Die British Airways ist eine Fluggesellschaft aus England. Es ist das größte Flugunternehmen in den Vereinigten Königreichen. Der Heimatflughafen und gleichzeitig Sitz der Gesellschaft befinden sich in London bzw. London Heathrow.

Geschichte

Die British Airways besitzt eine lange Tradition und wurde aus verschiedenen kleinen Fluggesellschaften im Jahre 1934 als Imperial Airways gegründet. Zu den Gründungsunternehmen, welche zusammen fusionierten gehörten:

  • Daimler Airway
  • British Air Marine Navigation
  • Instone
  • Handley Page

Erst ein Jahr später, 1935, schlossen sich weitere vier Fluglinien dem bis dahin Imperial Airways genannten Unternhemen an. So wurde aus Imperial Airways die heute bekannte British Airways. Neben der British Airways gibt es noch ein extern gekoppeltes Unternehmen namens British Airways Helicopters. Dieses wurde 1964 gegründet und dient unter anderem zur Rettung von Menschen in Seenot. Aufgrund von harter Konkurrenz durch Billigfluglinien in den späten 90er Jahren und um die Jahrtausendwende rum, konzentrierte sich die British Airways, abkürzung BA, immer mehr auf Langstreckenflüge nach Asien und Amerika. So zog sich das Unternehmen teils aus innereuopäischen Flügen zurück. Das irische Unternehmen Ryanair konnte 2003 von sich reden machen, als es zu mersten mal mehr Verbindungen von Großbritannien nach Europa flog, als das große Unternehmen British Airways. 2009 fusionierten die zwei großen Fluggesellschaften Iberia und British Airways zu einer der größten Fluggesellschaften weltweit. Die 7-Milliarden-Dollar-Fusion endete 2010 und so war die International Airlines Group (British Airways und Iberia) die drittgrößte Fluggesellschaft der Welt. Zu den tochtergesellschaften der British Airways zählen OpenSkies und BA CityFlyer

 

Zahlen und Fakten

  • Beförderte Passagiere pro Jahr (Stand 2010): 33 Millionen
  • Angeflogene Länder: 72
  • Mitarbeiter der British Airways: 38000
  • Umsatz (Stand 2010): 8 Milliarden Sterling Pfund (umgerechnet 11 Milliarden € -> 11.308.400.000,0000 Euro)
  • Flugzeug im Besitz: 269

 

Die Flotte der British Airways

Die Flotte der British Airways besteht momentan (Stand 2015) aus insgesamt 269 Flugzeugen. Dazu zählen unter anderem 12 Airbus-A380 (teilweise in Auftrag) und 54 Boeing 747. eine genaue Tabelle mit den Flugzeugen folgt:

Übersicht der Flotte von British Airways (aufgelistet nach Stückzahl)
Flugzeugtyp Stückzahl
Boeing 747-400 54
Boeing 777-200 46
Airbus 320-200 41
Airbus 319-100 33
Boeing 767-300 21
Boeing 737-400 19
Airbus 380-800 12
Airbus 321-200 11
Boeing 787-8 8
Embraer 190 7
Boeing 777-300 6
Embraer 170 6
Boeing 757-200 3
Airbus 318-100 2

 

Negativ aufgefallen

In der gesamten Geschichte der British Airways gab es nur einen Absturz und eine Notlandung. Der Flugzeugabsturz passierte im Jahr 1974. Die Untersuchungen ergaben, dass der Fluglotse ein kleineres Flugzeug aufgrund von hohem Flugverkehr übersehen hatte. So stießen zwei Maschinen zusammen. Die Notlandung passierte am Heimatflughafen London Heathrow. Die MAschine setzte bei der Landung auf einem Rasenstück auf, wobei das komplette Fahrwerk einbrach. Bei diesem Zwischenfall gab es 13 leicht verletzte Menschen. Keine schwer verletzten oder gar Tote.
Die Gepäckverluste sind in Zahlen für jede Fluggesellschaft ein Dorn im Auge. Eine Studie hat 2006 ergeben, dass der British Airways tag täglich ca. 3000 Gepäckstücke abhanden kommen. Grund hierfür wird von BA genannt, sei unter anderem das veraltete Gepäck-Transport-System am Heimatflughafen in London.

Strafen

Die British Airways musste eine Strafe an das Kartellamt bezahlen aufgrund von illegalen Preisabsprachen. 2007 musste BA 180 Millionen Euro für das vergehen bezhalen. Dies war bis dahi ndie höchste Strafe, die je ein Kartellamt erteilt hatte. Aus dem selben Fall geht noch eine Strafe hervor, die das US-Justizministerium verlangte. Dies waren noch einmal 215 Millionen Euro. Zusammen betrug die Gesamtstrafe für das Vergehen also 270 Mio. Pfund oder 393 Millionen Euro.

 

Bilduqelle: Senohrabek/Bigstock.com