So oder so ähnlich lässt sich beschreiben, was vielen durch den Kopf geht, wenn sie an China denken. Das Reich der Mitte, das Reich der Drachen und Mythen, ist bei Reisenden immer beliebter. Viele tolle Tipps zu Reisen nach China bietet der Travel-China-Guide.de. Urlauber finden hier umfassende Informationen über das Land, die Menschen und seine Kultur.

Vor der Reise – so bereiten sich Reisende richtig vor

China ist ein riesengroßes Land, natürlich liegt es allein aufgrund der Größe in verschiedenen Klimazonen. Im Norden sind die Sommer heiß und die Winter kalt. Im Süden ist das Klima tropisch und in Tibet herrscht Hochgebirgsklima vor. Das führt natürlich dazu, dass Urlauber für die verschiedenen Gegenden unterschiedliche Kleidung brauchen. Daher ist ein Blick auf das Reisewetter oder die klimatischen Bedingungen für das Reiseziel obligatorisch.

Für die Einreise nach China ist ein Visum notwendig, um das sich Urlauber ebenfalls vor der Reise kümmern müssen. Die Beantragung ist jedoch denkbar einfach und erfolgt online. Neben einem gültigen Reisepass ist lediglich ein aktuelles Passfoto erforderlich. Die Kosten betragen 30 Euro. Ebenfalls vor der Reise sollten Touristen sich um ihren Auslandskrankenversicherungsschutz kümmern. Online können Interessierte sich bei Allianz Auslandskrankenversicherungen informieren. Dort geht es nicht nur um Tipps für Urlauber, auch wer beruflich nach China möchte oder einen langfristigen Aufenthalt plant, findet eine passende Variante für die Auslandsreise-Krankenversicherung.

Chinas Hauptstadt Peking

Wer nach China reist, sollte als Erstes Peking besuchen. Die Hauptstadt des Landes ist mit 19 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt des Landes. Das verspricht zunächst einmal dichte Menschenmassen und viel Verkehrschaos. Darüber hinaus ist Peking auch die Stadt der Sehenswürdigkeiten – mehr als ein Tourist während einer Reise besichtigen kann. Als Erstes zu nennen ist da natürlich der geschichtsträchtige Platz des Himmlischen Friedens, der sich vor der Verbotenen Stadt befindet. Er ist mit einer Größe von 40 Hektar einer der größten Plätze der Welt. Die Verbotene Stadt ist die kaiserliche Palaststadt des ehemaligen Kaisers von China, die sich im Zentrum Pekings befindet. Dort sind ebenfalls das Mausoleum von Mao-Tse-Tung, das Chinesische Nationalmuseum und die Große Halle des Volkes zu besichtigen. Wer gerne mehr über die Verbotene Stadt und die Kaiserdynastien lesen möchte, findet im Artikel „Chinas Dynastien“ weitere Informationen.

"Die verbotene Stadt" in Peking

„Die verbotene Stadt“ in Peking

Highlights – das sollten Touristen während einer China-Reise unbedingt besuchen

Die Chinesische Mauer ist weltberühmt. Es wird behauptet, die 21.000 Kilometer lange Mauer wäre sogar vom Mond aus zu sehen. Die ganze Chinesische Mauer zu Fuß zu erkunden, dauert vielleicht ein bisschen länger als ein normaler Urlaub. Jedoch gibt es die Möglichkeit, Touren zu buchen und Wanderungen an wichtigen Besichtigungsorten zu machen. Die Altstadt von Peking bietet einen interessanten Kontrast zur sehr modernen Metropolstadt. Enge Straßen und traditionelle Häuser prägen hier das Bild. Wer sich für alte chinesische Produkte und Dekorationen interessiert, sollte dem Panjiayuan Flohmarkt unbedingt einen Besuch abstatten. Ein weiteres Ziel könnte der Fernsehturm sein. Von dort oben zeigt sich die Metropole in ihrem gesamten Ausmaß, der Ausblick ist atemberaubend.

China kulinarisch

Eine Peking-Reise ist natürlich ideal, um die landestypische Küche kennenzulernen. Nirgends sonst schmeckt die Peking Ente so wie in Peking selbst. Auch das chinesische Fondue und natürlich die vielen Gerichte, die Straßenverkäufer anbieten, sind sehr landestypisch. Die verschiedenen Regionen des Landes sind kulinarisch gesehen sehr unterschiedlich. In Sichuan gibt es eine eher würzige Küche, mit viel Chili, Sojasoße, Frühlingszwiebeln und Ingwer. Die kantonesische Küche ist sehr ausgewogen und vielfältig, aber auch ungewöhnlich, da beispielsweise Hundefleisch auf dem Speiseplan steht. Im Nordosten des Landes essen die Menschen viele Teigwaren und in Shanghai gibt es viele Gerichte mit Meeresfrüchten, Fisch und süß-sauren Würzsoßen.

Shanghai und Hongkong

Shanghai ist die modernste und reichste Stadt des Landes. Sie ist am Jangtse-Fluss gelegen. Die Stadt ist ein Boomfaktor im Land und entwickelt sich auch touristisch stetig weiter, das belegen die beständig wachsenden Besucherzahlen. Ähnliches gilt für Hongkong. Die Weltmetropole hat einige Touristenattraktionen zu bieten, so zum Beispiel

  • Den Walk of Stars, der einen tollen Ausblick auf die Skyline der Stadt bietet.
  • Museen, wie das Hong Kong Museum of History über die Geschichte der Stadt oder das Science Museum für Kinder mit Ausstellungsstücken zum Anfassen und Ausprobieren.
  • Hongkongs Hausberg The Peak, er bietet ein tolles Panorama über die Stadt. Mit einer historischen Bahn können Touristen sich auf den Berg fahren lassen, um dort Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants zu besuchen.

Fazit

Viele weitere Sehenswürdigkeiten warten in China auf die Touristen. So hat unlängst das größte Disney-Märchenschloss der Welt eröffnet. Dazu gibt es viele hundert Vergnügungsparks, die in den letzten Jahren entstanden sind, allein 21 im letzten Jahr. Viele weitere Attraktionen sind in Planung. Eine Reise nach China kann zum Abenteuer werden, wie der Artikel „Abenteuer China“ zeigt. Hier können Reisende viel über China und seine sehr interessante Geschichte nachlesen.

 

Bildquelle: