Was ist die lachende Kölnarena?

Die lachende Kölnarena ist eine beliebte Kostümsitzung und mittlerweile eine feste Instanz im alljährlich stattfindenden Kölner Karneval. Gegründet wurde die populäre Veranstaltung im Jahr 1963 unter dem Namen “ Lachende Sporthalle“ und findet seit einigen Jahren in der Kölner Lanxess Arena statt. Mittlerweile gilt sie längst nicht mehr als Geheimtipp, sondern als zweitgrößte Kölner Karnevalsveranstaltung nach dem Rosenmontagszug. Die lachende Kölnarena zieht bereits seit ihrer Gründung Karnevalsbegeisterte jeden Alters aus dem gesamten Ruhrgebiet an.

Die Tickets für die lachende Kölnarena kann man bequem im Internet seit Anfang Oktober bestellen. Die Ticketpreise liegen dabei zwischen 38,50€ und 43,50€.
Die lachende Kölnarena für die nächste Karnevalsaison findet vom 07.02.2014 bis zum 02.03.2014 statt und verspricht wie jedes Jahr Spass und Unterhaltung pur.
Bei der lachenden Kölnarena treten regelmäßig Comedians und Bands aus Köln wie beispielsweise Die Höhner, die Blackföös oder Bernd Stelter auf. Natürlich darf dabei auch das Kölner Dreigestirn nicht fehlen.
Für die kommenden Saison 2014 sind Acts wie De Räuber, die Paveier und Bernd Stelter vorgesehen.

Die lachende Kölnarena hinter den Kulissen

Eine Besonderheit der lachenden Kölnarena ist, dass die Besucher eigens mitgebrachte Getränke und Essen verzehren dürfen. Dies ist fast in allen großen Veranstaltungshallen verboten, verleiht aber der lachenenden Kölnarena einen ganz eigenen Charme.
Wer jedoch lieber vor Ort etwas essen und trinken möchte, hat die Qual der Wahl zwischen zahlreichen, schmackhaften Kölner Spezialitäten wie beispielsweise Blutwurst mit Kartoffelbrei, Eisbein, Reibekuchen, Sauerbraten und natürlich dem Kölner Nationalgetränk Kölsch.
Da der Veranstaltungsort der lachenden Kölnarena eigentlich ein Eishockeystadion ist, müssen schon Tage vor der lachenden Kölnarena mit den umfangreichen Umbauten begonnen werden. Die Eisfläche wird mit Brettern abgedeckt, die riesige Bühne und die entsprechenden Ton- und Lichtanlagen müssen aufgebaut und natürlich Sound- und Lichtcheck durchgeführt werden. Zu guter Letzt folgt die Dekoration: An jedem Abend der lachenden Kölnarena werden rund 4000 Luftballons aufgeblasen um sie dann von der Deckenhalle auf die Jecken regnen zu lassen.