Barcelona ist nicht nur die katalonische Hauptstadt, sondern gehört auch zu Spaniens Kunsthauptstädten. Die Stadt am Mittelmeer beeindruckt durch ihre architektonischen Highlights und ist ein Zentrum moderner Kunst mit vielen berühmten Ausstellungen und Museen.

Die bekanntesten katalonischen Künstler haben in Barcelona jeweils ihre eigenen Ausstellungen. Die Fundació Joan Miró stellt die kräftigen Werke des berühmten Malers aus und liegt überdies wunderbar am Hang des Montjuic. Auch dem großen Pablo Picasso, der einige Jahre in Barcelona verbrachte, ist ein eigenes Museum gewidmet. Beide Künstler wurden übrigens im Laufe ihres Lebens kollegiale Freunde.

Dem surrealistischen Werk des exzentrischen Salvador Dalí, der in der Nähe Barcelonas geboren wurde, ist ebenfalls ein eigenes Museum gewidmet. 1995 öffnete zudem das MACBA – das Museum für zeitgenössische Kunst. Hier liegt der Schwerpunkt vor allem auf der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Wechselnde Ausstellungen namhafter Künstler laden zu einem mehrmaligen Besuch ein. Eine interessante Alternative ist das MEAM – das Museum für europäische moderne Kunst. Es ist im renovierten Palau Gomis untergebracht und beherbergt eine beeindruckende Sammlung bildender Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts.

Kunstliebhaber haben in Barcelona die Qual der Wahl und auch wenn die katalonische Kunsthauptstadt in wenigen Stunden von fast allen deutschen Flughäfen aus zu erreichen ist, wird ein Wochenend- oder Kurzausflug kaum ausreichen, die vielen Highlights dieser interessanten Stadt zu erkunden. Denn über 80 Museen laden zum Entdecken und Erkunden ein.

Doch auch außerhalb der Museen bietet die Mittelmeermetropole ein reichhaltiges Kunstprogramm für wachsame Augen. Miró beispielsweise schuf vor dem Theater Liceu, dem namhaften Opernhaus, ein faszinierendes Bodenmosaik.

Zu den berühmtesten Söhnen der Stadt gehört sicherlich auch Antoni Gaudí. Der prominenteste Vertreter des Modernisme lebte viele Jahre bis zu seinem Tod in Barcelona und hinterließ im Stadtbild beeindruckende Spuren. Etliche berühmte Gebäude von ihm sind in der Stadt zu entdecken, darunter auch die unvollendete Sagrada Família, die Kirche, die das Wahrzeichen der Stadt bildet und deren Bau bereits 1882 begann. Gaudís Werke stehen inzwischen unter dem Schutz der UNESCO und sollten in keinem Besuchsprogramm fehlen. Sowohl die Sagrada Família, als auch La Pedrera gehören ebenso wie der von Gaudí gestaltete Park Güell zu den Höhepunkten eines Besuchs in Barcelona.