Der Berliner Nahverkehr ist einzigartig. Man kann jeden Winkel der Hauptstadt bequem, schnell und günstig erreichen.

Anreise mit dem Flugzeug

Durch die Flughäfen Schönefeld und Tegel sowie den Hauptbahnhof ist Berlin mit der ganzen Welt verbunden. Einmal dort angekommen ist die Nutzung von U-Bahn, S-Bahn, Straßenbahn und Bussen zu empfehlen.

Vom Flughafen Tegel aus verkehren die Busse der Linien TXL, X 9, 109 und 128. Mit der Linie TXL kann man ohne umzusteigen bis zum Alexanderplatz fahren. Von dort aus kann mann praktisch in alle Richtungen Berlins weiterfahren. Die Linie X9 fährt bis zum S- und U-Bahnhof Zoologischer Garten (Bahnhof Zoo). Von dort aus kann mann bequem zu Fuß den Kurfürstendamm (mit Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche) und das KaDeWe erreichen.

Vom Flughafen Schönefeld sollte man die Regionalbahnen RE 22 und RB 14 nutzen um ohne Umsteigen ins Zentrum zu gelangen,

Anreise mit der Bahn

Bei einer Anreise mit der Bahn kann man vom Berliner Hauptbahnhof mit S- ober U-Bahn praktisch in alle Stadtteile weiterreisen.

Anreise mit dem Auto

Sollten Sie mit dem Auto anreisen, empfiehlt es sich, dieses in der Hotelgarage zu lassen und mit dem Berliner Nahverkehr die Hauptstadt zu erkunden.

In Berlin unterwegs

Mit dem Berlin Nahverkehr kann man günstig und bequem die ganze Stadt erkunden

Mit dem Berlin Nahverkehr kann man günstig und bequem die ganze Stadt erkunden

Für die Nutzung des Streckennetzes im Berliner Nahverkehr empfiehlt sich der Kauf eines Tagestickets. Für die Tarifzone AB, das für das Erreichen der wichtigsten Sehenswürdigkeiten genügt, kostet das Ticket für Erwachsene 6,50 €. Von und zum Flughafen Schönefeld benötigt mann ein Ticket für die Tarifzone ABC. Dies kostet mit 7,00 € aber auch nur geringfügig mehr.

Auch die Taktdichte im Berliner Nahverkehr sucht seinesgleichen. Die wichtigsten U-Bahnlinien verkehren teilweise im 5-Minutentakt. Ein Blick auf den Fahrplan ist somit überflüssig. Man geht einfach an die Haltestelle und wartet auf die nächste Bahn. An den Wochenenden und vor Feiertagen fahren die Bahnen auch zum größten Teil die ganze Nacht hindurch.

Mit dem Tagesticket kann man auch die berühmten Doppeldeckerbusse der Linien 100 und 200 benutzen. Diese Busse verkehren ca. im 10-Minuten-Takt und fahren viele bekannte Sehenswürdigkeiten an. Man kann an einer beliebigen Haltestelle aussteigen, wartet auf den nächsten Bus und setzt seine Fahrt dann einfach fort.

Sollte man in Berlin übernachten wollen, so empfiehlt es sich die Möglichkeiten zu vergleichen. Günstig kann man in Hostels Berlins unterkommen. Auch Jugendherbergen bieten eine kostengünstige Alternative zum Hotel.

Wie sagt der Berliner: „Janz Berlin ist eene Wolke“ – und meint damit sicherlich auch den Berliner Nahverkehr.