Wandern in Tirol ist nicht nur etwas für leidenschaftliche Wanderer. Die imposante Bergwelt Tirols zieht jährlich Tausende von Besuchern in ihren Bann. Hier gibt es über 15.000 km gepflegte und ausgeschilderte Wanderwege, die zum Wandern und Spazierengehen einladen.

Hier kann man von den sanften Mittelgebirgen bis in die Hochalpine wandern. Egal ob man Sport machen möchte oder aber einfach die herrliche Aussicht genießen will, in Tirol ist dies möglich. Besonders beliebt bei Sportlern sind die Weitwanderwege. Der berühmteste ist wohl der Adlerweg, hier kann auf 126 Tagesetappen über das ganze Land gewandert werden. Am Ende wird man mit einem wunderbaren Panaroma belohnt. Über 1480 Kilometer wird hier gewandert.

Wer mit Kindern unterwegs ist, findet in Tirol zahlreiche Wege, die für die Kleinen zum Wandern gut geeignet sind. Unzählige Hütten laden zum Verweilen ein. Kinderfreundliche Spielplätze bieten Spaß und Abwechslung zum Wandern für die Kleinen. Zahlreiche Anbieter haben das Wohl der Kinder im Sinn und veranstalten eigens Wander- und Spielprogramme bei denen pädagogisch geschulte Betreuer dem Nachwuchs die Natur näherbringen, während die Eltern beruhigt den Gipfel stürmen können.

Im Juni 2012 wurde der neue Lech-Wanderweg eröffnet, dieser bietet auf einer Strecke von 125 km Naturschönheiten, so weit das Auge reicht. Wandern macht hungrig, deswegen bieten mehr als 2.000 bewirtschaftete Almen und Hütten Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten an. Besonders beliebt ist das Wanderhotel Alpenrose im Lechtal, hier kann man sich rundum verwöhnen lassen. Die Oberstallalm bietet Wohnkomfort in einem Tiroler Almhüttendorf, ein Muss für jeden Bergfan. Dieses Almhüttendorf liegt mitten in einer abwechslungsreichen Berglandschaft, hier lässt es sich nach dem Wandern gut ausruhen. Wer Wert auf Tradition und Ursprünglichkeit legt, ist im Almhüttental „Anno Dazumal“ genau richtig. Hoch oben im Tuxertal liegt dieses kleine Dorf und schmiegt sich liebevoll in die Landschaft ein. Balkone, Stubenfenster und das Flair aus vergangenen Tagen lassen jedes Wanderherz höher schlagen.

Wer das Wandern mit einer kulinarischen Reise verbinden möchte, kann sich auf einen der vielen Genusswanderwege begeben. Hier kann man noch erleben, wie die zahlreichen regionalen Spezialitäten entstehen und schmecken. Die Einheimischen teilen gerne ihre traditionellen Rezepte und Köstlichkeiten mit den ausgehungerten Wanderern. Ob ofenfrisches Brot, Käse, Speck oder selbstgebrannter Schnaps, hier muss niemand hungrig weiterwandern. Tirol bietet mehr als nur Wanderwege, hier wird das Wandern zum Genuss und zu einem echten Erlebnis, das man nicht so schnell wieder vergessen wird.