Das Mittelmeer ist ein beliebtes Reiseziel bei Jung und Alt. Es liegt zwischen drei Kontinenten, Afrika, Asien und Europa. Durch seine zentrale Lage zieht das Mittelmeer jährlich Millionen von Touristen in seinen Bann, vor allem die ganz eigene Flora und Fauna des Mittelmeers ist für viele Touristen eine Reise wert.

Unzählige Inseln tummeln sich im Mittelmeerraum und laden zum Verweilen ein, dabei ist keine Insel wie die andere. Das Mittelmeer lässt sich wiederum in einen östlichen und einen westlichen Teil gliedern. Viele Menschen, die in den östlichen Mittelmeerraum reisen, besuchen eine der vielen griechischen Inseln. Hier befinden sich zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie die Akropolis und der Kanal von Korinth, besonders beliebt ist ein Ausflug in das sagenumwobene Olympia, wo 776v. Chr. die ersten Olympischen Spiele stattfanden.

Aber nicht nur Griechenland hat einiges an Sehenswürdigkeiten im östlichen Mittelmeer zu bieten, auch das alte Ägypten ist ein sehr beliebtes Reiseziel. Jahrtausende alte Pyramiden, die historische Stadt Alexandria oder das quirlige Kairo lassen keine Langeweile aufkommen. Ob eine Kreuzfahrt auf dem Nil, ein Ausflug in die Sahara oder ein Ritt auf dem Kamel, in Ägypten ist dies möglich.

Darüber hinaus gibt es noch eine ganz besondere Sehenswürdigkeit, die es so nirgendwo gibt: die orientalische Türkei. Meterlange Sandstrände, die zum Baden einladen, oder ein Besuch in einem der vielen türkischen Hinterhöfe machen einen Besuch am Mittelmeer zu einem unvergesslichen Erlebnis. Die Türkei hat einiges zu bieten, der große Basar in Istanbul zieht jährlich unzählige Besucher an und verzaubert mit seinem Charme aus Tausend und einer Nacht.

Wer Geschichte sucht, kann sie am Mittelmeer hautnah erleben. Ob Wandern, Sightseeing oder einfach Entspannung, alles wird hier geboten. Der westliche Mittelmeerraum mit den balearischen Inseln, ein Besuch in Spanien oder Nordafrika haben wiederum ihr ganz eigenes Flair.

Grundsätzlich herrscht im ganzen Mittelmeerraum im Sommer ein subtropisches Klima, nur im östlichen Teil des Mittelmeers gibt es hin und wieder etwas Abkühlung. Im Winter hingegen kühlt es sich eher im westlichen Teil des Mittelmeers ab, da dieser Teil unter der Westwindzirkulation steht. Für Besucher bedeutet das, wer es gerne heiß mag, besucht im Sommer das westliche Mittelmeer. Wer hingegen nichts gegen etwas Abkühlung einzuwenden hat, besucht den östlichen Teil mit all seinen einzigartigen Attraktionen.