Das Dornröschen der Nordsee, so nennen die Reisefreunde ihr Baltrum, welches beliebt und bekannt ist für die schönsten Strände der Nordsee und einzigartige Landschaften, Dünen und Waldgebiete. Hier hat die Natur noch ihren Ursprung und auch die Saison ist weitestgehend ausgebucht.

Essen und Trinken auf Baltrum ist natürlich ein Highlight des Urlaubs. Wer alle Restaurants testen möchte, der müsste mehr als zwei Wochen auf dem schönen Eiland in der Nordsee bleiben. Nur so kann man die unzähligen Fischgerichte, die leckeren Wildzubereitungen und Deichlamm, sowie Salzwiesenkalb einmal probieren, Gerichte, die typisch sind für Baltrum. Die beiden größten Ortschaften der Insel sind Westdorf und Ostdorf, beide sind mit vielen Cafes, Lokalen und Restaurants ausgestattet.Einen edlen Genuss bietet auch der Tee, der zu allen Tages- und Nachtzeiten zubereitet wird. Frischer Ostfriesentee ist zu den Mahlzeiten ein einziges Muss und die Kellerin wird diesen auch für die Gäste empfehlen. Am Nachmittag wird der Tee häufig mit einem Sahnehäubchen serviert und leckerem frischen Buttrerkuchen. Das ist typisch für die Region und bietet den Gästen ein Flair, wie auf einer anderen Insel. Viele Teehäuser und Cafes bieten ihren Tee aus einem Kluntje an.

Auf der Insel Baltrum kann man sich neben dem Tee auch den besten Fisch gönnen. An jeder Ecke gibt es ihn zu kaufen und liebevoll wird er in den Restaurants zubereitet. Entweder man angelt ihn selbst oder gibt sich mit dem servierten in der Gaststätte zufrieden. Es gibt ihn geräuchert, gedünstet oder auch roh zu essen, je nach dem, wie man ihn bestellt. Barschfilet, aber auch Aal und Forelle gehören dazu. In Ostdorf, sowie in Westdorf gibt es zahlreiche Fischläden, in denen man günstig einkaufen kann. Ebenso wie Krabben und Meeresfrüchte sind die Fische frisch von der See geangelt und sofort verarbeitet.

Die Gastronomie hat einen großen Namen auf Baltrum. Das Personal ist freundlich und die Speisen werden frisch zubereitet. Man kann zu jeder Tageszeit essen gehen, immer wird man höflich empfangen. Ein deftiges kontinentales Frühstück steht auf dem Plan, sowie ebenfalls ein einzigartiges und kulinarisches Mittagessen. In den Bars findet man am Abend immer einen Ansprechpartner, der einen Cocktails serviert und auch die Weine sind vorzüglich auf der Insel. Zum Abend werden vorwiegend Menüs ausgegeben und man kann sich auch zwischen einer Suppe oder einem Salat entscheiden. Vor allem mit Hühnchen sind die Salate sehr lecker. Es gibt zahlreiche kleine Restaurants, von denen sich auch einige an der Küste befinden. Die Strandpromenaden sind einladend und auch in den Geschäften kann man sich typische ostfriesische Lebensmittel auf Baltrum kaufen.

Im Sommer und bei schönem Wetter hat jedes Lokal eine Terrasse, auf der sich die Gäste ausbreiten können. Hier wird auch unter riesigen Sonnenschirmen serviert. Da hat man doch Lust auf ein kühles Bier und eines der leckeren ostfriesischen Gerichte, die es zur Auswahl auf der Speisekarte auf Baltrum gibt.