Die schöne Nordseeinsel Baltrum ist nicht nur ein Paradies für die Urlauber, sondern auch für Hunde. Selbst die schönsten Wochen des Jahres möchte man mit seinem Vierbeiner teilen und deshalb empfiehlt sich ein Urlaub mit Hund auf Baltrum. Der Hund ist der beste Freund des Menschen und ein Urlaub mit Hund ist eigentlich immer ein Muss, denn man lässt seinen besten Freund nicht gern allein.

In vielen Hotels auf Baltrum ist ein Urlaub mit Hund kein Problem. Man wird mit dem Vierbeiner herzlich willkommen geheißen und kann im Hotel in einem modernen Zimmer, in Strandnähe wohnen. Auch beim Abendessen darf sich der Hund unter den Tisch legen und bekommt eine Schüssel Wasser hingestellt. Doch meistens werden Aufpreise für einen Urlaub mit Hund verlangt. Im Hotel zahlt man mehr und auch in Bahn und Bus wird ein kleiner Aufpreis für das Tier verlangt. Wem das also nichts ausmacht, der kann gern Ausflüge buchen und seinen Urlaub mit dem besten Freund des Menschen erleben.

Urlaub mit Hund leicht gemacht

Bei jeder Buchung jedoch wird darauf hingewiesen, dass der Hundekot bei jeder Gelegenheit weggeputzt werden muss. Es ist nicht gestattet ihn auf den Wiesen liegen zu lassen, denn wenn die Kinder dort spielen, kann das gefährlich und eklig werden. In 15 Spenderboxen kann man den Beutel dann versenken und so ist Welt auf Baltrum in Ordnung und dem Urlaub mit Hund kann nichts mehr im Wege stehen. Dieser Service ist kostenlos und wird von der Kurverwaltung gesponsert. Von Mitte März bis Ende der Herbstferien ist auf der gesamten Insel Anleinpflicht. Auch das sollte man beachten, wegen der Kinder. Im Strandabschnitt D der Insel wird ein eigener Hundestrand für die Vierbeiner bereitgehalten. Hier gilt jedoch auch eine Anleinpflicht.

Urlaub mit dem Hund auf Baltrum

Für die Freunde wurde also von der Inselverwaltung gut gesorgt. Jetzt steht dem gemeinsamen Urlaub nichts mehr im Wege und man kann sich auf schöne lange Strandspaziergänge oder Besuche in den Parks und Grünflächen der Insel freuen. Immer eine Hundetüte dabei und los kann es gehen. Wer einmal mit dem Hund auf Baltrum war, der wird immer wieder hierher kommen, denn die Insel ist sehr ruhig und da hier keine Autos fahren, kann niemand den Hund erschrecken. Bei einem Urlaub mit Hund sollte auch dran gedacht werden, dass ein Vierbeiner in keine Museen oder Veranstaltung mit reingenommen werden kann. Also zieht man sich den Strand und das ruhige Leben der Insel vor. Es gibt Oststadt und Weststadt, zwei kleine Orte auf der Insel, die den quirligen Tourismus widerspiegeln. Hier findet man auch die besten Restaurants und Cafes für einen schönen und ausgeglichenen Urlaub. Die Insel ist einfach zum Verlieben und immer wenn man wieder kommt, lernt man neue Ecken kennen. So macht ein jeder Urlaub Spaß.