Die Landschaften, die sich direkt an die Alpen anschließen bilden das Alpenvorland. Sie sind geprägt durch das gewaltige Bergmassiv. Das Alpenvorland ist dabei in allen Ländern zu finden, in denen sich auch ein Teil der Alpen befindet. Dazu gehören Deutschland, Österreich und die Schweiz, in denen das Alpenvorland ganz besonders stark ausgeprägt ist, sowie Italien, Frankreich und Slowenien.

Malerische Moränenlandschaften und raue Schotterebenen

Das Alpenvorland wird zum großen Teil aus den charakteristischen Moränenlandschaften gebildet. Gletscher haben hier im Laufe der Jahrtausende große Mengen an Gesteinsschutt in das Land gebracht, wo sich so Hügel und Berge gebildet haben. Das Moränenland ist durchzogen von zauberhaften Seen und Hochmooren.

Aufschüttungen aus grobem Gestein hingegen bildeten die flachen Schotterebenen. Entlang der Flüsse finden sich hier stufenartige Schotterterassen. Auch die große Ebene um München gehört zu dieser einzigartigen Naturlandschaft im Vorland der Alpen.

Urlaub im Alpenvorland

Das Alpenvorland bietet neben seinen traumhaft schönen Naturlandschaften mit zahlreichen Rad- und Wanderwegen auch viele andere Ausflugsziele für jeden Geschmack. Wunderschöne Seen wie zum Beispiel der Ammersee in der Nähe von München locken vor allem im Sommer Wassersportler und Badegäste. Im Thermenland in der Steiermark finden sich unzählige Heilquellen aus denen heißes Wasser sprudelt und im nördlichen Vorland lädt das sogenannte Mostviertel zu einem netten Besuch ein. Birnen- und Apfelmost aus bäuerlicher Herstellung sorgen für eine regionale Erfrischung. In der Bayrischen Landeshauptstadt München hingegen findet man Kultur und Großstadtflair. Somit ist das Vorland der Alpen nicht nur für Naturbegeisterte ein lohnenswertes Urlaubsgebiet. Diese einzigartige Vielfalt macht das Alpenvorland zu einem idealen Ausflugsziel sowohl für einen längeren Urlaube als auch für einen netten Tagesausflug.