Die Gründung der All Nippon Airways geht auf das Jahr 1952 zurück. Heimatflughafen ist Tokio-Narita. Seit 1999 ist die Fluggesellschaft Mitglied der Star Alliance. Durch Codesharing mit 28 Fluggesellschaften bietet ANA eine Vielzahl von Fluglinien an. Sie ist die größte japanische Airline. Im Jahr 2012 betrug das Fluggastaufkommen über 44 Millionen.

Nationale und internationale Flugziele

Von All Nippon Airways werden die japanischen Flughäfen Tokio-Narita, Tokio-Haneda, Nagoya und Kansai angeflogen. Die Tochtergesellschaft ANA Wings führt Regional- und Zubringerflüge durch. ANA bedient vorrangig Ziele in China und Asien. Allein in der Volksrepublik China werden 10 Städte angesteuert. Weitere Flugziele in Asien sind:

  • Seoul (Südkorea)
  • Taipeh (Republik China)
  • Bangkok (Thailand)
  • Singapur (Singapur)
  • Ho-Chi-Minh-Stadt (Vietnam)
  • Jakarta (Indonesien)
  • Manila (Philippinen)
  • Rangun (Myanmar)
  • Delhi, Mumbai (Indien)

In den USA fliegt ANA Flughäfen in New York, Washington D.C., Chicago, Seattle, San Jose, San Franzisco, Los Angeles und Honolulu an. In Europa sind London, Paris, Frankfurt und München die Flugziele.

Die Flotte der All Nippon Airways

  • Im Jahr 2014 beträgt die Flottenstärke 197 Flugzeuge. Davon gehören 15 zum Modell Airbus 320 und 182 zur Boeing-Familie
  • All Nippon Airways fliegt mit Maschinen der Reihen Boeing 737, 767, 777 und 787
  • Das Durchschnittsalter der Flugzeuge liegt bei etwa 11 Jahren
  • Bei Airbus hat die Fluggesellschaft 30 und bei Boeing 104 neue Flugzeuge bestellt
  • Seit März 2014 ist die Strecke von Tokio-Haneda nach Frankfurt am Main die erste Interkontinentalstrecke für den Dreamliner, die neue Boeing 787

Zur Beliebtheit der All Nippon Airways

Bei der Befragung durch die Unternehmensberatung Skytrax wurde All Nippon Airways in den Jahren 2011 und 2012 zur besten transpazifischen Airline gewählt. Im Jahr 2013 belegte sie den dritten Platz. Bei den jährlichen Auszeichnungen der besten Fluggesellschaften der Welt belegte All Nippon Airways 2012 den fünften und 2013 den vierten Platz. Im Jahr 2011 zeichnete das Geschäftsreisemagazin Bussiness Traveller die All Nippon Airways wegen der ausgeschenkten edlen Weine mit dem ersten Platz aus.

Flugzeuge mit besonderen Lackierungen

Viele Flugzeuge der All-Nippon-Airways-Flotte sind mit bunten Bildern lackiert. Auf zwei Boeingmaschinen ist beispielsweise Snoopy und auf zehn Jets Pokémon abgebildet. Ein Flugzeug zieren repräsentative Bilder aus Japan. Anlässlich eines Flugjubiläums mit der Volksrepublik China erhielt eine Maschine eine Sonderlackierung mit einem Pandabären.

Bildquelle:
(von Aero Icarus from Zürich, Switzerland [CC-BY-SA-2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0)], via Wikimedia Commons)