Wie wäre es mit einer Reise ins kulturelle Israel?

Das neue Jahr hat gerade erst begonnen, da stellt sich schon die Frage nach dem nächsten Urlaub. Für Mittelmeerbegeisterte und Kulturliebhaber ist das Land Israel ein echter Geheimtipp. Israel ist das östlichste der Mittelmeerstaaten und bietet fast das ganze Jahr Temperaturen über 10 Grad Celsius. Besonders lohnend ist die Reisezeit September bis April, weil es hier noch nicht so heiß wird.

Kultururlaub in Jerusalem

Jerusalem ist nicht nur eine der bekanntesten Städte Israels, sondern das Reiseziel schlecht hin. Beim Trip in die heilige Stadt lernt der Besucher gleich 3 Religionen auf einmal kennen, die sich in der Stadt vereinen. Das Christentum, der Islam und das Judentum haben in 3000 Jahren Geschichte ihre Spuren in der Stadt hinterlassen. Als Kontrast dazu kann man Jerusalem auch von seiner modernen, jungen Seite her erleben, in dem man in eine der vielen Bars, Cafés und Kunstgalerien geht. Die alte Stadt Davids bietet monumentale Sehenswürdigkeiten, wie den Mount Herzl Cemetery, Ammunition Hill, den Monastery of Zion Sisters und viele weitere lohnenswerte Stätten zur Besichtigung.

Israel ein Badeparadies

Außerhalb von kulturellen Stätten bietet Israel durch seine langgezogene Mittelmeerküste ebenso beste Bedingungen für einen erlebnisreichen Badeurlaub. Zwischen März und Oktober hat das Mittelmeer zumeist konstante Temperaturen von mindestens 18 Grad. Die schönsten Badeorte findet man in Tel Aviv, Netanya und Haifa. Hier finden sich saubere, kilometerlange feine Sandstrände mit Bars, Sportangeboten und kinderfreundlichen Programm. Der 4-Sterne-Standard in israelischen Hotels ist mit dem deutschen 3-Sterne-Standard vergleichbar. Die meisten Hotels sind sauber, gepflegt und ausreichend ausgestattet. Wer lieber etwas privatere Atmosphäre genießen möchte findet ebenso eine große Anzahl an Bungalows und Ferienwohnungen. Campingbegeisterte müssen eben so wenig zu kurz kommen, da es an der Küste zwar wenige, dafür aber gut ausgerüstete Campingplätze gibt.

Von Küste zu Küste

Außer ans Mittelmeer grenzt Israel ans Tote Meer. Das Tote Meer ist aufgrund seines hohen Salzgehaltes besonders bei Gesundheitsfans sehr beliebt. Der zehnmal so hohe Salzgehalt im Wasser verhindert jedes untergehen. so kann man gefahrlos mit kleinen Kindern baden. Rings um das Binnenmeer gibt es zahlreiche Spas und Fitnessresorts.