Es gibt heutzutage kaum noch ein Luxushotel, das nicht einen umfangreichen Spa-Bereich vorweisen kann. Man liest häufig, dass SPA „Sanum per aquam“ – „Gesund durch Wasser“– bedeute, tatsächlich rührt der Name allerdings von dem belgischen Badeort Spa, den britische Badegäste schon im 16. Jahrhundert besuchten. Inzwischen sind aber solche Spa-Behandlungen nicht mehr auf den Bereich Wasser reduziert, sondern beinhalten vieles mehr – Beautypflege, Fitness, Wellness und Massagen. Und vor allem diese Dinge sind für Hotelgäste wichtig, denn sie wollen oft zusätzlich zu ihrem Urlaub oder sonstigem Aufenthalt die Möglichkeit haben, sich zu erholen und abzuschalten. Auch seelische Regeneration ist in dem Begiff Spa enthalten un so werden zum Beispiel Meditationen, Atemübungen oder Yoga im Programm mit angeboten. 

In einem luxuriösen Hotel findet man meist viele verschiedene Angebote, die man buchen kann. Klassischerweise wählen die Gäste gerne Massagen, die Frauen gerne Gesichts- und Körperbehandlungen. Bei den Beautyanwendungen ist vieles möglich, vom Schlammbad bis zum Ganzkörperpeeling, von der Algenmaske bis zur Cremekur. Auch Maniküre und Pediküre werden gerne in Anspruch genommen, um vollkommen gepflegt wieder aus dem Urlaub zurückzukommen. Auch Gäste, die vielleicht aus geschäftlichen Gründen in einem Hotel übernachten, wissen einen schönen Spa-Bereich zu schätzen. Hier können sie sich von den anstrengenden Meetings erholen und die verspannten Schultern massieren lassen.

Neben den Anwendungen an sich ist natürlich auch die Atmosphäre im Spa-Bereich sehr wichtig. Angenehme Düfte, wohltuende Klänge und eine warme Raumtemperatur tun ihr Übriges, um den höchsten Grad an Wohbefinden bei den Gästen zu erreichen. Freundliche Mitarbeiter und eine qualitativ hochwertige Ausstattung sind für Hotels ein Muss, um sich in der Welt des Spas zu behaupten.

Wellnessbehandlungen und Ähnliches werden heutzutage von so vielen Menschen genutzt, dass sie in luxuriösen Hotels fast zum Standard gehören. Die Konkurrenz ist groß, sodass es sich kaum ein Hotel leisten kann, ohne Spa-Bereich auf den Markt zu gehen. In Zeiten des hektischen Alltags, von Burn-Outs und einem häufig lautem Umfeld ist es für die Menschen wichtig, sich entspannen zu können. Zuhause ist das oft nicht mehr möglich, sodass ein Hotel oft als Rückzugsort empfunden wird.

Wer seinen Urlaub in einem Hotel mit Spa-Bereich verbringen möchte, sollte darauf achten, ob die Behandlungen angeboten werden, die einem selbst am wichtigsten sind. Zudem sollte man sich auf jeden Fall Fotos des Spa-Bereichs anschauen und überlegen: Könnte ich mich hier wohlfühlen? Ist dieser Ort gut für mein Allgemeinbefinden? Wenn man dann noch die Kompetenzen der Mitarbeiter einsehen kann, umso besser. Passt dann noch der Rest des Hotels, der Preis und das Umfeld, steht einem entspannten Urlaub nichts mehr im Wege!