus-Hotel mit 90% Weiterempfehlung, das von 250 Gästen bewertet wurde ist mit großer Wahrscheinlichkeit ein wirklich schönes Hotel. Bei nur 50% Weiterempfehlung in den Hotelbewertungen sollte man sich vielleicht eher nach etwas anderem umschauen. Hotelbewertungen von anderen Gästen helfen, einen wahren Eindruck von der Unterkunft zu bekommen. Auch können Gäste eigene Fotos einstellen, die einen besseren Eindruck vermitteln als die Fotos aus dem Reisekatalog. Es gibt inzwischen leider aber auch Hotels, die eigene Bewertungen einstellen und das Hotel darin hochloben, damit die Statistik besser aussieht. Unternehmen wie HolidayCheck nehmen auch persönlich Hotelbewertungen vor. Deren Hotelbewertungen kann man gut in seine Entscheidung mit einfließen lassen.