Die stationäre medizinische Versorgung für Duderstadt mit seinen etwas mehr als 20.000 Einwohnern wird vom Krankenhaus St. Martini gewährleistet. Duderstadt mit seinen Ortsteilen liegt im Eichsfeld des südöstlichen Niedersachsen und gehört zum Landkreis Göttingen. Das Krankenhaus in Duderstadt ist ein Haus der Grund- und Regelversorgung und eines der akademischen Lehrkrankenhäuser der Georg-August-Universität Göttingen.

Medizinische Fachabteilungen

Im medizinischen Zentrum des Untereichsfeld mit 130 Planbetten können Patienten in den folgenden Fachabteilungen versorgt werden:

  • Allgemeine Innere Medizin und Gastroenterologie,
  • Kardiologie,
  • Allgemein- und Visceralchirurgie,
  • Unfall- und Wiederherstellungschirurgie, Orthopädie,
  • Frauenheilkunde und Geburtshilfe.

Das Krankenhaus in Duderstadt verfügt außerdem über eine Abteilung für Anästhesiologie und Intensivmedizin. In der Diagnostik stehen den behandelnden Ärzten Labor und Röntgen, der Funktionsbereich Ultraschall, Endoskopie, Computertomographie und ein Herzkatheterlabor zur Verfügung. In den Räumlichkeiten der Klinik finden Patienten auch eine kassenärztliche Notfallambulanz. Eine krankenhauseigene Abteilung für Physiotherapie ermöglicht die schnelle Mobilisierung von Patienten, die stationär aufgenommen werden mussten, sie kann aber auch die Therapie von ambulanten Patienten unterstützen. Zum Krankenhaus gehört auch eine Gesundheits- und Krankenpflegeschule mit 60 Ausbildungsplätzen. Ein Altenpflegeheim ist angegliedert.

Konfessionelles Krankenhaus

Auch Ordensschwestern arbeiten im St. Martini Krankenhaus in Duderstadt.

Auch Ordensschwestern arbeiten im St. Martini Krankenhaus in Duderstadt.

Das Krankenhaus St. Martini ist ein Teil der gemeinnützigen Einrichtung der Kongregation der Barmherzigen Schwestern vom hl. Vinzenz von Paul in Hildesheim. Das Krankenhaus in Duderstadt gehört damit zu einer katholischen Ordensgemeinschaft, die sich dem Ziel verschrieben hat, alten, kranken und notleidenden Menschen zu helfen. Unter den rund 350 Mitarbeitern des Krankenhauses in Duderstadt sind daher auch Ordensschwestern. In der Krankenhauskapelle, der St. Martini-Kapelle, können Patienten und Angehörige an Gottesdiensten teilnehmen. Patienten, die nicht in die Kapelle kommen können, können die Gottesdienste über den Hauskanal der Klinik vom Bett aus im Fernseher verfolgen.

Patienten im Krankenhaus In Duderstadt

Jährlich werden ca. 6.000 Patienten stationär aufgenommen und behandelt. Weitere 10.000 Patienten profitieren als in der ambulanten Versorgung von den diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten der Klinik. In der geburtshilflichen Abteilung kommen pro Jahr etwa 400 Babys zur Welt. Die Patienten können jederzeit Besuch empfangen, das Krankenhaus bittet jedoch darum die Mittagsruhe von 12:00 Uhr bis 14:00 Uhr und die Nachtruhe ab 20:00 Uhr zu respektieren. Die Küche des Krankenhauses in Duderstadt umfasst ein vielfältiges Angebot, das die speziellen Diätpläne der Patienten und Heimbewohner berücksichtigt. Für die Kinder unter den Patienten wird eine gesonderte Kinderspeisekarte zusammengestellt. Die frischgebackenen Mütter auf der Entbindungsstation können zum Frühstück und Abendessen jeweils von einem Buffet auswählen.
Der nächste Geldautomat der Sparkasse Duderstadt befindet sich am Sachsenring im City-Carree.