Das die USA ein absolutes Autofahrerland ist weiß fast jeder. In Amerika werden selbst die kleinsten Distanzen mit dem Auto zurückgelegt. Aus dem Grund ist das Interesse an einem Mietwagen ausgesprochen groß. Es gibt eine riesige Anzahl an kleinen und großen Autovermietungen auf dem US-Markt. Gerade in den Innenstädten oder Tourismus-Hochgebieten erregen Fußgänger und Wanderer misstrauen.

Auch die Wege zu Hotels oder Restaurants werden mit dem Wagen überwunden. In Vorstadtbereichen sucht man vergeblich nach Fußwegen. Das beste Fortbewegungsmittel ist deshalb ein Mietwagen, der viele weitere Vorteile hat.

Die Auswahl des Mietwagens

Im Vergleich zu Wohnwagen oder Wohnmobilen hat ein Mietwagen viele Vorteile. Die Größe, Kosten und die Anzahl der Mitreisenden lassen sich großzügig gestalten. Sie sind gerade in Innenstädten, beispielsweise beim Parken besser zu handhaben. Darüber hinaus hat ein Mietwagen weniger Benzinverbrauch. Es ist jedoch empfehlenswert, das Auto bereits zu Hause zu buchen. Das hat den Vorteil, dass man den Deutschen oder je nachdem wo man herkommt, Gerichtsstand hat. So ist es bei einem Rechtsstreit einfacher. Auch Verbraucherzentralen empfehlen, aus Sicherheitsgründen den Mietwagen zu Hause zu mieten. Wer in Amerika einen Mietwagen mieten möchte, sollte dies schon im Voraus tun. Gerade in der Hochsaison muss man bei kleinen Autovermietungen darauf achten, dass das Fahrzeug keine Sicherheitsmängel aufweist. Beim Vorausbuchen kann man sichergehen, dass bei Landung des Flugzeuges ein Auto der gewünschten Art bereitsteht. Worauf man bei der Wahl der Autovermietung noch achten sollte, ist nachfolgend aufgelistet:

  • Bekannte Autovermietungen garantieren hohe Sicherheitsstandards
  • Sie haben nur neuwertige Fahrzeuge, die nicht älter als zwei Jahre sind
  • Bei Problemen sind sie landesweit erreichbar

Die Buchung für einen Mietwagen in Amerika

Wer einen Mietwagen buchen möchte, kann das auch von Europa aus tun. Dazu kann man sich an ein Reisebüro wenden, an Automobilklubs oder direkt bei der Autovermietung. Von Deutschland aus kosten die Anrufe zu vielen Firmen nichts bzw. nur der Ortstarif. Allerdings kann man den Mietwagen auch über das Internet buchen. So kann man sich vorher informieren, Preise vergleichen und direkt reservieren. Wer das Fahrzeug in den Staaten mieten möchte, sollte darauf achten bzw. prüfen, ob man einen Rabatt erhält. Unter Umständen können Mitgliedschaften im Automobilklub, Kundenkarten von Hotelketten oder Meilenkarten zu Preisnachlässen führen. Nachfolgend sind die größten und bekanntesten Autovermietungen in Amerika aufgelistet:

  • Advantage
  • Alamo
  • Allstate Cars Rental
  • Avis
  • Budget
  • Dollar
  • Enterprise
  • Europcar
  • Hertz
  • Sixt
  • U-Save Car Rental

Die Vermietungsfirmen im Detail

Der landesweit größte Anbieter ist die Firma Enterprise. Die national führenden Marken sind unter anderem Alamo, Avis, Budget und Dollar. Auf der Seite „emietwagen“ stehen Fahrzeuge von renommierten Anbietern in 14 unterschiedlichen Sprachen zur Verfügung. Wer nach kleineren und örtlichen Mietwagenanbietern in Amerika sucht, wird auf der Seite „EasyCarsSearch“ fündig. Auf der Seite „Guide to Airport Rental Cars“ erhält man eine detaillierte Übersicht von buchbaren Mietwagen an den Wunschflughafen in Amerika. Bei Preisvergleichen sollte man stets beachten, dass man zu den Mietgebühren örtliche Steuern zahlen muss. Möchte man einen Mietwagen kostenlos überführen, sollte man sich auf der Seite „Auto Driveaway Co“ informieren. Wer noch günstiger Mietwagen buchen möchte, sollte Gebrauchtwagen von Firmen mit folgenden Namen mieten:

  • Rent-A-Wreck
  • Rent-A-Used-Car
  • Ugly Duckling
  • Rent-A-Junk oder ähnliche Anbieter

Die Ausstattung der Mietwagen in Amerika

Große Autovermietungen bieten Mietwagen mit Automatik und Radio an. In der Regel auch mit Klimaanlage. Meistens sind die Fahrzeuge mit Tempomat, elektrischen Fensterhebern und Zentralverriegelung ausgestattet. Weitere Ausstattungsfinessen entscheidet stets der jeweilige Wagentyp. Wer den Traum hat einen großen Schlitten mit allem Komfort zu fahren kann sich diesen recht günstig erfüllen. Problematisch wird es bei der Größe der Kofferräume. Sie sind im Allgemeinen eher klein als groß. Teilweise sogar winziger als bei den europäischen Fahrzeugen. Aus dem Grund sollte man die Größe des Gepäcks bei der Buchung beachten. Wer große Koffer mitnimmt, sollte lieber ein größeres Auto mieten.

Führerschein für Mietwagen in Amerika

In der Regel wird bei den Westeuropäern der nationale Führerschein akzeptiert – auch für Mietwagen. Allerdings ist dieser Führerschein in Amerika nur für ein Jahr gültig. Um nicht in Schwierigkeiten zu geraten, sollte man sich jedoch einen internationalen Führerschein besorgen. Diesen stellen die zuständigen Behörden von zu Hause aus. Wer das nicht möchte, muss eine Übersetzung des Ausweises mit sich führen. Diese sind auch bei Automobilklubs erhältlich. Wer den internationalen Führerschein verwendet, muss auch immer den nationalen mit sich tragen. Er ist die eigentliche Berechtigung.

Das Alter für einen Mietwagen in Amerika

Ein Fahrzeug kann bereits mit 18 Jahren gemietet werden, jedoch nicht bei jeder Autovermietung und vor allem nicht in jedem Staat. Die meisten Firmen bieten ihre Fahrzeuge ab einem Alter von 19 Jahren an. Das sind zum Beispiel die Autovermietungen Dollar, Rent-A-Wreck, Getaway, Preferred Rent a Car und Costless. Ab 21 Jahren wird es relativ einfach, einen Mietwagen zu buchen. Allerdings müssen alle Personen unter 25 Jahren einen Aufschlag auf den Mietpreis bezahlen.

Voucher für den Mietwagen

Hierbei handelt es sich, um ein Papierabschnitt der einem bestätigt ein Fahrzeug zu bestimmten Konditionen gebucht zu haben. Außerdem bedeutet das gleichzeitig, dass man vorausbezahlt hat und man am Zielort nichts mehr zahlen muss. Darüber hinaus ist auf dem Voucher die Versicherungsdeckungssumme vermerkt. Wer einen Mietwagen im Internet bucht, bekommt das Schriftstück zugesendet. Aber auch die Buchungsbestätigung ist als Nachweis gültig. Durch die Buchung wird die Zahlung eingeleitet. Dabei handelt es sich um einen sehr wichtigen Schritt. Man sollte darauf achten, dass man bereits vor der Ankunft in Amerika in seiner Landeswährung bezahlt hat. Wer im Voraus nicht bezahlt hat und nur eine Reservierung abschließt, kann unter Umständen mit bösen Überraschungen rechnen. Nämlich dann, wenn es vorgesehen ist, am Zielort in Dollar zu bezahlen.

Mietwagen abholen und abgeben

Nach dem Buchen erhält man eine Kopie der Mietvereinbarung sowie eine Stellplatznummer. Diese sagt aus, wo das Fahrzeug zu finden ist. Anschließend muss man das Mietverhältnis kontrollieren lassen bzw. belegen, dass man den Mietwagen fährt.

Wenn man den Wagen abgeben möchte, kann man das an großen Rückgabestationen tun. Da gibt es den sogenannten „Express Return„. Dort steigt man mit seinem Gepäck aus und wartet auf einen Mitarbeiter. Dieser kommt mit seinem Kleincomputer, nimmt alle Daten auf und druckt die Abrechnung aus. Mit dem Voucher kommen keine Kosten auf einen zu, es sei denn, der Wagen wurde beschädigt. Bei kleinen Mietwagenstationen muss man ins Büro.

Bildquelle:
© malkolm – Fotolia.com