Der Heimatflughafen der Malaysia Airlines ist Kuala Lumpur. Sie entstand 1971 aus der Malaysia Singapore Airlines und erhielt 1987 ihren jetzigen Namen. Die Firmengeschichte der Malaysia Airlines geht zurück bis in das Jahr 1947, als die damalige Malayan Airways gegründet wurde.

Die Fluggesellschaft ist Mitglied der IATA und befördert etwa 14 Millionen Passagiere jährlich. Mit der Mitgliedschaft in der Internationalen Luftverkehrsvereinigung erkennt die Airline bestimmte Sicherheitstandarts an und nutzt die Partnerschaften innerhalb der Vereinigung.  2011 wurde die Zusammenarbeit mit dem Eigentümer der Air Asia beschlossen, welche der größte Konkurrent in asiatischen Raum für Malaysia Airlines darstellt. Bei der Zusammenarbeit auf den Gebieten der Flugzeugwartung, Einkauf und Schulung sollen so Kosten eingespart werden.

Flugziele der Malaysia Airlines

Vom Hauptdrehkreuz Kuala Lumpur fliegt die Airline verschiedene asiatische Länder an, aber auch Los Angeles, Kapstadt und mehrere Ziele in Australien sind unter den Flugzielen. Außerdem steht 5-mal in der Woche Frankfurt auf dem Programm. Haupteinsatzstrecken des Airbus 380 sind dabei die Strecken zwischen Kuala Lumpur und London, Paris und Hongkong.

Flugzeuge und Flotte der Malaysia Airlines

Die Flotte der Malaysia Airlines besteht aus folgenden Flugzeugtypen:

  • 6 Stück Airbus A380
  • 15 Stück Airbus A330
  • insgesamt 62 Stück Boeing 737
  • 13 Stück Boeing 777

Außerdem sind insgesamt 6 Flugzeuge vom Typ Airbus uns Boeing als Frachtflugzeuge der MASkargo unterwegs. Das Flottenalter beträgt durchschnittlich 7,2 Jahre.

Heute gehört die Fluggesellschaft zu den 10 besten Airlines und wurde bei einer Umfrage auf den 7. Platz gewählt (Quelle Focus).

Besonderheiten der Malaysia Airlines

Im Airbus 380 hat Malaysia Airlines schon seit längeren eine kinderfreie Zone eingeführt. So sind bei Flügen mit dem Airbus 380 Kleinkinder unter 2 Jahren in der First Class nicht gestattet. Dasselbe gilt für Kinder unter 12 Jahren im Oberdeck des Airbus 380. Diese Entscheidung begründet Malaysia Airlines mit der Rücksichtnahme auf Geschäftsleute, die ihren Flug für viel Geld in Ruhe verbringen möchten. Das ist bei weinenden Kindern oftmals nicht möglich.

Bildquelle:
(By Ian Lim [GFDL 1.2 (http://www.gnu.org/licenses/old-licenses/fdl-1.2.html) or GFDL 1.2 (http://www.gnu.org/licenses/old-licenses/fdl-1.2.html)], via Wikimedia Commons)